Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: Hilfsmittel 2009

29.08.2008
Hilfsmittel-Markt weiter unter Druck
05. und 06. November 2008 in Berlin
Seitdem Krankenkassen auch im Hilfsmittelsektor Aufträge ausschreiben können, hat sich der Preiswettbewerb verschärft. Während sich die Kassen Einsparungen von bis zu 40 Prozent versprechen, warnen Branchenverbände bereits vor Billiganbietern aus dem Ausland, die minderwertige Produkte auf den deutschen Markt bringen und damit etablierte Anbieter verdrängen könnten. (ftd.de, 29.04.2008)

Die EUROFORUM-Konferenz „Hilfsmittel 2009“ zeigt Herstellern, Händlern und Leistungserbringern, welche Anforderungen künftig zu erwarten sind und eröffnet ihnen Handlungsoptionen, um am Markt zu bestehen.

Das Programm ist abrufbar unter:
www.euroforum.de/inno-pr-hilfsmittel08

Präqualifizierung – eine Gnadenfrist?

Die für bestehende Versorgungsverträge bestehende Übergangsfrist hat der Gesetzgeber vorerst verlängert, laut Expertenprognosen jedoch nur bis zur erfolgreichen Einführung der so genannten Präqualifizierung. Über das Verfahren, seine Intention und seinen Zeitrahmen berichtet auf der EUROFORUM-Konferenz Carla Grienberger, Referatsleiterin Hilfsmittel beim GKV-Spitzenverband. Norbert Kamps vom Medizinischen Dienst des Spitzenverbandes Bund erläutert, ob die Präqualifizierung die Versorgungsqualität verbessern kann und wer von dem Prozess profitieren wird.

Neue Wege im Vertrieb

Experten schätzen, dass europaweit rund 50.000 Hilfsmittel auf dem Markt sind, mit denen ungefähr 30 Milliarden Euro umgesetzt werden. Für manche Anbieter brechen in diesem selektivvertraglich geregelten Markt ganze Segmente weg. Der Rollstuhlhersteller HandiCare steuerte gegen, indem er sich auf den Mehrwert seiner Selbstzahlerprodukte und auf ein integriertes Absatzkonzept konzentrierte. Auf der EUROFORUM-Konferenz berichtet Geschäftsführer Thomas Appel über sein Erfolgskonzept. Auch der Hersteller von Hygieneprodukten SCA Hygiene überarbeitete seinen Vertrieb, um auf veränderte Zielgruppen zu reagieren. Wie das Unternehmen die Umstellung vom traditionellen Außendienst zum Key Account Management erfolgreich bewältigt, schildert der National Sales Manager Stefan Berner-Böhnig.

Von Ausschreibungen lernen

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes zahlten die gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland im vergangenen Jahr 4,7 Milliarden Euro für Hilfsmittel, darunter Rollstühle, Krücken oder Inkontinenzprodukte. Was Hersteller und Krankenkassen aus bisherigen Ausschreibungen lernen können, zeigen Vertreter von Coloplast und der Techniker Krankenkasse.

Fallstricke bei Vergabeverfahren

Ein Workshop am Nachmittag des zweiten Konferenztages beleuchtet zudem Strategien, Nachprüfungsverfahren und rechtliche Fallstricke bei der Hilfsmittelausschreibung. Geleitet wird der Programmpunkt von Hans-Werner Behrens vom Bundeskartellamt und dem Rechtsanwalt Dr. Ulrich Grau (Dierks + Bohle Rechtsanwälte).

Weitere Informationen:
Romy König
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Westhafenplatz 1
60327 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69/244-327-3391
Fax: +49 (0) 69/244-327-4391
Mailto:romy.koenig@informa.com

Romy König | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung
27.06.2017 | Fraunhofer IISB

nachricht Fraunhofer FKIE ist Gastgeber für internationale Experten Digitaler Mensch-Modelle
27.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Im Focus: Vorbild Delfinhaut: Elastisches Material vermindert Reibungswiderstand bei Schiffen

Für eine elegante und ökonomische Fortbewegung im Wasser geben Delfine den Wissenschaftlern ein exzellentes Vorbild. Die flinken Säuger erzielen erstaunliche Schwimmleistungen, deren Ursachen einerseits in der Körperform und andererseits in den elastischen Eigenschaften ihrer Haut zu finden sind. Letzteres Phänomen ist bereits seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bekannt, konnte aber bislang nicht erfolgreich auf technische Anwendungen übertragen werden. Experten des Fraunhofer IFAM und der HSVA GmbH haben nun gemeinsam mit zwei weiteren Forschungspartnern eine Oberflächenbeschichtung entwickelt, die ähnlich wie die Delfinhaut den Strömungswiderstand im Wasser messbar verringert.

Delfine haben eine glatte Haut mit einer darunter liegenden dicken, nachgiebigen Speckschicht. Diese speziellen Hauteigenschaften führen zu einer signifikanten...

Im Focus: Kaltes Wasser: Und es bewegt sich doch!

Bei minus 150 Grad Celsius flüssiges Wasser beobachten, das beherrschen Chemiker der Universität Innsbruck. Nun haben sie gemeinsam mit Forschern in Schweden und Deutschland experimentell nachgewiesen, dass zwei unterschiedliche Formen von Wasser existieren, die sich in Struktur und Dichte stark unterscheiden.

Die Wissenschaft sucht seit langem nach dem Grund, warum ausgerechnet Wasser das Molekül des Lebens ist. Mit ausgefeilten Techniken gelingt es Forschern am...

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zu aktuellen Fragen der Stammzellforschung

27.06.2017 | Veranstaltungen

Fraunhofer FKIE ist Gastgeber für internationale Experten Digitaler Mensch-Modelle

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

Predicting eruptions using satellites and math

28.06.2017 | Earth Sciences

Extremely fine measurements of motion in orbiting supermassive black holes

28.06.2017 | Physics and Astronomy

Touch Displays WAY-AX and WAY-DX by WayCon

27.06.2017 | Power and Electrical Engineering