Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neueste Entwicklungen der Fahrzeug- und Motorentechnik bei Symposium: Einladung zur Pressekonferenz

09.02.2001


Über 700 Teilnehmer, darunter Führungs- und Fachkräfte der Fahrzeug-, Motoren- und Zulieferindustrie, Mitarbeiter von Forschungseinrichtungen und Universitäten, werden zum 4. Internationalen Stuttgarter Symposium Kraftfahrwesen und Verbrennungsmotoren vom 20. bis 22. Februar 2001 an der Universität Stuttgart erwartet. Veranstalter sind das Institut für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen der Universität Stuttgart (IVK) und das Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart (FKFS) in Zusammenarbeit mit der VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik. Die Veranstaltung bietet mit 55 Fachvorträgen, zwei Plenarvorträgen und einer Podiumsdiskussion ein Forum, um den aktuellen Stand der Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Fahrzeug- und Motorentechnik zu präsentieren und zu diskutieren. Das Symposium spannt den Bogen von Fahrzeugakustik und Fahrzeugschwingungen, Aeroakustik, Fahrzeugaerodynamik, Reifen und Fahrbahn, Fahrwerk und Fahrdynamik und Thermomanagement über Kfz-Elektronik, Steuerung und Regelung von Antriebssträngen, Telematik und autonomes Fahren, Test- und Diagnoseverfahren bis hin zu direkteinspritzenden Otto- und Dieselmotoren, alternativen Kraftstoffen, Motorakustik und Motormechanik sowie Analyse und Simulation im Bereich Verbrennungsmotoren.

Am ersten Veranstaltungstag laden wir herzlich ein zu einer Pressekonferenz:

Zeit: 20. Februar, 14.00 Uhr
Ort: Vaihingen, Pfaffenwaldring 47, Hörsaal 47.05

Gesprächspartner sind die Professoren Dr.-Ing. Michael Bargende (Lehrstuhl Verbrennungsmotoren) und Dr.-Ing. Jochen Wiedenmann (Lehrstuhl Kraftfahrwesen.

Bitte bestätigen Sie die Teilnahme an der Pressekonferenz unter Fax 0711/121-2188 oder E-Mail: presse@uni-stuttgart.de

Die Tagung beginnt mit zwei Plenarvorträgen. Dabei geht es um das New Business Development in der Automobilindustrie und die Perspektiven Technischer Hochschulen. Das fachspezifische Vortragsprogramm gliedert sich in drei parallele Sessions über die neuesten Entwicklungen bei Verbrennungsmotoren (Session 1), Kraftfahrzeug (Session 2) und Kfz-Elektronik (Session 3). "Das intelligente Auto - wo bleiben die Emotionen?" steht im Mittelpunkt einer Podiumsdiskussion am zweiten Veranstaltungstag unter Leitung von Bernd Ostmann, Chefredakteur von "Auto, Motor und Sport".


Gelegenheit zur vertieften Diskussion bietet die begleitende Fachausstellung für Fahrzeug-, Motoren- und Messtechnik im Foyer des Gebäudes Pfaffenwaldring 47. Dort sind 33 Firmen und Institute vertreten, sowohl Automobilhersteller (AUDI AG, BMW AG, DaimlerChrysler AG, Porsche AG) als auch eine breite Vielfalt von Zulieferfirmen und Forschungseinrichtungen. Exkursionen zu den Firmen Audi AG in Neckarsulm, DaimlerChrysler AG in Stuttgart-Untertürkheim, der Porsche AG in Weissach, Robert Bosch GmbH in Schwieberdingen sowie zur Süddeutschen Kühlerfabrik J. Behr GmbH & Co in Feuerbach ergänzen das Programm.

Ursula Zitzler | idw

Weitere Berichte zu: Kraftfahrwesen Verbrennungsmotor

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie