Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auto-Armaturen werden aufgerüstet

30.07.2008
8. CTI Forum „Automotive Interior: Cockpit“
am 21. und 22. Oktober 2008 im Dorint Hotel An der Kongresshalle Augsburg
Je komplexer die Automobiltechnologie wird, desto mehr steigen auch die Ansprüche an die Bedienfelder und -elemente, mit denen Mensch und Technik interagieren.

Das Fahrzeug-Cockpit als direkte Schnittstelle zum Fahrer muss Funktionalität, Sicherheit und Komfort gerecht werden. Rüdiger C. Tiemann, Professor für Automobiltechnik an der Fachhochschule Bingen: „Das Cockpit-Modul beeinflusst maßgeblich das technische Gesamtkonzept des Fahrzeugs. Über die Akzeptanz entscheiden in erster Linie haptische und optische Merkmale.“

Auf dem 8. CTI Forum „Automotive Interior: Cockpit“ am 21. und 22. Oktober 2008 in Augsburg, das Tiemann leitet, diskutieren Automobilhersteller und -zulieferer über Human Machine Interfaces, Toleranzmanagement sowie Materialien und Verfahren für die Cockpit-Oberflächengestaltung. Daimler zeigt am Beispiel eines Coupés der S-Klasse die Absicherung des Cockpit-Einbaus.

Das Veranstaltungsprogramm ist im Internet abrufbar unter:
www.iir.de/cockpit/inno-pr

Continental und Valeo stellen innovative Bedienfelder im Cockpit vor. Faurecia, Recticel und weitere Spezialisten für den Fahrzeuginnenraum präsentieren verschiedene Oberflächen-Produktionsverfahren, darunter aliphatische Sprühsysteme, PVC-Slush, Polyurethan sowie thermoplastische Olefine (TPO) für Slush-Anwendungen. Wie indirekte Belüftung den Innenraumkomfort verbessern kann, veranschaulicht der Vortrag von Behr.

Im Cockpit findet der Informationsaustausch zwischen Auto und Fahrer statt. Die Daten der Fahrzeugelektronik müssen dem Fahrer so übermittelt werden, dass er sie schnell registrieren, verstehen und darauf reagieren kann. Zum einen sollen die Armaturen dem Fahrer so viele Informationen wie nötig und so wenige wie möglich vermitteln. Das kann etwa durch Einblenden von Daten in die Frontscheibe oder den Tachometer geschehen. Zum anderen muss das Cockpit ansprechend und übersichtlich gestaltet sein; die Steuerelemente müssen leicht bedient werden können, und der Fahrer muss sich an seinem Platz wohl fühlen. (rundschau-online.de, 27.06.2008)

Kontakt:
Carsten M. Stammen
Pressereferent
Car Training Institute
Ein Unternehmen der IIR Deutschland GmbH
Westhafenplatz 1, D-60327 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69 / 244 327-3390
E-Mail: carsten.stammen@informa.com

Carsten M. Stammen | Car Training Institute
Weitere Informationen:
http://www.informa.com
http://www.automotive-interior.com

Weitere Berichte zu: CTI

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie