Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Besseres Leben in der Informationsgesellschaft" - Großer Erfolg für Konferenz "Mensch & Computer 2001"

19.03.2001


Unter beträchtlichem Medieninteresse fand die Konferenz "Mensch & Computer 2001" statt. 400 Fachleute aus unterschiedlichsten Wissenschaftsgebieten diskutierten neue Forschungsergebnisse, die zu einer Verbesserung der interdisziplinären Forschung und einem "besseren Leben in der sich entwickelnden Informationsgesellschaft" beitragen sollen.

Vom 05.-08. März fand in Bad Honnef bei Bonn die Konferenz "Mensch & Computer 2001" statt, die zu einem unerwartet großen Erfolg wurde. Mit 200 bis 250 Teilnehmern hatten die Veranstalter gerechnet, in Tagträumen war auch schon einmal die Rede von 300. Am Ende waren es genau 398. Auch das Medieninteresse war beträchtlich. Neben der Presse waren mehreren Hörfunk- und Fernsehsender vertreten, und ein Filmemacher sammelte Anregungen und Kontakte für ein Filmprojekt über das Verhältnis Mensch/Computer.
Vier Tage lang diskutierten Fachleute aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen unterschiedlichste Aspekte der Nutzbarkeit von Computern. In der "Informationsgesellschaft", die immer konkretere Formen annimmt, werden die Menschen in zunehmendem Maße zu Nutzern von Computern. Das muss nicht der PC am Arbeitsplatz (oder im Kinderzimmer) sein. Der Computer kann auch in ganz anderer Form daherkommen, verkleidet als intelligente Maschine, die in der Bank Geld ausgibt, den Zugang zu sicherheitsempfindlichen Gebäuden kontrolliert oder die Funktionen von Waschmaschine, Toaster und Videorecorder steuert. Die Bordelektronik von Autos ist - nach einem aktuellen Werbespot - mittlerweile umfangreicher als die der Mondrakete Apollo 11.


Was bei dieser rasanten Ausbreitung der Elektronik oft ins Hintertreffen gerät, ist die Benutzbarkeit. Mitverantwortlich dafür ist vor allem die Tatsache, dass die Beteiligten zu wenig Kontakt miteinander haben. "Der Diskurs zwischen Informatik und andere Disziplinen, Fördereinrichtungen und Industrie findet bisher eher sporadisch statt", wie die Veranstalter beklagen. Und genau das wollen sie mit der jetzt neu begründeten Konferenzreihe korrigieren. "Fachübergreifend" heißt die Devise, unter der Informatiker, Designer, Psychologen und Soziologen sich zusammenfinden sollen, um eine menschenfreundlichere Computerzukunft zu planen und zu entwickeln, denn ’menschenzentriert’ soll die Entwicklung verlaufen, so wird hervorgehoben, nicht mehr computerzentriert. Informatik-Professor Horst Oberquelle von der Universität Hamburg, einer der Veranstalter, brachte es auf die Formel: "Unsere Vision ist ein besseres Leben in einer sich entwickelnden Informationsgesellschaft."
Der Ausbruch aus dem Elfenbeinturm der Wissenschaft wurde in Honnef bereits ansatzweise realisiert. Eine beträchtliche Zahl von Entwicklungsprojekten aus der Industrie stellte ihre Ergebnisse vor. Und ebenfalls gelang es, Experten aus höchst unterschiedlichen Disziplinen in einen Dialog zu bringen und damit wichtige Impulse für die zukünftige Entwicklung zu geben. In einigen Entwicklungsprojekten, die vorgestellt wurden, wird tatsächlich bereits fachübergreifend gearbeitet.
Genauso bemerkenswert wie der zahlenmäßige Erfolg des Kongresses war sein hohes Niveau, das allgemein gelobt wurde. Der überraschend starke Erfolg bestärkt die Veranstalter in ihrer Absicht, die Veranstaltung 2001 zur "Pilot-Konferenz" einer ganzen Tagungsreihe zu machen. Die erste Folgekonferenz ist bereits terminiert. Sie findet im September 2002 in Hamburg statt.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:


Monika Zimmer | idw

Weitere Berichte zu: Informationsgesellschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik
21.02.2017 | Westfälische Hochschule

nachricht Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?
21.02.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Deep Learning sagt Entwicklung von Blutstammzellen voraus

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

36 Forschungsprojekte zu Big Data

21.02.2017 | Interdisziplinäre Forschung

Sternenmusik aus fernen Galaxien

21.02.2017 | Physik Astronomie