Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der alternde Körper in der westlichen Medizin: Fachkonferenz an der Uni Mainz

19.09.2008
Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin lädt zur internationalen und interdisziplinären Fachkonferenz "(Re)constructing the aging body" ein

Während der Anteil älterer und alter Menschen in der Gesamtbevölkerung stetig steigt, ist über die Lebensrealitäten alter Menschen vergleichsweise wenig bekannt. Insbesondere der alternde Körper hat in der Forschung bislang wenig Beachtung gefunden - auch wenn er in der Medizin den Ansatzpunkt für zahlreiche Interventionen von Anti-Aging über Telemedizin bis hin zur Prothetik bietet.

Auf einer interdisziplinären Fachkonferenz, die das Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der Universität Mainz veranstaltet, wird das Thema "Aging Body" aufgegriffen und insbesondere die wechselseitige Beziehung zwischen dem alternden Körper und seiner Geschlechtlichkeit neu betrachtet. Die Konferenzteilnehmer diskutieren unter anderem die Frage, wie der alternde Körper in medizinische Handlungsmuster und Technologien eingebunden wird, aber auch wie der Prozess des Alterns aus Sicht der Betroffenen erfahren wird. Darüber hinaus wird erörtert, wie das medizinische Wissen über Alter und Altern überhaupt produziert wird.

National und international renommierte Forscherinnen und Forscher werden sich auf der Tagung der Materialität und Geschlechtlichkeit des Alterns annehmen und dabei den Bogen vom 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart spannen. Einen besonderen Beitrag liefern die Vorträge von Stephen Katz (Trent University, Canada), Susannah Ottaway (Carleton College, USA) und Annette Leibing (Université de Montreal, Canada).

Die Tagung findet vom 26. bis 28. September im Atrium Hotel Mainz, Flugplatzstraße, 55126 Mainz-Finthen statt. Die Tagungsgebühr beträgt 30 Euro, die Tagungssprache ist Englisch. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Fachleute sind herzlich eingeladen, an der Tagung teilzunehmen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Kontakt und Informationen:
Jun.-Prof. Dr. Antje Kampf
Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Tel. 06131 39-33401
Fax 06131 39-36682
Mail: antje.kampf@uni-mainz.de

Petra Giegerich | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-mainz.de/FB/Medizin/Medhist/index.php
http://www.uni-mainz.de/FB/Medizin/Medhist/institut/mitarbeiter/antje_kampf.php
http://www.aging-body.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018
20.06.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung
19.06.2018 | Universität Heidelberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics