Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der alternde Körper in der westlichen Medizin: Fachkonferenz an der Uni Mainz

19.09.2008
Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin lädt zur internationalen und interdisziplinären Fachkonferenz "(Re)constructing the aging body" ein

Während der Anteil älterer und alter Menschen in der Gesamtbevölkerung stetig steigt, ist über die Lebensrealitäten alter Menschen vergleichsweise wenig bekannt. Insbesondere der alternde Körper hat in der Forschung bislang wenig Beachtung gefunden - auch wenn er in der Medizin den Ansatzpunkt für zahlreiche Interventionen von Anti-Aging über Telemedizin bis hin zur Prothetik bietet.

Auf einer interdisziplinären Fachkonferenz, die das Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der Universität Mainz veranstaltet, wird das Thema "Aging Body" aufgegriffen und insbesondere die wechselseitige Beziehung zwischen dem alternden Körper und seiner Geschlechtlichkeit neu betrachtet. Die Konferenzteilnehmer diskutieren unter anderem die Frage, wie der alternde Körper in medizinische Handlungsmuster und Technologien eingebunden wird, aber auch wie der Prozess des Alterns aus Sicht der Betroffenen erfahren wird. Darüber hinaus wird erörtert, wie das medizinische Wissen über Alter und Altern überhaupt produziert wird.

National und international renommierte Forscherinnen und Forscher werden sich auf der Tagung der Materialität und Geschlechtlichkeit des Alterns annehmen und dabei den Bogen vom 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart spannen. Einen besonderen Beitrag liefern die Vorträge von Stephen Katz (Trent University, Canada), Susannah Ottaway (Carleton College, USA) und Annette Leibing (Université de Montreal, Canada).

Die Tagung findet vom 26. bis 28. September im Atrium Hotel Mainz, Flugplatzstraße, 55126 Mainz-Finthen statt. Die Tagungsgebühr beträgt 30 Euro, die Tagungssprache ist Englisch. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Fachleute sind herzlich eingeladen, an der Tagung teilzunehmen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Kontakt und Informationen:
Jun.-Prof. Dr. Antje Kampf
Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Tel. 06131 39-33401
Fax 06131 39-36682
Mail: antje.kampf@uni-mainz.de

Petra Giegerich | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-mainz.de/FB/Medizin/Medhist/index.php
http://www.uni-mainz.de/FB/Medizin/Medhist/institut/mitarbeiter/antje_kampf.php
http://www.aging-body.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung