Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Besseres Leben in der Informationsgesellschaft" - Großer Erfolg für Konferenz "Mensch & Computer 2001"

19.03.2001


Unter beträchtlichem Medieninteresse fand die Konferenz "Mensch & Computer 2001" statt. 400 Fachleute aus unterschiedlichsten Wissenschaftsgebieten diskutierten neue Forschungsergebnisse, die zu einer Verbesserung der interdisziplinären Forschung und einem "besseren Leben in der sich entwickelnden Informationsgesellschaft" beitragen sollen.

Vom 05.-08. März fand in Bad Honnef bei Bonn die Konferenz "Mensch & Computer 2001" statt, die zu einem unerwartet großen Erfolg wurde. Mit 200 bis 250 Teilnehmern hatten die Veranstalter gerechnet, in Tagträumen war auch schon einmal die Rede von 300. Am Ende waren es genau 398. Auch das Medieninteresse war beträchtlich. Neben der Presse waren mehreren Hörfunk- und Fernsehsender vertreten, und ein Filmemacher sammelte Anregungen und Kontakte für ein Filmprojekt über das Verhältnis Mensch/Computer.
Vier Tage lang diskutierten Fachleute aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen unterschiedlichste Aspekte der Nutzbarkeit von Computern. In der "Informationsgesellschaft", die immer konkretere Formen annimmt, werden die Menschen in zunehmendem Maße zu Nutzern von Computern. Das muss nicht der PC am Arbeitsplatz (oder im Kinderzimmer) sein. Der Computer kann auch in ganz anderer Form daherkommen, verkleidet als intelligente Maschine, die in der Bank Geld ausgibt, den Zugang zu sicherheitsempfindlichen Gebäuden kontrolliert oder die Funktionen von Waschmaschine, Toaster und Videorecorder steuert. Die Bordelektronik von Autos ist - nach einem aktuellen Werbespot - mittlerweile umfangreicher als die der Mondrakete Apollo 11.


Was bei dieser rasanten Ausbreitung der Elektronik oft ins Hintertreffen gerät, ist die Benutzbarkeit. Mitverantwortlich dafür ist vor allem die Tatsache, dass die Beteiligten zu wenig Kontakt miteinander haben. "Der Diskurs zwischen Informatik und andere Disziplinen, Fördereinrichtungen und Industrie findet bisher eher sporadisch statt", wie die Veranstalter beklagen. Und genau das wollen sie mit der jetzt neu begründeten Konferenzreihe korrigieren. "Fachübergreifend" heißt die Devise, unter der Informatiker, Designer, Psychologen und Soziologen sich zusammenfinden sollen, um eine menschenfreundlichere Computerzukunft zu planen und zu entwickeln, denn ’menschenzentriert’ soll die Entwicklung verlaufen, so wird hervorgehoben, nicht mehr computerzentriert. Informatik-Professor Horst Oberquelle von der Universität Hamburg, einer der Veranstalter, brachte es auf die Formel: "Unsere Vision ist ein besseres Leben in einer sich entwickelnden Informationsgesellschaft."
Der Ausbruch aus dem Elfenbeinturm der Wissenschaft wurde in Honnef bereits ansatzweise realisiert. Eine beträchtliche Zahl von Entwicklungsprojekten aus der Industrie stellte ihre Ergebnisse vor. Und ebenfalls gelang es, Experten aus höchst unterschiedlichen Disziplinen in einen Dialog zu bringen und damit wichtige Impulse für die zukünftige Entwicklung zu geben. In einigen Entwicklungsprojekten, die vorgestellt wurden, wird tatsächlich bereits fachübergreifend gearbeitet.
Genauso bemerkenswert wie der zahlenmäßige Erfolg des Kongresses war sein hohes Niveau, das allgemein gelobt wurde. Der überraschend starke Erfolg bestärkt die Veranstalter in ihrer Absicht, die Veranstaltung 2001 zur "Pilot-Konferenz" einer ganzen Tagungsreihe zu machen. Die erste Folgekonferenz ist bereits terminiert. Sie findet im September 2002 in Hamburg statt.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:


Monika Zimmer | idw

Weitere Berichte zu: Informationsgesellschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung
19.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"
19.02.2018 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics