Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundesumweltminister Jürgen Trittin begrüßt "Tag der erneuerbaren Energien"

27.04.2001


Morgen, am Samstag, den 28. April 2001, findet zum sechsten Mal in Folge der bundesweite Tag der erneuerbaren Energien statt. Initiiert wurde dieser Aktionstag 1996 von der Stadt Oederan im Erzgebirge (Sachsen) anlässlich des 10. Jahrestages der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl. Jeden letzten Samstag im April laden seitdem Betreiber von Anlagen zur regenerativen Energieerzeugung in zahlreichen Städten und Gemeinden zu einem Tag der offenen Tür ein.  "An einem solchen Tag können die Bürgerinnen und Buerger vor Ort erfahren, wie vielfältig Sonne, Wind, Biomasse und andere erneuerbare Energieformen genutzt werden können", begrüßte Bundesumweltminister Jürgen Trittin die bundesweite Aktion.


Dieses Jahr stellen Betreiber und Nutzer unter dem Motto "SoWiWas (Sonne, Wind, Wasser) plus Biomasse und es bleibt mehr in eurer Kasse" ihre Anlagen der Öffentlichkeit vor und zeigen, wie sich durch den Einsatz erneuerbarer Energien Betriebskosten einsparen lassen. Am "Tag der erneuerbaren Energien" beteiligen sich in diesem Jahr Kommunen und Initiativen aus 15 Bundesländern mit regionalen Angeboten.

Erneuerbare Energien spielen neben verstärkter Energiesparung und verbesserter Energieeffizienz die entscheidende Rolle für eine klimaschonende und zukunftsfähige Energieversorgung. "Ziel der von der Bundesregierung eingeleiteten Energiewende ist, bis zum Jahr 2010 den Anteil erneuerbarer Energien an der Energieversorgung zu verdoppeln", betonte Bundesumweltminister Trittin. Dies ist ein wesentlicher Beitrag zum Klimaschutzziel der Bundesregierung. Die CO2-Einsparung durch erneuerbare Energien soll von 25 Millionen Tonnen im Jahr 2000 auf 50 Millionen Tonnen im Jahr 2010 verdoppelt werden.


Durch Maßnahmen wie das Erneuerbare-Energien-Gesetz und Foerderinstrumente wie etwa das 100.000-Daecher-Solarstromprogramm und das Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien wurden in den vergangenen beiden Jahren verlässliche Rahmenbedingungen für Investoren geschaffen. Seither boomt die Nutzung erneuerbarer Energien. So liegt Deutschland mit knapp 9.600 Windkraftanlagen und einer installierten Leistung von etwa 6.400 Megawatt weltweit an der Spitze der Nutzung von Windkraft. Mehr als die Hälfte des Windstroms in Europa und mehr als ein Drittel der Weltproduktion dieser Energieform werden in Deutschland erzeugt. Windenergie trägt mittlerweile mit 2,5 Prozent zur Stromerzeugung in Deutschland bei und hat rund 30.000 Arbeitsplätze geschaffen. Insgesamt arbeiten hierzulande bereits  über 70.000 Menschen im Bereich erneuerbarer Energien. Von den heute in Deutschland durch Solarzellen erzeugten 100 Megawatt Strom wurde allein die Hälfte im Jahr 2000 installiert - das ist ein Viertel der weltweiten Produktion.

Neben Wasserkraft und Erdwärme spielt die Nutzung der Biomasse eine wichtige Rolle bei der eingeleiteten Energiewende. Der Energie aus Biomasse wird in Deutschland ein ähnlich hohes Potenzial wie der Windkraft zugerechnet, allerdings mit etwa zehnjähriger Verzögerung. Die Biomasseverordnung, in der die Nutzung der Biomasse zur Stromerzeugung geregelt ist, soll nach der Verabschiedung in Bundesrat und Bundestag noch in diesem Sommer in Kraft treten.

Eine aktuelle  Übersicht  über die Foerderprogramme zur stärkeren Nutzung erneuerbaren Energien und  über das Klimaschutzprogramm der Bundesregierung findet sich im Internet unter www.bmu.de, weitere Informationen zum Tag der erneuerbaren Energien unter www.energietag.de.

BMU-Pressereferat |

Weitere Berichte zu: Biomasse Bundesumweltminister Windkraft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten