Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Konferenz „Klimawandel in Stadt und Region“ am 26. und 27. März in Berlin

27.02.2014

Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) lädt zur Konferenz „Klimawandel in Stadt und Region“ am 26. und 27. März 2014 in das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur nach Berlin ein. Die Veranstaltung soll eine Plattform zur Bewertung und Umsetzung von Klimaschutz- und Anpassungsstrategien in Kommunen und Regionen sowie in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft bieten.

Im Auftrag des ehemaligen Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung hatte das BBSR die Forschungsfelder StadtKlima, ImmoKlima, ImmoRisk und KlimaMORO aufgelegt.

In den Modellvorhaben und Pilotprojekten wurden gemeinsam mit den Akteuren vor Ort integrierte Strategien erprobt. Den Forschungsfeldern lag ein umfassender Ansatz zugrunde, der unterschiedliche Ebenen vom Gebäude über die Stadt bis hin zur Region einbezog.

Am Abend des 26. März 2014 gibt es Gelegenheit, auf einem Informationsforum die Modellvorhaben und Pilotprojekte sowie die in den Forschungsfeldern erarbeiteten Werkzeuge kennenzulernen und sich fachlich auszutauschen.

Am 27. März werden die Ergebnisse der Vorhaben präsentiert und in Podiumsdiskussionen „Von der Politik in die Praxis“ erörtert. Namhafte Gastbeiträge runden die Konferenz ab. Humberto Delgado Rosa, Abteilungsleiter der Generalkommission Klima der EU, wird die europäische Strategie darstellen. Futurologe Prof. Dr. Harald Welzer wird Trends skizzieren, die sich aus dem Klimawandel ergeben.

Interessierte können sich unter www.bbsr.bund.de in der Rubrik „Veranstaltungen“ zur Konferenz anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos. Veranstaltungsort ist das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Invalidenstraße 44, 10115 Berlin.

Für organisatorische Fragen steht das Team der Agentur Valentum Kommunikation unter Telefon (+49) 941 – 69 64 63 4 und E-Mail klimakonferenz@valentum.de zur Verfügung. 

Weitere Informationen: http://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Aktuell/Veranstaltungen/Programme2013/2014_klimastadtraum.html

Übersicht der Forschungsfelder: http://www.klimastadtraum.de

Kontakt
Christian Schlag
Stab Direktor
Tel. :+49 228 99401-1484
christian.schlag@bbr.bund.de


Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) ist eine Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB). Es berät die Bundesregierung bei Aufgaben der Stadt- und Raumentwicklung sowie des Wohnungs-, Immobilien- und Bauwesens.

Christian Schlag | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie

Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung

19.01.2017 | Förderungen Preise

Neue CRISPR-Methode enthüllt Genregulation einzelner Zellen

19.01.2017 | Biowissenschaften Chemie