Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: Qualität in deutschen Kliniken

09.07.2008
Kliniken gehen in die Qualitätsoffensive
4. und 5. September 2008 in Hamburg, Gastwerk Hotel
Medizinische Spitzenleistungen und effizientes Management reichen im Wettbewerb der Krankenhäuser nicht mehr aus. Der neue Weg, sich von der Konkurrenz abzusetzen, führt über die Qualität der Versorgung.

Auf der EUROFORUM-Konferenz „Qualität in deutschen Kliniken“ am 4. und 5. September 2008 in Hamburg berichten Vertreter aus Krankenhäuser, Pflege- und Rehabilitationseinrichtungen, wie sie sich im künftigen Qualitätswettbewerb aufstellen werden.

Das Programm ist abrufbar unter: www.euroforum.com/inno-klinikqualitaet

Qualitätsmanagement ziele als unverzichtbarer Teil eines Managementsystems auf Prävention, Fehlervermeidung und Patientensicherheit ab und helfe, Fehler- und Prüfkosten zu senken. Das stellte Dr. Maria Eberlein-Gonska, Vorsitzende der Gesellschaft für Qualitätsmanagement in der Gesundheitsversorgung e.V. (GQMG), auf der letzten Jahrestagung ihres Vereins fest. Auf der EUROFORUM-Konferenz erläutert sie den Stand der Qualität in der Gesundheitsversorgung.
Dr. Heidemarie Haeske-Seeberg, verantwortlich für das Qualitätsmanagement der Sana-Kliniken, zeigt, was die Unternehmensführung einer Klinik tun kann, um Qualität in ihrem Haus zu verankern. Der Sana-Konzern hat 2007 jedes seiner 37 Krankenhäuser nach dem KTQ-Standard (Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen) zertifizieren lassen.

Wie Qualität als Steuerungsinstrument wirken kann, wird Dr. Matthias Gruhl, Gesundheitsexperte bei der Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales, vorstellen. Cornelius Clauser von Porsche Consulting präsentiert auf das Gesundheitswesen übertragbare Ansätze aus dem Porsche-Qualitätsmanagement und gibt Beispiele aus Pilotprojekten.

Auch die Asklepios Klinik Altona, das Städtische Klinikum München, das Klinikum Bremen-Mitte, die SRH Kliniken sowie MediClin sind mit Beiträgen vertreten.

Kontakt:
Romy König
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Westhafenplatz 1, 60327 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69/244-327-3391, Fax: +49 (0) 69/244-327-4391
Mailto:romy.koenig@informa.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2007 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 43 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2007 bei circa 62 Millionen Euro.

Romy König | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com/inno-klinikqualitaet

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik