Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europäische Biomasse-Tage

17.09.2008
Landwirtschaftsminister Miller gab Startschuss in Graben

Der Bayerische Staatsminister für Landwirtschaft und Forsten, Josef Miller, hat die Schirmherrschaft der Europäischen Biomasse-Tage der Regionen 2008 übernommen. Am 12. September 2008 gab er beim Biokraftwerk Lechfeld in Graben (Ldk. Augsburg) den Startschuss zur europaweiten Aktionswoche rund um Biomasse.

Dort betonte er, wie sehr die Biomasse- Tage in den letzten zehn Jahren zum erfolgreichen Ausbau der Bioenergie beigetragen haben. "Die Nutzung der Nachwachsenden Rohstoffe leistet nicht nur einen immer wichtiger werdenden Beitrag zur Energieversorgung, sondern auch zum Klimaschutz und nicht zuletzt zur Steigerung der Wertschöpfung in der Region", betonte der Minister.

Der Anteil von Biomasse am bayerischen Energiemix wächst und soll weiter wachsen. Laut Miller will die Staatsregierung bis zum Jahr 2020 den Anteil von Biomasse an der Energieerzeugung im Freistaat von fünf auf acht Prozent steigern. Damit würden dann vier Milliarden Liter Heizöl im Wert von aktuell rund drei Milliarden Euro ersetzt.

Dieses Geld bliebe im Land und werde nicht für den Import von fossilen Rohstoffen verwendet.

In der Biokraftwerk Lechfeld GmbH & Co KG haben sich knapp 60 Landwirte zusammengeschlossen, die für die Bereitstellung der Energiepflanzen sorgen. Nach Aufbereitung durch die Erdgas Schwaben GmbH wird das Biogas ins Erdgasnetz eingespeist. Dadurch können pro Jahr rund 5 Mio. m³ Erdgas substituiert werden, was dem Jahresverbrauch von ca. 2.500 Durchschnittshaushalten entspricht.

Darüber hinaus werden in Graben 9.000 Tonnen CO2 eingespart - ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz und zur Steigerung der Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern.

Europaweite Kampagne

Die Wurzeln dieser inzwischen europaweiten Informationskampagne über die gesamte Bandbreite der Biomasseeinsatzfelder liegen in Bayern.

Mit der Gründung von C.A.R.M.E.N. setzte das Bayerische Staatsministerium für Landwirtschaft und Forsten schon 1992 auf die Nutzung Nachwachsender Rohstoffe als wichtiges agrarpolitisches Ziel.

1997 initiierte es den ersten Europäischen Biomasse-Tag der Regionen.
Seit Beginn seiner Amtszeit unterstützt Bayerns Landwirtschaftsminister Josef Miller diese Biomasseaktionen auch über die bayerischen Landesgrenzen hinaus. "Die Veranstaltungen im Rahmen der Europäischen Biomasse-Tage der Regionen sollen das Interesse der Bürger an einer effizienten Nutzung der Bioenergie steigern", wünschte sich Miller. So werden in der Woche vom 28. September bis zum 5. Oktober Firmen, Institutionen und Privatpersonen, die Biomasse als Energiequelle oder Rohstoff nutzen, in ihren Regionen "Tage der offenen Tür" und andere Aktionen durchführen.

Ziel dieser Veranstaltungen ist es, die breite Öffentlichkeit direkt vor Ort über Nutzungsmöglichkeiten und Potentiale von Biomasse zu informieren und ihre Bedeutung für die jeweilige Region herauszustellen. Wer sich für die Biomassenutzung interessiert, sie bereits einsetzt oder angesichts der hohen Ölpreise nach Alternativen nicht-fossilen Ursprungs sucht, um z. B. sein Fahrzeug anzutreiben oder sein Haus zu beheizen, kann aus einer Vielfalt von Aktionen sein Interessensgebiet auswählen. Das Programm der 10. Europäischen Biomasse-Tage der Regionen ist im Internet unter www.biomasse-tage.org zu finden.

Termine:

20. - 28.09.08:
Mit C.A.R.M.E.N. zum Zentrallandwirtschaftsfest!
Gemeinschaftsausstellung mit C.A.R.M.E.N. im zErlebnispark Erneuerbare Energieno in München, Infos: http://www.carmen-ev.de
13.10., 27.10. und 03.11.08:
C.A.R.M.E.N.-Fachgespräche: Wärmeverwertung bei Bioenergieanlagen
- Biogas, Pflanzenöl, Biomasse und Hackgut, Straubing
Infos: C.A.R.M.E.N. e.V. (rw@carmen-ev.de)
09.09.08: Biogaspraxistag
Infos: (rw@carmen-ev.de)
28.09. - 05.10.08: 10. Europäische Biomasse-Tage der Regionen, www.biomasse-tage.org

11.10.08: Tag der offenen Tür am Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe in Straubing, 12 - 17 Uhr, ww.konaro.bayern.de

07.11. - 09.11.08: biomasse 2008, Messe in Rosenheim, www.biomasse-gmbh.com

Ursula Schulte | C.A.R.M.E.N. e.V.
Weitere Informationen:
http://www.carmen-ev.de
http://www.biomasse-tage.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni
24.05.2017 | Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.

nachricht Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet
24.05.2017 | Deutsche Diabetes Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten