Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissen schafft Sicherheit

30.06.2008
37. Deutscher Lebensmittelchemikertag

Lebensmittel müssen qualitativ hochwertig und sicher sein, ihr Verzehr darf nicht mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen einhergehen. Die Qualität und Zusammensetzung der Lebensmittel werden von Lebensmittelchemikern auf allen Stufen der Herstellung bis zur amtlichen Kontrolle überwacht.

Und damit diese Experten immer auf dem neuesten Stand des Wissens und der Forschung sind, treffen sie sich regelmäßig zum Gedankenaustausch - so vom 8. bis 10. September 2008 auf dem 37. Deutschen Lebensmittelchemikertag in Kaiserslautern.

500 Lebensmittelchemiker werden erwartet, wenn es in Kaiserslautern darum geht, wie die Herausforderung Lebensmittelsicherheit, so der einführende Plenarvortrag von Professor Dr. Gerhard Eisenbrand, von wissenschaftlicher Seite her gemeistert werden kann

... mehr zu:
»GDCh

Denkt man zurück an die Acrylamid-Diskussion, also die Diskussion um eine Substanz, die hauptsächlich beim Rösten und Frittieren von Getreide- und Kartoffelprodukten entstehen kann und die als krebserregend gilt, so waren Lebensmittelchemiker gemeinsam mit Toxikologen gefordert, hier Klarheit zu schaffen. Aus Gründen der Vorsorge wurde über Risiken aufgeklärt, und im Rahmen eines Minimierungskonzeptes stellte die Lebensmittelbranche zum Teil ihre Produktionswege um.

Der Lebensmittelchemikertag in Kaiserslautern nimmt die Toxizität vieler Lebensmittelinhaltsstoffe unter die Lupe, gleichgültig, ob natürliche Toxine beispielsweise aus Schimmelpilzen oder möglicherweise durch die landwirtschaftliche Produktion oder die industrielle Fertigung eingebrachte schädigende Stoffe.

Es werden verbesserte Analysenverfahren zur Bestimmung solcher Substanzen vorgestellt, und es wird vermittelt und diskutiert, wie das Gefährdungspotenzial dieser Stoffe derzeit einzuschätzen ist. Darüber hinaus wird über neue Kenntnisse zu Funktionellen Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln berichtet. Abgerundet wird der diesjährige Lebensmittelchemikertag durch das Schwerpunktthema "Wein".

Die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) gehört mit über 28.000 Mitgliedern zu den größten chemiewissenschaftlichen Gesellschaften weltweit. Die größte von insgesamt 25 Fachgruppen und Sektionen in der GDCh ist die Lebensmittelchemische Gesellschaft mit über 2.700 Mitgliedern. In ihr arbeiten Lebensmittelchemiker aus Überwachung und Behörden, Lebensmittelindustrie, Forschung, freiberuflicher oder anderer Tätigkeit gemeinschaftlich in allen Fragen zusammen, die die Chemie, Qualität und Sicherheit der Lebensmittel betreffen.

Dr. Renate Hoer | idw
Weitere Informationen:
http://www.gdch.de

Weitere Berichte zu: GDCh

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik