Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovation - Triebfeder der Automobilindustrie

20.06.2008
Technologien für mehr Effizienz und weniger CO2
o Innovationsstrategien für Vorsprung im globalen Markt
o 1.200 Teilnehmer aus 20 Ländern beim 10. Jahreskongress
o Eröffnungsrede durch Bayerns Wirtschaftsministerin Emilia Müller

Der weltweite Automobilmarkt wächst rasant. Bis zum Jahr 2015 wird er von 65 Millionen auf rund 80 Millionen Fahrzeuge ansteigen, die Wertschöpfung wird von 650 auf 900 Mrd. Euro zunehmen. Dies ist auch eine große Chance für die Zulieferer, die über 70 Prozent der Wertschöpfung erbringen.

Gleichzeitig drängen neue Wettbewerber auf den Markt. Dies erhöht den Preisdruck mit der Forderung nach erhöhter Effizienz und Flexibilität.

Innovationen sind also die Triebfeder, um in diesem globalen Wettbewerb zu bestehen.

Innovationen sind auch der Schwerpunkt des zehnten Jahreskongresses "Zulieferer Innovativ" am 2. Juli 2008, den die Bayern Innovativ GmbH wiederum im Rahmen von Netzwerk BAIKA und Cluster Automotive im Audi Forum Ingolstadt ausrichtet.

Die Eröffnungsrede hält Bayerns Wirtschaftsministerin Emilia Müller.

Bezüglich Innovation haben technologische Lösungen für Antriebssysteme mit höherer Effizienz und weniger CO2 hohe Priorität. Das Entwicklungsspektrum reicht von weiteren Optimierungen der Otto- und Dieselmotoren über Hybridsysteme bis hin zum elektrifizierten Fahrzeug. Diese Ansätze werden in besonderer Weise auch von den Premiumherstellern verfolgt, wie Repräsentanten der AUDI AG erläutern werden. Neue Impulse in der Automobilindustrie ergeben sich aber auch durch den Transfer von Wissen und Erfahrungen aus anderen Technologien und Branchen.

Das Bestehen im globalen Markt erfordert nicht nur technologische Führerschaft, sondern gezielte strategische Ausrichtung. Hierzu gehört maßgeblich der Einblick in internationale Märkte. Der Süden Kanadas ist eine der Zuliefererhochburgen für die Automobilhersteller in den USA. Gerry Fedchun, Präsident der APMA, des Automobilzuliefererverbandes in Kanada, wird aktuelle Entwicklungen im Automobilsektor Nordamerika vorstellen, einem der unverändert weltweit größten Absatzmärkte.

Vorraussetzung für permanente Innovationen ist eine gelebte Innovationskultur der Mitarbeiter. Beispielhaft wird dies Jürgen Jaworski, Direktor bei 3M Deutschland, einem der innovativsten Unternehmen weltweit, schildern.

Die Basis für Innovationskultur kann schon im studentischen Umfeld gelegt werden. So wird Prof. Dr. Jörg Wellnitz von der FH Ingolstadt ein Projekt mit dem RMIT Institut Melbourne präsentieren, einen Prototypen eines Rennwagens der Formula H mit Wasserstoffmotor und zahlreichen neuen Ansätzen im Leichtbau.

Thomas Reiter, Astronaut und Vorstand der DLR, Köln, der vor zwei Jahren Mitglied einer Mission auf der ISS gewesen ist, wird abschließend einen spektakulären Ausblick auf Potenziale des Technologietransfers aus der Raumfahrtforschung geben, u.a. im Bereich neuester hochbelastbarer Werkstoffe.

Der Kongress hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der führenden internationalen Treffpunkte der Automobilbranche entwickelt. Erwartet werden wieder rund 1.200 Teilnehmer aus ca. 20 Ländern. Neben 22 hochkarätigen Vorträgen über neueste Entwicklungen präsentieren 180 Aussteller in der begleitenden Fachausstellung innovative Konzepte und Lösungsansätze mit Bezug zu den Technologien in den Vortragsthemen.

Diese interaktive Plattform ist der ideale Branchentreff für Einblicke in jüngste Entwicklungen und für das Aufgreifen neuer Kontakte für zukünftige Innovationen.

Wir laden Sie am Mittwoch, 2. Juli 2008 herzlich in das Audi Forum ein zu einem
o Ausstellungsrundgang um 8.15 Uhr mit Wirtschaftsministerin Emilia Müller
o Pressegespräch um 12.00 Uhr
- im Gebäudebereich "Markt und Kunde" (A51), Raum BC02
- Akkreditierung beim Presse Check-In im Audi Kundencenter
Für ein Pressestatement stehen zur Verfügung:
- N.N. Mitglied des Vorstandes AUDI AG, Ingolstadt
- Dr. Ulrich Dohle, Vorsitzender des Bereichsvorstandes Diesel Systems, Robert Bosch GmbH, Stuttgart
- Gerry Fedchun, President, Automotive Parts Manufacturers' Association APMA, Toronto, Kanada
- Prof. Dr. Bernd Heißing, Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik, TU München
- Jürgen Jaworski, Direktor Industrie- und Transportmärkte Deutschland, 3M Deutschland GmbH, Neuss
- Prof. Dr. Jörg Wellnitz, Fachbereich Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen, FH Ingolstadt

- Prof. Dr. Josef Nassauer, Geschäftsführer, Bayern Innovativ GmbH, Nürnberg

Um Teilnahmebestätigung bis spätestens 27. Juni 2008 wird gebeten.

Die Veranstaltung ist für Ton- und Bildaufzeichnung gut geeignet.

Alle Informationen und das Anmeldeforumlar finden Sie im Internet.

Johanna Lison | idw
Weitere Informationen:
http://www.bayern-innovativ.de
http://www.bayern-innovativ.de/zulieferer2008/Presse

Weitere Berichte zu: Automobilindustrie Automotiv Effizienz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Konferenz »Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen« | 27. & 28.04.2018 ZKM | Karlsruhe
26.04.2018 | ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe

nachricht Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland
26.04.2018 | Universität Duisburg-Essen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Why we need erasable MRI scans

New technology could allow an MRI contrast agent to 'blink off,' helping doctors diagnose disease

Magnetic resonance imaging, or MRI, is a widely used medical tool for taking pictures of the insides of our body. One way to make MRI scans easier to read is...

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz »Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen« | 27. & 28.04.2018 ZKM | Karlsruhe

26.04.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland

26.04.2018 | Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Weltrekord an der Uni Paderborn: Optische Datenübertragung mit 128 Gigabits pro Sekunde

26.04.2018 | Informationstechnologie

Multifunktionaler Mikroschwimmer transportiert Fracht und zerstört sich selbst

26.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Berner Mars-Kamera liefert erste farbige Bilder vom Mars

26.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics