Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forscherkonferenz zur Innovationsfähigkeit von Universitäten und Forschungseinrichtungen

10.02.2008


Gründung einer "Gemeinschaftsstelle für Wissenschaftsmanagement" in Speyer


Wie kann die Innovationsfähigkeit von Universitäten und Forschungseinrichtungen und ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit verbessert werden? Deutsche und europäische Experten aus Wissenschafts- und Hochschulforschung sowie der Wissenschaftsorganisationen diskutierten diese Frage am 3. und 4. Mai in Speyer. Eingeladen hatten Prof. Dr. Gisela Färber, Prof. Dr. Rudolf Fisch und Prof. Dr. Dorothea Jansen. Das Forschungsinstitut für Öffentliche Verwaltung bei der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer (FÖV) richtete die Konferenz mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) aus.
Forscher aus Großbritannien, Skandinavien, Frankreich und den Niederlanden bilanzierten die Reformerfahrungen ihrer Länder. Viele Universitäten und Forschungsorganisationen haben in den letzten 25 Jahren verschiedene Organisationsmodelle ausprobiert. Ihr Beitrag zur Stärkung der Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit der Forschungslandschaft war sehr unterschiedlich und das Optimum ist noch nicht gefunden. Auch die Frage, wie deutsche Forschungsinstitutionen konsequent innovationsfördernd gestaltet werden können, ist weiter offen.
Dieser Optimierung bereits hochoptimierter Universitäten und Forschungseinrichtungen wird sich die "Gemeinschaftsstelle für Wissenschaftsmanagement" am Speyerer Forschungsinstitut widmen. Prof. Dr. Rudolf Fisch und seine Kolleginnen koordinieren den Aufbau der Gemeinschaftsstelle, die nächstes Jahr gegründet wird. Eine der wesentlichen Aufgaben der Gemeinschaftsstelle begann mit der Tagung: Der Aufbau von Netzwerken zwischen Hochschul- und Wissenschaftsforschern, Wissenschaftsmanagern und -förderern. Ziel ist der Austausch von Forschungsergebnissen und Anwendungserfahrungen zur Innovationsfähigkeit von und in Universitäten und Forschungseinrichtungen. Ferner wird die Gemeinschaftsstelle Aufgaben in der Aus- und Fortbildung, der Dokumentation, Beratung und dem Wissenstransfer in diesem Bereich wahrnehmen.


Ansprechpartner:
Brigitte Jahn-Zimmermann
Gemeinschaftsstelle für Wissenschaftsmanagement
Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung bei der
Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer
Freiherr vom Stein-Str. 2
67346 Speyer
Fon (0 62 32) 654-390
Fax (0 62 32) 654-290
E-Mail jahn-zimmermann@dhv-speyer.de

Dr. Klauspeter Strohm | idw

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie