Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Von Origami bis zum dreidimensionalen Stadtplan

01.08.2008
Ab Montag 4.8.2008 findet in Dresden die 13. Internationale Konferenz über Geometrie und Grafik statt.

Eine Woche lang treffen sich die Mitglieder der International Society for Geometry and Graphics (ISGG) und der Deutschen Gesellschaft für Geometrie und Grafik (DGfGG) in Dresden zu ihrer großen biennalen Tagung. Dabei geht es längst nicht nur um "Punkt, Punkt, Komma, Strich": "Dieses Jahr dreht sich in den Hauptvorträgen alles um Wissenschaftsgebiete, für die die Geometrie ein Werkzeug zur Lösung ihrer Probleme ist", erläutert Prof. Gunter Weiß von der Technischen Universität Dresden.

So stehen denn auch äußerst exotische Themen auf dem Tagungsprogramm: afrikanische Geometrie und Grafik, ein Lernprogramm für japanische Tänze, Design für Farbenblinde, Holodiagramme oder Origamiprobleme. Die Besucher erfahren, wie Designstudenten an der Lösung globaler Klimaprobleme mitarbeiten, oder können sich über geometrische Fachfragen beim Bau japanischer Pagoden informieren lassen. Einen weiteren Höhepunkt bietet die die Tagung begleitende Ausstellung "Good Vibrations - Geometrie und Kunst", die momentan in der Altana Galerie der TU Dresden zu sehen ist.

Wer schon einmal vom "Goldenen Schnitt" und seinen Anwendungen auf dem Feld der Musik, der Architektur, der Botanik oder sogar der Anatomie gehört hat, wird vielleicht überrascht sein, dass in der Familie der "metallischen Schnitte", deren Mitglieder positive quadratische irrationale Zahlen darstellen, inzwischen auch der "Silberne Schnitt", der "Bronzene Schnitt", des weiteren Kupfer, Nickel etc. eine Rolle für Mathematiker und Designer spielen. Einer der Hauptvorträge der Tagung, "Goldene und metallische Schnitte in der modernen Mathematik und Physik", beschäftigt sich mit diesem Thema; halten wird ihn Prof. Vera de Spinadel von der Universität Buenos Aires.

... mehr zu:
»Geometrie

Prof. Manfred Buchroithner stellt den Kollegen so genannte "autostereoskopische Landkarten" vor, die an der TU Dresden entwickelt wurden. Indem sie zwei Datenmengen kombinieren - ein digitales Höhenmodell des abzubildenden Geländes und ein Oberflächenmodell, welches Farb- und andere Informationen über die jeweilige Fläche enthält - erstellen die Dresdner Forscher eine synthetische Landschaft. Mithilfe einer 3D-Modellierungssoftware wird die Grundlage für Lenticular-Kartenmaterial, beispielsweise Stadtplänen oder Geländekarten, erzeugt. Hier kommt eine Technik zur Anwendung, die auf dem Prinzip der bekannten 3D-Flip-Postkarten fußt.

Die Tagung erinnert dieses Jahr zudem an den sächsischen Mathematiker Ehrenfried Walther von Tschirnhaus (1651-1708). "Tschirnhaus gelangte zu internationaler Anerkennung als erstes ausländisches Mitglied der Französischen Akademie der Wissenschaften", erzählt Prof. Weiß stolz. "Er trug nicht nur zur Erfindung des Porzellans bei, sondern beschäftigte sich auch erfolgreich mit der Nutzung von Sonnenenergie durch riesige Brenngläser. Unsere internationalen Besucher können seine Erfindungen im Mathematisch-Physikalischen Salon bewundern. Zu seinem dreihundertsten Todestag sehen wir ihn quasi als Patron unserer Tagung."

Die Eröffnungsveranstaltung der Tagung findet am 4. August um 10 Uhr im Hörsaalzentrum der TU Dresden im Hörsaal 4 (3. Stock) statt. Der Prorektor Prof. Manfred Curbach wird den aus allen Erdteilen angereisten Gästen die Technische Universität vorstellen, bevor Dr. Michael Korey, ein Mitarbeiter des Physikalisch-Technischen Salons, das Universalgenie Tschirnhaus in seinem Eröffnungsvortrag würdigt. Interessierte Journalisten sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen.

Weitere Informationen:
Prof. Gunter Weiß
Technische Universität Dresden
Professur für Geometrie/Differentialgeometrie
Tel. +49 (351) 463 -37516 oder -48811
E-Mail: Gunter.Weiss@tu-dresden.de

Kim-Astrid Magister |
Weitere Informationen:
http://icgg2008.math.tu-dresden.de

Weitere Berichte zu: Geometrie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin
22.05.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht 48V im Fokus!
21.05.2018 | Haus der Technik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kosmische Ravioli und Spätzle

Die inneren Monde des Saturns sehen aus wie riesige Ravioli und Spätzle. Das enthüllten Bilder der Raumsonde Cassini. Nun konnten Forscher der Universität Bern erstmals zeigen, wie diese Monde entstanden sind. Die eigenartigen Formen sind eine natürliche Folge von Zusammenstössen zwischen kleinen Monden ähnlicher Grösse, wie Computersimulationen demonstrieren.

Als Martin Rubin, Astrophysiker an der Universität Bern, die Bilder der Saturnmonde Pan und Atlas im Internet sah, war er verblüfft. Die Nahaufnahmen der...

Im Focus: Self-illuminating pixels for a new display generation

There are videos on the internet that can make one marvel at technology. For example, a smartphone is casually bent around the arm or a thin-film display is rolled in all directions and with almost every diameter. From the user's point of view, this looks fantastic. From a professional point of view, however, the question arises: Is that already possible?

At Display Week 2018, scientists from the Fraunhofer Institute for Applied Polymer Research IAP will be demonstrating today’s technological possibilities and...

Im Focus: Raumschrott im Fokus

Das Astronomische Institut der Universität Bern (AIUB) hat sein Observatorium in Zimmerwald um zwei zusätzliche Kuppelbauten erweitert sowie eine Kuppel erneuert. Damit stehen nun sechs vollautomatisierte Teleskope zur Himmelsüberwachung zur Verfügung – insbesondere zur Detektion und Katalogisierung von Raumschrott. Unter dem Namen «Swiss Optical Ground Station and Geodynamics Observatory» erhält die Forschungsstation damit eine noch grössere internationale Bedeutung.

Am Nachmittag des 10. Februars 2009 stiess über Sibirien in einer Höhe von rund 800 Kilometern der aktive Telefoniesatellit Iridium 33 mit dem ausgedienten...

Im Focus: Bose-Einstein-Kondensat im Riesenatom - Universität Stuttgart untersucht exotisches Quantenobjekt

Passt eine ultrakalte Wolke aus zehntausenden Rubidium-Atomen in ein einzelnes Riesenatom? Forscherinnen und Forschern am 5. Physikalischen Institut der Universität Stuttgart ist dies erstmals gelungen. Sie zeigten einen ganz neuen Ansatz, die Wechselwirkung von geladenen Kernen mit neutralen Atomen bei weitaus niedrigeren Temperaturen zu untersuchen, als es bisher möglich war. Dies könnte einen wichtigen Schritt darstellen, um in Zukunft quantenmechanische Effekte in der Atom-Ion Wechselwirkung zu studieren. Das renommierte Fachjournal Physical Review Letters und das populärwissenschaftliche Begleitjournal Physics berichteten darüber.*)

In dem Experiment regten die Forscherinnen und Forscher ein Elektron eines einzelnen Atoms in einem Bose-Einstein-Kondensat mit Laserstrahlen in einen riesigen...

Im Focus: Algorithmen für die Leberchirurgie – weltweit sicherer operieren

Die Leber durchlaufen vier komplex verwobene Gefäßsysteme. Die chirurgische Entfernung von Tumoren ist daher oft eine schwierige Aufgabe. Das Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS hat Algorithmen entwickelt, die die Bilddaten von Patienten analysieren und chirurgische Risiken berechnen. Leberkrebsoperationen werden damit besser planbar und sicherer.

Jährlich erkranken weltweit 750.000 Menschen neu an Leberkrebs, viele weitere entwickeln Lebermetastasen aufgrund anderer Krebserkrankungen. Ein chirurgischer...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

„Data Science“ – Theorie und Anwendung: Internationale Tagung unter Leitung der Uni Paderborn

18.05.2018 | Veranstaltungen

Visual-Computing an Bord der MS Wissenschaft

17.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Kosmische Ravioli und Spätzle

22.05.2018 | Physik Astronomie

Licht zur Herstellung energiereicher Chemikalien nutzen

22.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Markerfreies Verfahren zur Schnelldiagnose von Krebs

22.05.2018 | Medizintechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics