Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutscher Schmerzkongress 2008: Schmerzforschung und -therapie vom Labor bis zur Leitlinie

12.08.2008
Über 2500 Schmerzexperten treffen sich vom 8. bis zum 11. Oktober beim Deutschen Schmerzkongress 2008 in Berlin (Maritim Hotel Berlin, Stauffenbergstraße 26).

Sie diskutieren die herausragenden Forschungsergebnisse des letzten Jahres, etwa wie Schmerzmittel über neue Angriffspunkte gezielter und nebenwirkungsärmer wirken können oder wie man Nervenschmerz als Nebenwirkung der Chemotherapie vermeiden kann.

Daneben ist eines der Schwerpunktthemen die Leitlinie - als willkommener Weg-weiser einerseits, der auch Hausärzten eine fundierte Therapie ermöglicht, als Hürde in der Behandlung Schmerzkranker andererseits, wenn Krankenkassen sie als Richtlinie missverstehen und nur noch zahlen, was in der Leitlinie steht. "In der wachsenden Datenbasis der Leitlinien spiegelt sich der erfreuliche Fortschritt der klinischen Schmerzforschung, aber wo keine solchen Daten aus kontrollierten Studien vorhanden sind, ist auch weiterhin die fundierte Erfahrung der Experten unumgänglich", so Prof. Dr. Rolf-Detlef Treede, Präsident der Deutschen Gesellschaft zum Studium des Schmerzes (DGSS), die den Kongress ausrichtet.

Forschung: Von der Suizidgefahr bis zum Evolutionsvorteil von Migräne

Wie hängen Schmerz und Suizidrisiko zusammen? Kann Bewegung Schmerz im Alter in Schach halten? Was ist der Evolutionsvorteil von Migräne? Die Spezialisten diskutieren an drei Tagen die gesamte Breite der Schmerzforschung von den Grundlagen bis hin zur klinischen Anwendung. Da chronischer Schmerz als bio-psychosoziale Erkrankung die ganze Person und ihr Umfeld betrifft, kommen dabei auch psychologische und soziale Aspekte nicht zu kurz, etwa Besonderheiten der Kopfschmerztherapie bei Migranten.

Gesundheitsökonomische und -politische Aspekte runden das Programm ab. In mehr als 70 Vorträgen und 170 Postern werden neuste Ergebnisse aus der Forschung präsentiert.

Workshops für Praktiker, Symposium für Pflegende

Die praktische Umsetzung der neuen Erkenntnisse können die Kongressteilnehmer in zahlreichen Praktikerseminaren erproben, etwa motivierende Gesprächsführung mit Schmerzpatienten üben, die Diagnostik von verschiedenen Schmerzformen vertiefen oder palliativ-medizinische Fälle von schwerstkranken und sterbenden Patienten diskutieren. Nah am Alltag sind auch die Fragen, denen sich das Pflegesymposium am 10. Oktober widmet: Muss Verbandswechsel schmerzhaft sein? Was gibt es beim chronischen Schmerzpatient zu pflegen? Gibt es einen Zusammenhang zwischen Alter, Geschlecht, Bildung und Schmerz?

Studententag: Angehende Ärzte sensibilisieren

Als Start in eine fundierte Ausbildung von Schmerzspezialisten bietet die DGSS am 11. Oktober einen Seminartag eigens für Medizinstudierende an. Ausgewiesene Spezialisten stehen ihnen Rede und Antwort zum Beispiel zu verschiedenen Schmerzarten wie Akutschmerz, chronischer Schmerz, Tumorschmerz, der Erfassung und Messung von Schmerzen und dem Alltag in der Schmerzpraxis. Angehende Ärzte sollen so schon frühzeitig für schmerztherapeutische Fragen sensibilisiert werden. Denn obwohl Schmerz der häufigste Grund für einen Arztbesuch ist, gehört die Auseinandersetzung damit noch nicht zu den Pflichtfächern im Medizinstudium. Mangelndes Wissen der behandelnden Ärzte ist einer der Gründe dafür, dass sich bei vielen Patienten aus einem nicht behandelten akuten Schmerz eine chronische Schmerzkrankheit entwickelt.

Übersicht: Programm und Termine

(Kongressort: Maritim Hotel Berlin, Stauffenbergstraße 26, 10785 Berlin)

Mittwoch, 8.10., 11 Uhr: Eröffnungspressekonferenz (Einladung folgt): Überblick über die wichtigsten Themen des diesjährigen Kongresses

Donnerstag, 9.10., 10 Uhr: Eröffnungsveranstaltung mit Verleihung der Förderpreise für Schmerzforschung 2008

Das komplette Kongressprogramm und weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.schmerzkongress.de

Meike Drießen | idw
Weitere Informationen:
http://www.dgss.org
http://www.schmerzkongress.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten