Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IIR-Forum: IT-Revision

31.07.2008
IT-Revision leistet Beitrag zur Wertschöpfung
7. bis 8. Oktober 2008, Lindner Congress Hotel, Frankfurt
Die IT-Revision wird von Unternehmen oft als reine Kostenstelle wahrgenommen. Dabei bietet sie einen großen Nutzen, wie Manfred Wolf von SAP feststellt: „Die IT-Revision sorgt als fester Bestandteil einer internationalen Konzernrevision dafür, dass systemtechnische Abläufe funktionieren und stellt außerdem das IT-Kontrollsystem sicher“, sagte er gegenüber dem Kongressveranstalter IIR.

„Damit schafft die IT-Revision eine wesentliche Voraussetzung für den ordnungsgemäßen Geschäftsablauf in einem modernen Unternehmen.“ Alle externen und gesetzlichen Prüfungsanforderungen hinsichtlich Leistungsprozess, Berichtslegung und Produktsicherheit würden so erfüllt. Auf dem IIR-Forum „IT-Revision“ (7. und 8. Oktober 2008 in Frankfurt) beschreibt Manfred Wolf am Beispiel der SAP AG die Strukturen einer IT-Revision und deren Einbindung in die Konzernrevision. In einer Podiumsdiskussion unter der Moderation von Markus Gaulke (KPMG) wird er zudem erörtern, welchen Beitrag die IT-Revision zum Unternehmenserfolg leistet.

Das Programm des Forums ist abrufbar unter: www.it-revision-forum.de/?inno08

Auch Andreas Herzig, Mitglied im Fachbeirat des IIR-Forums, betont den Nutzen der IT-Revision: „Die IT ist über den Status eines Tools zur effizienten Prozessunterstützung deutlich hinausgewachsen.“ Das liege zum einen an den mittlerweile vollständig integrierten ERP-Systemen, aber auch an globalen Firmennetzwerken und der zunehmenden Nutzung internetbasierter Anwendungen. „Da Prozesse und IT sich immer stärker ineinander verflechten, ist es wenig sinnvoll, Prozesse ohne Berücksichtigung der Anwendungen und Systeme zu auditieren.“ Gute interne Audit-Einheiten zeichneten sich heute durch kompetente IT-Spezialisten aus, die reibungslos mit Prozessspezialisten zusammenarbeiteten. „Dieses Qualitätsmerkmal wird an Bedeutung gewinnen.“

Wie Unternehmen den Wert ihrer IT steuern können und welche Rolle internationale Standards und Frameworks spielen, veranschaulicht Erik Guldentops, Professor an der Universität von Antwerpen. Als Berater des IT Governance Institute war er an der Entwicklung des Rahmenswerks „ValiT“ beteiligt, das Unternehmen darin unterstützen soll, die Kapitalrendite für ihre IT-Investitionen zu realisieren. In seinem Vortrag geht er unter anderem auf das Update „ValiT 2.0“ und dessen Nutzen für Unternehmen ein.

Im Zentrum weiterer Vorträge stehen unter anderem die Themen Datenarchivierung sowie Governance, Risk und Compliance (GRC). Siemens und Postbank Systems werden zudem ihre Erfahrungen mit Fraud und Forensik vorstellen.

Das Programm ist abrufbar unter: www.it-revision-forum.de/?inno08

Kontakt:
Romy König
Senior-Pressereferentin
IIR Deutschland GmbH – ein Unternehmen der Informa Group
Westhafenplatz 1, 60327 Frankfurt am Main
Tel.:++49 (0)69 / 244 327-3391, Fax: ++ 49 (0)69 / 244 327-4391
E-Mail: romy.koenig@informa.com

Romy König | IIR Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.iir.de

Weitere Berichte zu: IT-Revision Konzernrevision

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik
22.05.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München
22.05.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie