Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

5. Deutscher Regulierungskongress

11.08.2008
Deutsche Netz AG als Alternative zum EU-Unbundling?
22. und 23. September 2008, Sofitel Berlin Schweizerhof
Die Ankündigung des Energiekonzern Vattenfall über den Verkauf seines Stromnetzes bis Mitte 2009 treibt die Diskussion um die Gründung einer deutschen Netz AG weiter an.

Bereits das Angebot des Essener Stromkonzerns RWE, die Systemführung über das gesamte Höchstspannungsnetz für alle vier deutschen Netzbetreiber zu übernehmen, hat sehr unterschiedliche Reaktionen hervorgerufen.

Während die EU-Kommission befürchtet, dass das bestehende Oligopol im deutschen Stromnetz durch ein Monopol ersetzt werden könnte, befürwortet die Bundesnetzagentur (BNetzA) die Möglichkeit einer Zusammenlegung der Netze, um Einsparungen realisieren zu können. Auf dem 5. Deutschen Regulierungskongress (22. und 23. September 2008, Berlin, http://www.euroforum.de/inno-regulierung08 ) erläutert der Präsident der Bundesnetzagentur, Matthias Kurth, die Folgen der Entflechtungspläne der EU und beschreibt die Sicht seiner Behörde auf die eventuelle Gründung einer Netz AG. „Ownership-Unbundling ist kein Allheil-Mittel für alle bestehenden wettbewerblichen Probleme“, betonte Kurth bereits im letzten Jahr auf dem von EUROFORUM Deutschland GmbH organisierten Kongress.

Die Erwartungen der EU-Kommission an einen einheitlichen Europäischen Energiemarkt sowie an das Ownership-Unbundling beschreibt Heinz Hilbrecht (Europäische Kommission). Er erläutert das dritte Europäische Binnenmarktpaket und fragt nach dem Sinn einer Stärkung eines europäischen Regulierers. Aus Sicht eines Transportnetzbetreibers bewertet Dr. Hans-Jürgen Brick (RWE Transportnetz Strom GmbH) die EU-Pläne und erläutert ferner die Auswirkungen der am 1. Januar 2008 beginnenden Anreizregulierung.

Die Bundesnetzagentur hat für Investitionen in Neuanlagen eine Eigenkapitalverzinsung von 9,29 Prozent vor Steuern und für Altanlagen von 7,56 Prozent festgelegt. Die zugestandene Erhöhung der Verzinsung mit dem Aufschlag der Körperschaftssteuer und des Solidarzuschlags werde bei den Netzbetreibern zu Mehrerlösen von 270 bis 300 Millionen Euro pro Jahr führen. Die Erfahrungen, die bereits in Österreich mit Investitionen nach der Einführung der Anreizregulierung gemacht wurden, beschreibt der österreichische Regulierer DI Walter Boltz (Energie-Control GmbH).

Die Vorbereitungen, die bereits in den Unternehmen kurz vor dem Start der Anreizregulierung getroffen werden, stellt Boris Pateisky (ELE Verteilnetz GmbH) vor.

Der Werterhalt der Netze unter den Bedingungen eingeschränkter Renditen ist das Thema der großen Podiums-Diskussion, an der unter anderen Stefan Dohler (Vattenfall Europe Transmission GmbH), Dr. Egon Leo Westphal (E.ON Energie GmbH) und Dr. György Jakli (N-ERGIE Netz GmbH) teilnehmen. In zwei parallelen Vortragsreihen werden die spezifischen Folgen der Anreizregulierung auf dem Gasmarkt sowie die Frage Verkauf contra Kooperationsmodell aufgegriffen.

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.euroforum.de/inno-regulierung08


Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2007 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 43 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2007 bei circa 62 Millionen Euro.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/presse/regulierung08
http://www.euroforum.de/energie.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?
28.06.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

nachricht Willkommen an Bord!
28.06.2017 | Helmholtz-Zentrum Geesthacht - Zentrum für Material- und Küstenforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der schärfste Laserstrahl der Welt

Physikalisch-Technische Bundesanstalt entwickelt einen Laser mit nur 10 mHz Linienbreite

So nah an den idealen Laser kam bisher noch keiner: In der Theorie hat ein Laser zwar genau eine einzige Farbe (Frequenz bzw. Wellenlänge). In Wirklichkeit...

Im Focus: Wellen schlagen

Computerwissenschaftler verwenden die Theorie von Wellenpaketen, um realistische und detaillierte Simulationen von Wasserwellen in Echtzeit zu erstellen. Ihre Ergebnisse werden auf der diesjährigen SIGGRAPH Konferenz vorgestellt.

Denkt man an einen See, einen Fluss oder an das Meer, so sieht man vor sich, wie sich das Wasser kräuselt, wie Wellen gegen die Felsen schlagen, wie Bugwellen...

Im Focus: Making Waves

Computer scientists use wave packet theory to develop realistic, detailed water wave simulations in real time. Their results will be presented at this year’s SIGGRAPH conference.

Think about the last time you were at a lake, river, or the ocean. Remember the ripples of the water, the waves crashing against the rocks, the wake following...

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der schärfste Laserstrahl der Welt

29.06.2017 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Nanopartikel gegen Krebs gesucht

29.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wolken über der Wetterküche: Die Azoren im Fokus eines internationalen Forschungsteams

29.06.2017 | Geowissenschaften