Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Is(s)t Bio gesund? - Wirtschaftliche und gesundheitsspezifische Aspekte einer Boombranche

11.09.2008
Einladung zum "11. Marktplatz Gesundheit" in Rostock

Am Donnerstag, dem 18. September 2008, von 15:30 bis 18:00 Uhr findet in der "Küstenmühle" in Rostock der "11. Marktplatz Gesundheit" zum Thema "Is(s)t Bio gesund" statt (siehe Programm-Anhang).

Die in regelmäßigen Abständen stattfindende BioCon Valley® -Veranstaltungsreihe widmet sich in dieser Ausgabe der Biobranche als Teil der Gesundheitswirtschaft des Landes. Dabei sollen Antworten auf die Frage gegeben werden, wie gesund "Bio" im Gegensatz zu konventionell hergestellten Lebensmitteln tatsächlich ist und wie die Bio-Erzeuger im Land vom allgemeinen Gesundheitsboom partizipieren können.

Die Biobranche boomt: immer mehr Bioprodukte kommen auf den Markt und immer mehr Verbraucher kaufen Bio. Laut einer Studie von Ernst&Young aus dem Jahr 2007 können Biolebensmittel bis zum Jahr 2020 einen Marktanteil von 30 Prozent erreichen. Bisher ist die Quote noch einstellig und damit Bio-Produkte tatsächlich ein Drittel des Marktes erschließen können, müssen nach Ansicht der Experten noch einige Voraussetzungen erfüllt werden. Dies betrifft insbesondere die Reduktion der Siegelanzahl sowie das halten einer hohen Qualität ohne Lebensmittelskandale.

Die Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern partizipieren erfolgreich an der steigenden Nachfrage nach Bioprodukten. So wächst auch der Anteil der ökologisch bewirtschafteten Landwirtschaftsfläche in Mecklenburg-Vorpommern kontinuierlich. Mit weiterhin steigender Tendenz waren bis zum
31. Oktober 2007 insgesamt 877 Betriebe der Land- und Ernährungswirtschaft im Land entsprechend der EG-Öko-Verordnung zertifiziert. Dies entspricht einem Zuwachs von 91 Unternehmen.

721 landwirtschaftliche Unternehmen bewirtschaften nunmehr 120.400 Hektar. Das sind 4.000 Hektar und 59 Betriebe mehr als im Vorjahr. Von hoher Bedeutung ist dabei der Zuwachs von 108 auf 134 Verarbeitungsbetriebe in Mecklenburg-Vorpommern.

Was ist der Grund für diesen Boom und was ist die Hauptmotivation, Bioprodukte zu kaufen? Die persönliche Gesundheit und das Wohlbefinden stehen hier nach Expertenmeinung an oberster Stelle. Menschen kaufen insbesondere Bio, um sich etwas "Gutes zu tun" und Ihre Gesundheit zu erhalten bzw. zu fördern. Die Biobranche ist damit ein Teil der Gesundheitswirtschaft und kann vom allgemeinen "Gesundheitsboom" partizipieren.

Der 11. Marktplatz Gesundheit möchte die Biobranche als teil der Gesundheitswirtschaft näher beleuchten. Wieso entscheiden sich Produzenten biologisch anzubauen oder zu produzieren. Wie lassen sich die Produkte im Kontext "Gesundheit" vermarkten und wie sieht ein Geschäftsmodell mit Biozertifikat in der Praxis aus? Des Weiteren soll die Zukunft der Branche in MV insbesondere in Bezug zum Gesundheitsland MV analysiert werden. Die zentrale Frage lautet also, ob Bio und Gesundheit ideale Partner für die Entwicklung der Gesundheitsregion MV sind.

Is(s)t Bio gesund?
Produktion und Vermarktung von Bioprodukten für die Gesundheitswirtschaft
Eine Veranstaltung von BioCon Valley® in Kooperation mit dem
Zentrum für Lebensmitteltechnologie Neubrandenburg
18. September 2008
Küstenmühle Rostock, Hinrichsdorf 18a, 18146 Rostock
15:30 Uhr Begrüßung & Neuigkeiten des Projektbüros Gesundheitswirtschaft
Sophie Opitz, Projektmanagerin Gesundheitswirtschaft, BioCon Valley® GmbH
15:40 Uhr Thematische Einführung: Die Biobranche in MV
Dr. Kai-Uwe Kachel, Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern
16:00 Uhr Projekte und Aktionen rund um das Thema BIO und Gesundheit in MV
Nicole Knapstein, Geschäftsführerin landaktiv e.V., Dierhagen
16:15 Uhr Schlagwort Gesundheit? Produktion und Marketing im Biobereich
Marcus Wewer, Geschäftsleiter Thönes Natur-Fleischhandels GmbH, Bollewick
16:30 Uhr Ein Beispiel aus der Praxis:
Das Bio- und Gesundheitshotel Gutshaus Stellshagen
Getrud Cordes, Hoteldirektorin Bio- und Gesundheitshotel Gutshaus Stellshagen
16:45 Uhr Kaffeepause
17:00 Uhr Abschlussdiskussion mit Holger Gniffke,
Betriebsleiter, Zentrum für Lebensmitteltechnologie Neubrandenburg
Neben den Referenten werden Dr. Delia Micklich, Geschäftsführerin Biopark e.V.,
sowie Martin Lamp, Geschäftsführer Biofrisch Nordost, zu Gast sein.
17:40 Uhr Networking
Bei einem Imbiss aus regionalen Produkten haben Sie die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und Gespräche zu führen.

Moderation: Sophie Opitz

Kontakt:
BioCon Valley® GmbH
Andreas Szur, Leiter Projektbüro
Friedrich-Barnewitz-Straße 8, 18119 Rostock
T +49 (0) 381-5196 4954, F +49 (0) 381-5196 4952
E asz@bcv.org

Dr. Heinrich Cuypers | idw
Weitere Informationen:
http://www.bcv.org
http://www.gw.bcv.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet
24.11.2017 | Hochschule RheinMain

nachricht Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb
24.11.2017 | Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Heidelberger Forscher untersuchen einzigartige Unterwasser-Tropfsteine

24.11.2017 | Geowissenschaften