Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HAI 2008: Besseres Krisenmanagement bei Grippe-Pandemie erforderlich

17.09.2008
HAI 2008 - Hauptstadtkongresses der DGAI für Anästhesiologie und Intensivtherapie mit Pflegesymposium 18. bis 20. September 2008, bcc Berliner Congress Center
Notfallmediziner fordern besseres Krisenmanagement:
Gefahren einer Grippe-Pandemie häufig unterschätzt
Die Intensivstationen deutscher Krankenhäuser sind derzeit nur unzureichend auf eine Grippe-Pandemie vorbereitet. Grund dafür, so Experten ist, dass die Gefahr einer Influenza-Pandemie oft unterschätzt wird. Bricht eine Pandemie aus, ist ein gut funktionierendes Krisenmanagement überlebensnotwendig. Auch ohne Massenansteckung ist ein Influenza-Virus gefährlich: Zwischen 2001 und 2007 starben, laut Robert-Koch-Institut (RKI), rund 31 000 Menschen an einer Influenza. Experten fordern deshalb im Vorfeld des HAI 2008 ein verbessertes Krisenmanagement.
"Es ist es nicht die Frage, ob eine Influenza-Pandemie kommt, sondern wann",
erläutert Dr. med. Heinzpeter Moecke, Ärztlicher Direktor der Asklepios
Klinik Nord-Heidberg in Hamburg. Während einer Grippe-Pandemie benötigen, so
die Schätzungen der Experten, bis zu 30 Prozent der Bevölkerung ärztliche
Hilfe. "Für Hamburg beispielsweise bedeute dies im Zeitraum von acht Wochen
zusätzlich 470 000 Arztbesuche, 10 500 Klinikaufnahmen, darunter 1 575
Patienten auf Intensivstationen", sagt Moecke.
Neben der Therapie der Influenza steht die Behandlung von sogenannten
Superinfektionen wie der Lungenentzündung im Vordergrund. Viele
Intensivpatienten müssten deswegen zusätzlich künstlich beatmet werden.
Deshalb werde es nicht ausreichen, nur Medikamente und Infusionen
vorzuhalten. Benötigt werden auch zusätzliche Beatmungsgeräte in
ausreichender Menge. Zu den vorbereitenden Maßnahmen gehören für Moecke auch Schulungen des Personals zu den organisatorischen und hygienischen Maßnahmen im Krisenfall.
Da bei einer Pandemie absehbar auch Mitarbeiter der Intensivstationen wegen
Grippeerkrankungen ausfallen, sind detaillierte Planungen für Dienste
erforderlich. Wie eine rechtzeitige und umfassende Vorbereitung im
Krisenfall aussehen sollte, erläutert Dr. med. Heinzpeter Moecke im Rahmen
der Kongress-Pressekonferenz am 18. Juni 2008 in Berlin.
TERMINHINWEISE:
Sitzung
Bewältigung von Großschadenslagen
Donnerstag, den 18. September 2008, 17.00 bis 18:40 Uhr,
Raum A06, bcc Berlin
Kongress-Pressekonferenz
anlässlich des HAI 2008 - Hauptstadtkongress der DGAI für
Anästhesiologie und Intensivtherapie mit Pflegesymposium
Donnerstag, den 18. September 2008, 11.30 bis 12.30 Uhr,
Raum C04, bcc Berliner Congress Center GmbH,
Alexanderstr. 11, 10178 Berlin
Themen
Highlights des Kongresses
Antibiotikatherapie: Gehen uns die Antibiotika aus?
Infusionstherapie in der Bauchchirurgie: Wieviel Flüssigkeit ist notwendig?
Influenza-Pandemie: Sind wir vorbereitet?
Hirnstrommessung in Anästhesie und Intensivmedizin:
Welchen Einfluss hat Neuromonitoring auf die operative Strategie und die
Qualität?
Tumorpatienten in Anästhesie und Intensivmedizin: Wie beeinflusst der
Ernährungsstatus das Operationsrisiko?
Referenten
Dr. med. Maria Deja, Oberärztin an der Klinik für Anästhesiologie und
operative Intensivmedizin der Charité Berlin
Privat-Dozent Dr. med. Christian von Heymann, D.E.A.A., stellvertretender
geschäftsführender Direktor der Klinik für Anästhesiologie und operative
Intensivmedizin an der Charité Berlin
Dr. med. Heinzpeter Moecke, Ärztlicher Direktor, Asklepios Klinik
Nord-Heidberg, Hamburg
Privat-Dozentin Dr. med. Ingrid Rundshagen, Oberärztin an der Klinik für
Anästhesiologie und operative Intensivmedizin der
Charité Berlin
Professor Dr. med. habil. Arved Weimann, Präsident der Deutschen
Gesellschaft für Ernährungsmedizin e.V, Klinik für Allgemein- und
Visceralchirurgie,
Klinikum St. Georg, Leipzig
Pressekontakt für Rückfragen:
DGAI Pressestelle
Silke Jakobi
Postfach 30 11 20
D-70451 Stuttgart
Telefon: 0711 89 31-163
Fax: 0711 89 31-167
E-Mail: jakobi@medizinkommunikation.org

| idw
Weitere Informationen:
http://awmf.org
http://www.HAI2008.de
http://www.dgai.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017
28.04.2017 | Deutsche Gesellschaft für Immunologie

nachricht Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru
28.04.2017 | InfectoGnostics - Forschungscampus Jena e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie