Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stimmt das Klima ? Naturschutz im Umbruch

24.07.2008
29. Deutscher Naturschutztag:
- Stimmt das Klima? Naturschutz im Umbruch
Karlsruhe wird für eine Woche zum Zentrum des Naturschutzes in Deutschland.
Vielfältiges Begleitprogramm für die Karlsruher Bevölkerung.
Unter dem Motto "Stimmt das Klima? Naturschutz im Umbruch" wird der 29. Deutsche Naturschutztag (DNT) vom 15. bis 19. September 2008 in Karlsruhe zu Gast sein. Damit findet dieser traditionsreiche Fachkongress nach über 40 Jahren zum zweiten Mal in Baden-Württemberg statt.

"Stimmt das Klima?" - diese Frage bestimmt in doppeldeutiger Weise die Themenschwerpunkte des 29. DNT: Wie wirkt sich der sicht- und spürbare Klimawandel auf die Natur aus und welche Konsequenzen ergeben sich daraus für den Naturschutz? Der zweite Aspekt der Frage betrifft das gesellschaftliche Umfeld: Lässt sich auch in der Gesellschaft ein "Klimawandel" feststellen, der sich auf die Naturschutzarbeit auswirkt?

Große Ereignisse und Veränderungen bestimmen derzeit die Arbeit der Naturschützer: Die UN-Vertragsstaatenkonferenz zur Umsetzung der Konvention über die biologische Vielfalt rückte die Frage nach dem Erhalt und die nachhaltige Nutzung in den Vordergrund der politischen Diskussion. Das Naturschutzrecht des Bundes wird im Rahmen des Umweltgesetzbuches neu gestaltet werden.
Die Bundesregierung hat in diesem Zusammenhang eine umfassende nationale Strategie zur biologischen Vielfalt verabschiedet, zu deren Umsetzung in den nächsten Jahren das Mitwirken aller gesellschaftlichen Kräfte nötig ist. Der Klimawandel stellt zusätzlich eine besondere Herausforderung für den Naturschutz und den Naturhaushalt in Deutschland dar.

Auf dem DNT 2008 werden diese und andere aktuelle Themen aufgegriffen und intensiv diskutiert.

Der 29. Deutsche Naturschutztag startet offiziell am 16. September mit einem Eröffnungssymposium und einer Eröffnungsveranstaltung. Hierzu werden hochrangige Rednerinnen und Redner aus Naturschutz, Politik und Wissenschaft erwartet. Redner werden u. a. der Bundesumweltminister Sigmar Gabriel MdB, der Landesminister für Ernährung und Ländlichen Raum Peter Hauk MdL, der Generaldirektor der Deutschen Bank Pavan Sukhdev, der ehemalige Direktor am Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg, Professor em. Dr. Hartmut Graßl (Universität Hamburg), die Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz Professorin Dr. Beate Jessel und der Direktor des Seminars für Öffentliches Recht und Staatslehre, RiOVG a.D. Professor Dr. Hans-Joachim Koch (Universität Hamburg) sein. Zur Eröffnungsveranstaltung begrüßen wird der Oberbürgermeister Stadt Karlsruhe, Heinz Fenrich.

Dieses vielfältige Themenspektrum wird in Plenumsvorträgen und Fachveranstaltungen auf dem DNT dargestellt und ermöglicht dadurch einen umfassenden Überblick über den aktuellen Stand der Fachdiskussion. Dadurch erhalten alle Partner, Behörden, Verbände und Ehrenamtliche im Naturschutz wichtige Impulse für Ihre Arbeit.

Besonderheiten der baden-württembergischen Natur lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen von Exkursionen kennen.

Im Foyer des Kongresszentrums können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des DNT anhand von Ausstellungen, Infoständen und einer Medienecke über die Vielfalt der Naturschutzarbeit in Deutschland informieren.

Die Stadt Karlsruhe bietet ein lokales Rahmenprogramm mit thematisch passenden und vielfältigen Veranstaltungen für die Bevölkerung an.

Die Veranstalter des Deutschen Naturschutztages, der Bundesverband Beruflicher Naturschutz (BBN), das Bundesamt für Naturschutz (BfN) und der Deutsche Naturschutzring (DNR), Dachverband der deutschen Natur- und Umweltschutzverbände, sowie das Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum des Landes Baden-Württemberg laden herzlich zum 29. Deutschen Naturschutztag 2008 nach Karlsruhe ein und freuen sich auf einen interessanten Wissens- und Erfahrungsaustausch. Neben dem fachlichen Austausch bietet der DNT natürlich auch vielfache Gelegenheit, Naturschutz auch im künstlerischen und geselligen Rahmen zu erleben.
... mehr zu:
»DNT

Das ausführliche Programm ist ab sofort über den Bundesverband Beruflicher Naturschutz (BBN), Konstantinstr. 110, 53179 Bonn, Tel. 0228/8491 3244, Fax 0228/8491 9999, mail@bbn-online de oder über die Internetseite www.deutscher-naturschutztag.de erhältlich.

Franz August Emde | idw
Weitere Informationen:
http://www.bfn.de

Weitere Berichte zu: DNT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

nachricht Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht
05.12.2016 | Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

07.12.2016 | Physik Astronomie

Partnerschaft auf Abstand: tiefgekühlte Helium-Moleküle

07.12.2016 | Physik Astronomie

Bakterien aus dem Blut «ziehen»

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie