Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nanotechnologie für das Gesundheitswesen des 21. Jahrhunderts

18.07.2008
Vom 4. - 6. März 2009 treffen sich internationale Experten an der Berliner Charité, um auf der Konferenz NanoMed 2009 den aktuellen Stand medizinischer Anwendungen der Nanotechnologie zu diskutieren.

Medizinische Anwendungen sind der am schnellsten wachsende Zweig der Nanotechnologie. Fast täglich werden neue bahnbrechende Ergebnisse aus der Grundlagenforschung gemeldet. Viele nanomedizinische Konzepte sind bereits in die Phase klinischer Studien eingetreten, und erste nanotechnologie-basierte medizinische und pharmazeutische Produkte haben die Zulassung erhalten.

Experten aus der ganzen Welt werden sich im März nächsten Jahres zur NanoMed 2009 - 6th International Conference on Biomedical Applications of Nanotechnology im Großen Hörsaal der Charité in Berlin versammeln, um den gegenwärtigen Entwicklungsstand auf diesem Gebiet zu diskutieren. Organisiert wird die Konferenz von zwei der führenden deutschen Nanotechnologie-Netzwerke, dem cc-NanoChem e. V und dem NanoBioNet e. V.

Die Konferenzserie NanoMed wurde 1999 ins Leben gerufen und hat sich seither zu einer europäischen Leitveranstaltung für Nanobiotechnologie entwickelt.

Der thematische Rahmen der NanoMed 2009 umfasst das gesamte Gebiet der Nanomedizin, wie z. B. Drug Delivery, Drug Targeting, kontrollierte Wirkstoff-Freisetzung, neue Konzepte der Tumortherapie, innovative Dentalmaterialien, Nanobioananlytik und diagnostische Techniken, Nanomaterialien für Implantate und die regenerative Medizin, mikrobizide Beschichtungen für Hygiene und pharmazeutische Verpackungen, neuartige Kontrastmittel und die Miniaturisierung von Biochips. Auch potenzielle Risiken durch Nanomaterialien und der verantwortliche Umgang mit ihnen werden zur Sprache kommen.

Einen besonderen Schwerpunkt der NanoMed 2009 werden nanomedizinische Produkte darstellen, denen bereits der Markteintritt gelungen ist, oder die kurz vor ihrer klinischen Anwendung stehen. Themen wie klinische Studien, Schutzrechte, Technologietransfer, Finanzierung von Nanotechnologieunternehmen, Zulassungsverfahren und strategische Kooperationen zwischen Forschung, Unternehmen der medizinischen Nanotechnologie und der pharmazeutischen Industrie werden darum ein besonderes Gewicht haben.

Die Konferenz wird von einer Industrieausstellung begleitet, auf der Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren.

Dr. rer. nat. Martin Schubert | idw
Weitere Informationen:
http://nm09.nanoevents.de

Weitere Berichte zu: Gesundheitswesen Nanomaterial Nanotechnologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik