Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ohne gute Lehrer gibt es keine guten Schulen

07.08.2008
Universität Passau veranstaltet Kongress zur Eignungsdiagnostik für angehende Lehrer

Am Samstag, 8. November 2008, veranstaltet die Universität Passau einen Kongress zur Eignungsdiagnostik für den Lehrberuf.

Um den Forschungsdialog anzuregen und das Bewusstsein für die Notwendigkeit einer Auswahl geeigneter Kandidaten für den Lehrberuf zu schärfen, versammelt Prof. Dr. Norbert Seibert vom Lehrstuhl für Schulpädagogik Fachleute aus Wirtschaft und Wissenschaft und verdichtet den aktuellen Entwicklungsstand.

Seibert mahnt: "Rund 30 Prozent der Unterschiede in Schülerleistungen sind auf Unterschiede im Wissen, Handeln und in den Einstellungen der Lehrer zurückzuführen. Da kann es doch nicht egal sein, wen wir ausbilden."

"Die Abiturnote kann nicht länger alleiniges Kriterium dafür sein, ob jemand Lehrer werden darf oder nicht.

Auswahlverfahren über einen Numerus clausus rücken Kapazitätsbegrenzungen der Universitäten in den Vordergrund und signalisieren Desinteresse an der Ausbildung wirklich guter Lehrer." Mit diesen Worten begründet Prof. Dr. Norbert Seibert, Inhaber des Lehrstuhls für Schulpädagogik an der Universität Passau, die Notwendigkeit, ein Auswahlverfahren zu entwickeln, das sicherstellt, dass nur diejenigen ein Lehramtsstudium ergreifen, die sich für den Beruf als Lehrer wirklich eignen.

Informations- und Kenntnisdefizite, unzureichende Voraussetzungen und sachfremde Hochschulwahlmotive erhöhen erheblich das Risiko falscher Erwartungen und Orientierungen, die wiederum einen Studienabbruch begünstigen. "Durch eine reflektierte Studienwahl und gezielte Informationen über das Lehramtsstudium könnten nicht nur die damit verbundenen Kosten gespart werden, sondern auch Kosten, die verursacht werden, weil die Belastungen im Beruf unterschätzt wurden", argumentiert Seibert.

Der Präsident der Universität Passau, Prof. Dr. Walter Schweitzer, eröffnet den Kongress und unterstreicht damit die Innovationskraft der Universität Passau im Bereich der Lehrerbildung.

Dr. Hermann Fußstetter, Leiter des Venture Development in der Zentralen Forschung der Wacker Chemie AG, wird auf dem Kongress die Frage beantworten, wie sich eine Führungskraft der Wirtschaft eine für Lehramtsstudenten konzipierte Eignungsüberprüfung einrichten würde. Prof. Dr. Heinrich Dauber von der Universität Kassel wird über erste Erfahrungen mit dem "Kasseler Seminar für alle Lehramtsstudienanfänger" berichten und eigene empirische Untersuchungen zur Frage der Eignungsdiagnostik analysieren. Prof. Dr. Jutta Mägdefrau von der Universität Passau wird die Notwendigkeit eignungsdiagnostischer Verfahren unterstreichen und gleichzeitig für die Voraussetzungen einer validen Entscheidung sensibilisieren. Prof. Dr. Norbert Seibert selbst wird die Notwendigkeit aufzeigen, die Eignung für den Lehrberuf bereits vor Studienbeginn zu prüfen.

In einer Podiumsdiskussion diskutieren Referenten und weitere Experten darüber, mit welchen Verfahren das gemeinsame Ziel erreicht werden kann, dass nur der Lehrer wird, der auch geeignet dafür ist. Moderieren wird die Diskussion Werner Reuß, Leiter von BR-alpha.

Weitere Informationen und Anmeldung:
http://www.uni-passau.de/2357.html

Thoralf Dietz | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-passau.de/
http://www.uni-passau.de/2357.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil
14.12.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF
13.12.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten