Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Zukunft von Licht und Beleuchtung: Licht für Gesundheit und Wohlbefinden

19.09.2008
"Light Symposium Wismar 2008 - The Future of Light and Lighting" ist der Titel einer internationalen Fachtagung, die vom 4. bis 8. November 2008 an der Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar im Rahmen der 100-Jahrfeier der Hochschule stattfinden wird und sich interdisziplinär mit den unterschiedlichen Wirkungen von Licht und Beleuchtung auf den Menschen befasst.

Namhafte Lichtplaner, Mediziner, Biologen, Farbpsychologen und Ergonomen aus dem In- und Ausland werden ihre Erfahrungen in Vorträgen und Workshops präsentieren und gemeinsam mit den Teilnehmern ein Diskussionsforum für die Zukunft von Licht und Beleuchtung schaffen.

Eingebettet in die Veranstaltung ist die Konferenz Vox Juventa, die Stimme der Jugend und damit der Zukunft der Lichtplaner, die jedes Jahr von der PLDA, der Professional Lighting Designer Association, ausgerichtet wird. Die PLDA ist auch Organisator des "Educator Meetings", der Versammlung der Ausbilder, und des "Herbst-Meetings" der PLDA, die im Anschluss an die Vorträge und Workshops stattfinden. Konferenzsprache ist mit Blick auf die Internationalität Englisch.

"Als Initialzündung für die Vernetzung der Gesundheitswirtschaft von Mecklenburg Vorpommern mit der internationalen Leuchtenindustrie" bezeichnet der Organisator, Prof. Michael F. Rohde, dieses Symposium. Seiner Einladung folgen zahlreiche nationale und internationale Universitäten und Hochschulen, die sich mit der Wirkung von Licht und Farbe auf den Menschen in Forschung und Lehre beschäftigen. Mehr als zwanzig Sponsoren aus sieben Ländern unterstreichen mit ihrer Unterstützung den Stellenwert, den diese Konferenz auch bei Leuchten- und Lampenherstellern einnimmt.

Ziel der Veranstaltung ist es, neue Erkenntnisse auszutauschen und Erfahrungen zu vermitteln, die Diskussion um diese neue Themen anzuregen sowie neue Forschungsvorhaben und Netzwerkprojekte im Bereich Architektur, Licht, Medizin, Farbe und Gesundheit anzustoßen. Der Tagungsort Wismar betont dabei die Rolle Mecklenburg-Vorpommerns als Deutschlands Gesundheitsland Nummer 1.

Rund 30 internationale Fachleute aus über zehn Ländern werden u. zu folgenden Themen referieren: Farb- und Licht-Gestaltung von Räumen, in denen man sich wohlfühlen soll; Büros, die das Wohlbefinden und damit auch die Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter steigern; Lichtverhältnisse in Hospitälern, die den Patienten nicht zusätzlich zu ihrer Krankheit belasten, sondern eine relativ entspannte Atmosphäre schaffen; den Umgang mit Licht in anderen Kulturen; kostengünstige Lösungen sowie den Einsatz des Lichtplaners im regulären Planungsprozess.

Durch das Light Symposium Wismar 2008 kann das grundsätzlich neue, sehr innovative Thema "Licht für Gesundheit und Wohlbefinden" an die Hochschule Wismar gebunden werden und mit neuen Initiativen und Ideen auf das bereits existierende Netzwerk der Gesundheitswirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern wirken.

An der Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar wird eine Veranstaltung dieser Art mit diesem internationalen Charakter zum ersten Mal durchgeführt. Sie ist eines der Glanzlichter wissenschaftlicher Veranstaltungen im Rahmen der 100-Jahr-Feierlichkeiten der Hochschule Wismar. Fest eingebunden in das Light Symposium Wismar 2008 ist die jährlich stattfindende Konferenz der Vox Juventa. Die Vox Juventa wird von der internationalen Vereinigung der Lichtdesigner (Professional Lighting Designers Association - PLDA) organisiert und ausgerichtet. Diese übernimmt die Auswahl der jungen Redner aus der Lichtplanung, die nicht älter als 30 Jahre sein dürfen. Im Programm enthalten ist zudem das "Educators Meeting", das ebenfalls von der PLDA organisiert wird und den Ausbildern in dieser Branche die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch bietet.

Die Veranstaltung wird durch das "Herbst-Meeting" der PLDA abgeschlossen.

Das Light Symposium Wismar 2008 wird von der Fakultät Gestaltung, speziell von dem internationalen Master-Studiengang Architectural Lighting Design organisiert und durchgeführt, unterstützt durch zahlreiche Partner-Organisationen.

Jeder der in den Bereichen Lichtplanung, Medizin, Architektur, Innenarchitektur, Produktgestaltung, Lichttechnik, Gesundheitswirtschaft, Ergonomie, Tourismus und Wellness, Leuchten- und Lampenindustrie beschäftigt ist oder sich einfach nur für diese Thematik interessiert ist herzlich eingeladen an dem Light Symposium 2008 teilzunehmen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an Claudia Ninas, Tel.: (03841) 753 420 bzw. E-Mail: cn@lightsymposium.de oder mail@lightsymposium.de.

Kerstin Baldauf | idw
Weitere Informationen:
http://www.lightsymposium.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung
26.07.2017 | Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

nachricht Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln
26.07.2017 | Technische Hochschule Köln

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Physiker designen ultrascharfe Pulse

Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart haben einen einfachen Aufbau entworfen, mit dem theoretisch beliebig stark fokussierte elektromagnetische Felder erzeugt werden können. Anwendung finden könnte das neue Verfahren zum Beispiel in der Mikroskopie oder für besonders empfindliche Sensoren.

Mikrowellen, Wärmestrahlung, Licht und Röntgenstrahlung sind Beispiele für elektromagnetische Wellen. Für viele Anwendungen ist es notwendig, diese Strahlung...

Im Focus: Physicists Design Ultrafocused Pulses

Physicists working with researcher Oriol Romero-Isart devised a new simple scheme to theoretically generate arbitrarily short and focused electromagnetic fields. This new tool could be used for precise sensing and in microscopy.

Microwaves, heat radiation, light and X-radiation are examples for electromagnetic waves. Many applications require to focus the electromagnetic fields to...

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Basis für neue medikamentöse Therapie bei Demenz

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Aus Potenzial Erfolge machen: 30 Rittaler schließen Nachqualifizierung erfolgreich ab

27.07.2017 | Unternehmensmeldung

Biochemiker entschlüsseln Zusammenspiel von Enzym-Domänen während der Katalyse

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie