Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Von Origami bis zum dreidimensionalen Stadtplan

01.08.2008
Ab Montag 4.8.2008 findet in Dresden die 13. Internationale Konferenz über Geometrie und Grafik statt.

Eine Woche lang treffen sich die Mitglieder der International Society for Geometry and Graphics (ISGG) und der Deutschen Gesellschaft für Geometrie und Grafik (DGfGG) in Dresden zu ihrer großen biennalen Tagung. Dabei geht es längst nicht nur um "Punkt, Punkt, Komma, Strich": "Dieses Jahr dreht sich in den Hauptvorträgen alles um Wissenschaftsgebiete, für die die Geometrie ein Werkzeug zur Lösung ihrer Probleme ist", erläutert Prof. Gunter Weiß von der Technischen Universität Dresden.

So stehen denn auch äußerst exotische Themen auf dem Tagungsprogramm: afrikanische Geometrie und Grafik, ein Lernprogramm für japanische Tänze, Design für Farbenblinde, Holodiagramme oder Origamiprobleme. Die Besucher erfahren, wie Designstudenten an der Lösung globaler Klimaprobleme mitarbeiten, oder können sich über geometrische Fachfragen beim Bau japanischer Pagoden informieren lassen. Einen weiteren Höhepunkt bietet die die Tagung begleitende Ausstellung "Good Vibrations - Geometrie und Kunst", die momentan in der Altana Galerie der TU Dresden zu sehen ist.

Wer schon einmal vom "Goldenen Schnitt" und seinen Anwendungen auf dem Feld der Musik, der Architektur, der Botanik oder sogar der Anatomie gehört hat, wird vielleicht überrascht sein, dass in der Familie der "metallischen Schnitte", deren Mitglieder positive quadratische irrationale Zahlen darstellen, inzwischen auch der "Silberne Schnitt", der "Bronzene Schnitt", des weiteren Kupfer, Nickel etc. eine Rolle für Mathematiker und Designer spielen. Einer der Hauptvorträge der Tagung, "Goldene und metallische Schnitte in der modernen Mathematik und Physik", beschäftigt sich mit diesem Thema; halten wird ihn Prof. Vera de Spinadel von der Universität Buenos Aires.

... mehr zu:
»Geometrie

Prof. Manfred Buchroithner stellt den Kollegen so genannte "autostereoskopische Landkarten" vor, die an der TU Dresden entwickelt wurden. Indem sie zwei Datenmengen kombinieren - ein digitales Höhenmodell des abzubildenden Geländes und ein Oberflächenmodell, welches Farb- und andere Informationen über die jeweilige Fläche enthält - erstellen die Dresdner Forscher eine synthetische Landschaft. Mithilfe einer 3D-Modellierungssoftware wird die Grundlage für Lenticular-Kartenmaterial, beispielsweise Stadtplänen oder Geländekarten, erzeugt. Hier kommt eine Technik zur Anwendung, die auf dem Prinzip der bekannten 3D-Flip-Postkarten fußt.

Die Tagung erinnert dieses Jahr zudem an den sächsischen Mathematiker Ehrenfried Walther von Tschirnhaus (1651-1708). "Tschirnhaus gelangte zu internationaler Anerkennung als erstes ausländisches Mitglied der Französischen Akademie der Wissenschaften", erzählt Prof. Weiß stolz. "Er trug nicht nur zur Erfindung des Porzellans bei, sondern beschäftigte sich auch erfolgreich mit der Nutzung von Sonnenenergie durch riesige Brenngläser. Unsere internationalen Besucher können seine Erfindungen im Mathematisch-Physikalischen Salon bewundern. Zu seinem dreihundertsten Todestag sehen wir ihn quasi als Patron unserer Tagung."

Die Eröffnungsveranstaltung der Tagung findet am 4. August um 10 Uhr im Hörsaalzentrum der TU Dresden im Hörsaal 4 (3. Stock) statt. Der Prorektor Prof. Manfred Curbach wird den aus allen Erdteilen angereisten Gästen die Technische Universität vorstellen, bevor Dr. Michael Korey, ein Mitarbeiter des Physikalisch-Technischen Salons, das Universalgenie Tschirnhaus in seinem Eröffnungsvortrag würdigt. Interessierte Journalisten sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen.

Weitere Informationen:
Prof. Gunter Weiß
Technische Universität Dresden
Professur für Geometrie/Differentialgeometrie
Tel. +49 (351) 463 -37516 oder -48811
E-Mail: Gunter.Weiss@tu-dresden.de

Kim-Astrid Magister |
Weitere Informationen:
http://icgg2008.math.tu-dresden.de

Weitere Berichte zu: Geometrie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik