Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SOA: Erfolgreich in der Praxis

06.08.2008
SOA-Kongress von IIR Deutschland
28. bis 29. Oktober 2008, Kurfürstliches Schloss Mainz
Über den Nutzen service-orientierter Architekturen (SOA) wird viel diskutiert: Während manche CIOs „alten Wein in neuen Schläuchen“ vermuten und Marktbeobachter die Erfolglosigkeit von SOA-Projekten voraussagen, gehen einige Firmen das Unternehmen SOA an – und profitieren:

Die Techniker Krankenkasse, die Deutsche Bank, die Schweizerische Bundesbahn, Thyssen Krupp und die Volkswagen Bank stellen auf dem SOA-Kongress am 28. und 29. Oktober 2008 ihre Projekte vor und berichten von Erfahrungen, Erfolgen und Hürden. Das Programm des Kongresses ist abrufbar unter: http://www.soa-kongress.de/?inno

Die Techniker Krankenkasse hat im Verlauf der letzten Jahre eine service-orientierte Unternehmensstruktur etabliert. In seinem Vortrag gibt Dr. Frank Griffel, Leiter der Systementwicklung, Einblick in die Folgen für die Unternehmens-IT und die daraus resultierenden neuen Anforderungen. Auch Strategien, Vorgehensweisen und Hindernisse im Auf- und Umbau eigener IT-Lösungen wird er aufzeigen.

Die Schweizerische Bundesbahn stellt auf dem SOA-Kongress die so genannte Testfactory vor, eine neue Abteilung, in der rund 40 Projekte mittels Testmanagement-Dienstleistungen betreut werden. Als Gesamtsystem hat das Unternehmen eine verteilte Anwendung implementiert, die auf einem modularen Framework von Backend-Services sowie auf bisherigen produktiven Back-Office-Anwendungen basiert. Zur Kommunikation zwischen Frontend und Backend-Services werden Web Services eingesetzt.

SOA-Governance

Wie eine Umfrage der Software AG im Juli ergab, muss die Governance einer SOA verbessert werden, damit deren Prozesse und Best Practices institutionalisiert und automatisiert werden können. Die große Mehrheit der 176 Befragten betrachtet Governance als wesentliche Komponente einer nachhaltigen unternehmensweiten SOA-Implementierung. Dr. Uwe Meyer, SOA Domain Architect bei der Deutschen Bank, wird auf dem Kongress erläutern, warum SOA-Governance wichtig ist, was dazu gehört und wie sie aufgestellt sein sollte.

Internationaler Fokus

Abgerundet wird der Kongress von einem internationalen Beitrag: Dr. Sanjiva Weerawarana, CEO des Web-Services-Anbieters WSO2 aus Sri Lanka, wird über die Konvergenz von Enterprise IT sprechen. Gegenüber IIR sagte er dazu: „Während sich Medien, Nachrichten und Telekommunikation heute weitgehend aneinander angenähert haben, grenzen wir IT-Konzepte wie Business Process Management, service-orientierte Architekturen, Software as a Service oder auch Cloud Computing noch immer voneinander ab.“

Im Unterschied zur TK-Branche seien die führenden Unternehmen im IT-Bereich auch nicht daran interessiert, die Konvergenz einzelner Disziplinen voranzutreiben, da sie gerade von den bislang getätigten Investitionen profitierten. „Aber bald werden viele technische Grenzen fallen, weil sich offene Standards mit Fokus auf Interoperabilität durchsetzen werden.“ Beschleunigt werde der Prozess durch Open-Source-Anwendungen, laut Weerawarana „der Nährboden, auf dem lose Innovationen zu einfach nutzbaren Technologien heranreifen.“

Weitere Themen der Tagung sind Cloud Computing, Service-Delivery-Plattformen sowie die Frage, wie sich SOA in der Praxis rechnet.

Neben den genannten Referenten sprechen zudem Vertreter von unter anderem Irish Life Investment Managers, ThyssenKrupp Marine Systems Blohm + Voss Shipyards und Volkswagen Business Services.

Das Programm des SOA-Kongresses ist abrufbar unter:
www.soa-kongress.de/?inno

Parallel zum SOA-Kongress veranstaltet IIR Deutschland am gleichen Tagungsort den Kongress „Software as a Service 2008“ (www.saas-kongress.de/?inno), den die Teilnehmer des SOA-Kongresses kostenlos besuchen können.

Kontakt:
Romy König
Senior-Pressereferentin
IIR Deutschland GmbH – ein Unternehmen der Informa Group
Westhafenplatz 1, 60327 Frankfurt am Main
Tel.:++49 (0)69 / 244 327-3391, Fax: ++ 49 (0)69 / 244 327-4391
E-Mail: romy.koenig@informa.com

Romy König | IIR Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.iir.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Operatortheorie im Fokus
20.07.2017 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Technologietag der Fraunhofer-Allianz Big Data: Know-how für die Industrie 4.0
18.07.2017 | Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Im Focus: Das Proton präzise gewogen

Wie schwer ist ein Proton? Auf dem Weg zur möglichst exakten Kenntnis dieser fundamentalen Konstanten ist jetzt Wissenschaftlern aus Deutschland und Japan ein wichtiger Schritt gelungen. Mit Präzisionsmessungen an einem einzelnen Proton konnten sie nicht nur die Genauigkeit um einen Faktor drei verbessern, sondern auch den bisherigen Wert korrigieren.

Die Masse eines einzelnen Protons noch genauer zu bestimmen – das machen die Physiker um Klaus Blaum und Sven Sturm vom Max-Planck-Institut für Kernphysik in...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

Technologietag der Fraunhofer-Allianz Big Data: Know-how für die Industrie 4.0

18.07.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - September 2017

17.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

1,4 Millionen Euro für Forschungsprojekte im Industrie 4.0-Kontext

20.07.2017 | Förderungen Preise

Von photonischen Nanoantennen zu besseren Spielekonsolen

20.07.2017 | Physik Astronomie

Bildgebung von entstehendem Narbengewebe

20.07.2017 | Biowissenschaften Chemie