Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: Zeit-/Wertkonten

02.07.2008
Neue Regeln für betriebliche Frührenten-Modelle
19. und 20. August 2008, Hotel Intercontinental Berlin
Die Anhebung des Rentenalters auf 67 Jahre sowie das geplante Auslaufen der Altersteilzeitregelungen Ende 2009 macht die Einrichtung von Arbeitszeitkonten für Arbeitgeber und -nehmer immer attraktiver.

Mit dem am 30. Mai vorgelegten Entwurf eines „Gesetzes zur Verbesserung von Rahmenbedingungen der sozialversicherungs-rechtlichen Absicherung flexibler Arbeitszeitregelung“ (FlexiG) will der Gesetzgeber die Zeit- und Wertkonten-Modelle entbürokratisieren, die Portabilität erleichtern und den Insolvenzschutz stärken.

Die EUROFORUM-Konferenz „Zeit-/Wertkonten“ (19. und 20. August 2008, Berlin; http://www.euroforum.de/inno-zeitkonten08 ) greift die Frage auf, inwieweit die Vorschläge, die Portabilität erhöhen und die gekürzten Kapitalanlagevorgaben die Attraktivität von Zeit-Wertkonten einschränken können. Neben der aktuellen Diskussion um die geplanten Änderungen im FlexiG wird auch die Anwendung betrieblicher Vorruhestandsregelungen in der Praxis vorgestellt.

Einen Überblick über die Erfahrungen mit Zeitwertkonten sowie deren künftige Perspektiven gibt der Vorsitzende des Vorstandes der Arbeitsgemeinschaft für Zeitwertkonten, Prof. Dr. Dietmar Wellisch (Universität Hamburg). Den geplanten Zeitrahmen für die FlexiG-Novellierung und die Ziele der Bundesregierung erläutert Armin Knopse (Bundesministerium für Arbeit und Soziales). Die Sicht der Arbeitgeber auf die geplante Gesetzesänderung und deren Erwartungen an innovative flexible Arbeitszeitformen zeigt Roland Wolf (BDA Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände) auf.

Die zunehmende Bedeutung von Zeitkonten als Möglichkeit der betrieblichen Frührente zeigen auch die aktuellen Tarifverhandlungen der IG Metall zur Altersteilzeit. Nach Schätzungen der Gewerkschaft sind derzeit bundesweit mehr als 40.000 Beschäftigte der Metallbranche in Altersteilzeit, davon 50 Prozent mit der Ende 2009 auslaufenden gesetzlichen Förderung. Helga Nielebock (DGB Deutscher Gewerkschaftsbund) beschreibt die Sicht der Gewerkschaften auf die Zeitwertkonten-Diskussion.

Welche Möglichkeiten durch die Führung von Wertguthaben durch die Deutsche Rentenversicherung Bund bestehen sowie die sozialversicherungsrechtlichen Rahmenbedingungen für Flexi-Vereinbarungen, stellt Ulrich Grintsch (Deutsche Rentenversicherung Bund) vor. Gemeinsam diskutieren Grintsch, Knospe, Nielebock, Wolf und Stefan Müller (MdB, CDU/CSU-Bundestagsfraktion) über die geplanten Änderungen beim FlexiG.

Dienten Arbeitszeit-Konten bis jetzt meist der Auslastungssteuerung gewinnen sie als flexibles Personal- und Renteninstrument immer mehr an Bedeutung. Wie Zeit- Wertkonten in der betrieblichen Praxis umgesetzt werden und über die bilanzielle Behandlung von Lebensarbeitskonten sprechen unter anderen Vertreter von Philips Deutschland und Georgsmarienhütte.

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.euroforum.de/inno-zeitkonten08

Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2007 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 43 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2007 bei circa 62 Millionen Euro.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com
http://www.euroforum.de/presse/zeitkonten

Weitere Berichte zu: Altersteilzeit Rentenversicherung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise