Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bremswege von Fahrzeugen verkürzen!

05.02.2001


Am Donnerstag, dem 08.Februar 2001, 16.30 Uhr, findet im Raum A013 des Gebäudes 22 der Otto-von-Guericke-Universität der nächste Vortrag der Reihe "Fahrzeug- und Motorenkonzepte" statt. Dipl-Ing. Heiner Volk, Continental AG, spricht zum Thema "Bremswegverkürzung auf 30 m".

In dem Vortrag wird er ein entsprechendes Forschungsprojekt vorstellen. Ziel war es u.a., mit einem Fahrzeug der Kompaktklasse den gesamten Anhalteweg deutlich zu reduzieren. Dazu mussten die beteiligten Einzelkomponenten neu- bzw. weiterentwickelt und aufeinander abgestimmt werden. Bei Reifen wurden beispielsweise Laufflächenmischungen, Profilgestaltung, Kontur und Unterbau neu entwickelt. Die schon bekannte "Bionische Kontur" wurde durch intensive Reifenberechnungen für den Einsatz unter Fahrzeugbedingungen beim Bremsen optimiert. Bei diesen Untersuchungen sind High-Tech-Prüftechnik, Sensoren sowie die Simulation als wichtige Hilfsmittel eingesetzt worden.

Heiner Volk studierte Physik an der Westfälischen-Wilhelms-Universität in Münster mit Schwerpunkt Kernphysik. Seit 1981 ist er in der Continental AG Forschung "Reifen" tätig und derzeit Forschungsleiter im Bereich "Fahrdynamik in der Strategischen Technologie".

Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich zu dem Vortrag eingeladen. Der Eintritt ist kostenlos.

Waltraud Riess | idw

Weitere Berichte zu: Continental

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet
24.11.2017 | Hochschule RheinMain

nachricht Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb
24.11.2017 | Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Riesen-Drehmomentsensor aus der PTB bringt Präzision vom Labor in den Prüfstand

24.11.2017 | Energie und Elektrotechnik

Projekt RadVerS – Welcher Radfahrtyp sind Sie?

24.11.2017 | Verkehr Logistik