Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Interdisziplinäres Symposium "Konstruktion und Gestalt - Leichtbau"

26.06.2008
Wie baut man ein Haus mit niedrigem Energieaufwand? Wie lassen sich natürliche Materialien wie Holz oder Bambus in einer Konstruktion benutzen?

Diese und noch viele andere Fragen sollen im sechsten interdisziplinären Symposium "Konstruktion und Gestalt - Leichtbau" beantwortet werden, zu dem das Fachgebiet Konstruktive Gestaltung, Leichtbau im Fachbereich Ingenieurwissenschaften in der Abteilung Bauwissenschaften der Universität Duisburg-Essen am Donnerstag, 3. Juli, einlädt. Los geht es um 9 Uhr im "stadtbauraum", Boniverstraße 30, Gelsenkirchen. Erwartet werden 80 bis 100 Teilnehmer.

Als "leicht" gilt eine Konstruktion dann, wenn damit entweder ein geringer Rohstoff-/Baumaterialeinsatz, niedriger Energieaufwand oder eine geringe Umweltbelastung erreicht wird. Da sich Fragen des Leichtbaus, des Rohstoff- und energieeffizienten Bauens fast nur durch das Zusammenwirken unterschiedlicher Disziplinen lösen lassen, treffen sich auf dieser Tagung Ingenieure, Konstrukteure, Baustoffentwickler und Architekten, um Wissen auszutauschen und Probleme beim Leichtbau und beim Bauen mit Membranen zu diskutieren.

Das Symposium ist in vier Themenkreise gegliedert, welche die Aspekte Biologie und Bionik, Architektur und Ingenieurwesen, Material und Form sowie Leichtbau und Membranbau beleuchten. Thema der Tagung sind unter anderem "lebende Tragwerke". "In diesem Fall sind es Tragwerke aus lebenden, biologischen Materialien, wie Bäume oder Buschwerk, welche rasch wachsen und sich - lebend - mit technischen Materialien zu einem Bauwerk verbinden lassen", erklärt Bernd Baier, Professor für Konstruktive Gestaltung und Leichtbau an der UDE. "Außerdem werden auf dem Symposium am Beispiel von Windenergieanlagen Fundamentkonstruktionen gezeigt, die sich unter anderem auch durch Leichtigkeit auszeichnen."

... mehr zu:
»Energieaufwand »Leichtbau »Membran »UDE

Auch über "Textile Architektur" werden sich die Teilnehmer informieren können. Mit diesem Begriff werden Strukturen bezeichnet, die zum überwiegenden Teil aus gewebten Membranen oder Folien hergestellt sind, also leichte, zeltartig gespannte Konstruktionen.

Die Forschungsaktivitäten des Fachgebietes "Konstruktive Gestaltung, Leichtbau" der Abteilung Bauwissenschaften der UDE liegen hauptsächlich in der konstruktiven Gestaltung, der Grundlagen-Untersuchung und Materialprüfung von Membranbauten, aber auch in der Entwicklung und Erforschung alternativer leichter, ökonomischer und ökologischer Baukonstruktionen sowie der Förderung ihres Einsatzes.

Wie die im Abstand von jeweils zwei Jahren vorhergehenden Veranstaltungen sollen neben Naturwissenschaftlern, Ingenieuren und Architekten auch Designer, Bioniker, Biologen und Mediziner, aber auch andere am synergetischen Leichtbau Interessierte angesprochen und in eine für alle Beteiligten fruchtbare Diskussion einbezogen werden. Der interdisziplinäre Ansatz scheint dabei besonders geeignet, selbst eine unter Fachleuten weitgehend bekannte Materie in anderen Zusammenhängen zu sehen und damit vielleicht neue Erkenntnisse zu gewinnen.

Information und Anmeldung: Dr.-Ing. Reinhold Koenen
Telefon: 0201/183-2959
Fax: 0201/183-3543
E-Mail: reinhold.koenen@uni-due.de
Redaktion: Isabelle De Bortoli, Tel. 0203/379-2429

Ulrike Bohnsack | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-duisburg-essen.de/

Weitere Berichte zu: Energieaufwand Leichtbau Membran UDE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!
16.01.2018 | Hochschule Hannover

nachricht Fachtagung analytica conference 2018
15.01.2018 | Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften