Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

eco-Kongress 2008 behandelt dringlichste Fragen rund um das Internet

03.09.2008
Detailinformationen und Anmeldung zum eco-Kongress 2008 "beyond the borders"
am 11. September ab 9:00 Uhr im Vulkan in Köln

Der eco Verband der deutschen Internetwirtschaft veranstaltet am 11. September 2008 unter dem Titel "beyond the borders" seinen diesjährigen Kongress. An diesem Tag werden im "Vulkan" in Köln in verschiedenen Vortragsreihen und Podiumsdiskussionen mit prominenten Teilnehmern die aktuell beherrschenden Aspekte rund um das Internet behandelt.

"In vielen Bereichen erleben wir derzeit einen Paradigmenwechsel, der für nachhaltige Umwälzungen sorgen könnte. Mit unserem Kongress möchten wir Antworten auf die momentan dringlichsten Fragen geben", kündigt eco-Geschäftsführer Harald A. Summa an.

Als eines der wichtigsten Themen der Zukunft hat der eco Verband die Infrastruktur identifiziert, die Harald A. Summa mit der Entwicklung des Straßenverkehrs vergleicht: "Selbst in den sechziger und siebziger Jahren waren Staus aufgrund der moderaten Dichte des Verkehrs noch weitgehend unbekannt - heute vergeht kaum noch ein Tag, ohne dass eine der Hauptverkehrsadern in Deutschland nicht verstopft ist. Ganz ähnlich ist es mit dem Internet, seit wir die Veränderung von der reinen Information hin zur Interaktion und immer komplexeren Applikationen festgestellt haben - mit dem einzigen Unterschied, dass die Veränderung im Netz wesentlich rascher vonstatten geht als auf der Straße." Schwierigkeiten bestehen schon im Zusammenhang mit der Energieversorgung. "Haben Infrastrukturanbieter bis vor ein paar Jahren hauptsächlich Fläche nachgefragt, suchen sie heute händeringend nach Standorten mit hinreichender Stromversorgung. Der Wandel von der Bedarfsdeckungs- zur Bedarfsweckungsgesellschaft sorgt dafür, dass wir permanent dem Bedarf hinterher rennen", bestätigt Gerd J. Simon, Director Business Development bei Equinix und Moderator beim Kongress. Daneben taucht ein früher schon diskutiertes, zwischenzeitlich aber in der Versenkung verschwundenes Problem wieder auf: Die IP-Adressen werden allmählich knapp.

In einem weiteren Panel geht der Kongress der Frage nach, ob das so genannte Semantic Web, in dem Maschinen automatisch bestimmte Informationen zueinander in Beziehung setzen, mehr zu bieten hat als das jetzige Web 2.0. "Außerdem möchten wir in Erfahrung bringen, inwiefern Breitband in der Fläche die Übermittlung von Inhalten an den Konsumenten verändert und den Verteilungswettbewerb beeinflusst", fährt Harald A. Summa fort. Auch ein "Dauerbrenner" wird beim eco-Kongress nicht fehlen: So wehrt sich der Verband der deutschen Internetwirtschaft seit geraumer Zeit gegen die zunehmende Tendenz, die Internet-Provider für alle nur denkbaren Probleme der Informationsgesellschaft in Anspruch zu nehmen und sie damit zu Hilfssheriffs zu machen. "Provider sind dazu da, die Infrastruktur bereit zu stellen. Es kann nicht sein, dass sie ständig für das Fehlverhalten anderer den Kopf hinhalten sollen", so der eco-Geschäftsführer abschließend.

eco (www.eco.de) ist seit über zehn Jahren der Verband der Internetwirtschaft in Deutschland. Die mehr als 400 Mitgliedsunternehmen beschäftigen über 250.000 Mitarbeiter und erwirtschaften einen Umsatz von ca. 45 Mrd Euro jährlich. Im eco-Verband sind die rund 230 Backbones des deutschen Internet vertreten. Verbandsziel ist es, die kommerzielle Nutzung des Internet voranzutreiben, um die Position Deutschlands in der Internet-Ökonomie und damit den Wirtschaftsstandort Deutschland zu stärken. Der eco-Verband versteht sich als Interessenvertretung der deutschen Internetwirtschaft gegenüber der Politik, in Gesetzgebungsverfahren und in internationalen Gremien.

Team Andreas Dripke | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.eco.de
http://www.eco.de/kongress2008

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics