Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IFRA-Veranstaltungen im zweiten Quartal 2008

19.06.2008
Internationale und regionale IFRA-Veranstaltungen in Europa, Nordafrika und Indien

IFRA bietet im zweiten Quartal 2008 ein vielfältiges Programm an Konferenzen und Studienreisen an. Im Fokus stehen dabei neue Entwicklungen und aktuelle Herausforderungen für die Zeitungsindustrie wie Geschäftsmodelle, crossmediale Vermarktung und elektronisches Publizieren sowie verschiedene aktuelle Themen bei den IFRA-Regionalveranstaltungen.

IFRA-Veranstaltungen sind – thematisch immer am Puls der Zeit – die Plattform für Experten und Fachleute aus aller Welt, das Netzwerk für Informations- und Wissensaustausch sowie der Treffpunkt für Entscheider der Zeitungsbranche.

IFRA-Events-Kalender von September bis November 2008

... mehr zu:
»Zeitungsindustrie
17. und 18. September: „IFRA India“
in Goa, Indien (in Englisch).
Auf der 16. Jahreskonferenz mit den attraktiven „Publishers“- und „Technical“-Foren werden aktuelle Themen erörtert, die für Zeitungsverlage aus der Region von Interesse sind.
22. bis 25. September: „Leaders 2008“ –
Das Fortbildungsprogramm für Nachwuchskräfte im Zeitungsmanagement am SIMI in Kopenhagen, Dänemark (in Englisch).

Das Trainingsprogramm in drei Modulen für angehende Führungskräfte in der Zeitungsbranche.

25. und 26. September: „IFRA South East Europe“
in Ljubljana, Slowenien (in Englisch, Slowenisch und Kroatisch).
Zum dritten Mal lädt IFRA Zeitungsverlage und Hersteller aus der Region dazu ein, sich auf dieser jährlichen Konferenz über die neuesten Entwicklungen und Trends im Druck- und Verlagswesen zu informieren.
9. und 10. Oktober: „The Future of News Publishing“
in Rom, Italien (in Englisch).
Die aktuellsten Entwicklungen in der Zeitungsindustrie und ihre Auswirkungen auf die Geschäftsmodelle, Strategien und Taktiken von Medienhäusern.
19. bis 25. Oktober: „Pre-IFRA Expo Study Tour:
Semicommercial-Druck in Europa“, Europa (in Englisch).
Diese Tour widmet sich der technischen Umsetzung des Semicommercial-Drucks, um den raschen Veränderungen in der Zeitungsverlagsbranche Rechnung zu tragen.
27. bis 30. Oktober: „IFRA Expo 2008“
in Amsterdam, Niederlande.
„Das Jahresereignis der Zeitungsindustrie” gibt einen umfassenden Überblick über das Neuste im Bereich Zeitungs- und Media-Publishing sowie Druck. Es werden mehr als 10 000 Führungskräfte von Zeitungen aus über 80 Ländern erwartet.
27. bis 29. Oktober: „Newspapers Today – Focus Sessions auf der IFRA Expo“
in Amsterdam, Niederlande (in Englisch).
IFRA bietet jedes Jahr eine Reihe von messebegleitenden Focus Sessions an, die sich jeweils auf einen speziellen Interessenbereich konzentrieren: Business und Management, Anzeigen, Zeitungsproduktion, Farb- und Qualitätsmanagement sowie Redaktionsstrategien.
6. und 7. November: „IFRA-Konferenz Nordafrika”
in Tunis, Tunesien (in Arabisch und Französisch).
Die wichtigste Veranstaltung für die nordafrikanische Zeitungsindustrie.
20. und 21. November: „Beyond the Printed Word“ –
die 16. internationale Konferenz für digitale Medien
in Budapest, Ungarn (in English, Deutsch, Französisch und Spanisch).
Diese renommierte Konferenz präsentiert erfolgreiche Fallstudien und stellt die neuesten Entwicklungen im digitalen Zeitungsgeschäft aus wirklich globaler Sicht dar.
25. und 26. November: „IFRA Middle East Conference“
in Kairo, Ägypten (in Arabisch und Englisch).
Der Treffpunkt für Verlage im Nahen Osten bietet einen aktuellen Überblick über technische Themen und die dringlichsten Fragen im Business-Bereich.

Weiterführende Informationen zu IFRA-Veranstaltungen stehen unter www.ifra.com/events zur Verfügung oder sind über Telefon +49.6151.733-6 bzw. per E-Mail events@ifra.com erhältlich.

Über IFRA
IFRA (www.ifra.com) ist die weltweite Forschungs- und Serviceorganisation für die Zeitungsindustrie. Seit 1961 ist der Verband mit Hauptsitz in der Wissenschaftsstadt Darmstadt die Plattform für Entscheider aus der Zeitungswelt. Ihre Dienstleistungen bietet IFRA vorrangig ihren mehr als 3100 Mitgliedern in rund 80 Ländern an. Ein aus Verlegern zusammengesetzter Vorstand sowie zentrale, regionale und fachliche Mitgliederkomitees lenken die Aktivitäten der internationalen Zeitungsgemeinschaft. Grundlage hierfür bildet die Forschungsarbeit der IFRA, aus der Standardisierungs¬projekte sowie internationale und regionale Ausstellungen, Konferenzen, Workshops, Studienreisen und Trainings¬veranstaltungen sowie Newsplex-Beratung und internationale Wettbewerbe resultieren. Die jährlich in europäischen Großstädten veranstaltete Leitmesse „IFRA Expo – Das Jahresereignis der Zeitungsindustrie” gilt als die weltweit wichtigste Fachausstellung für Zeitungsunternehmen und deren Partner. Die IFRA Expo 2008 wird vom 27. bis 30. Oktober in Amsterdam unter dem Motto „Get the Big Picture!“ stattfinden (www.ifraexpo.com). IFRAs internationales Magazin für Zeitungsstrategie, Business und Technologie IFRA Magazine erscheint in mehreren Sprachen als voll integrierte Print/Online-Publikation (www.iframagazine.com). IFRA betreibt darüber hinaus mit IFRA Search eine vertikale Suchmaschine für die Zeitungsindustrie (www.ifrasearch.com).

Michael Spinner-Just | IFRA Press Service
Weitere Informationen:
http://www.ifra.com/events
http://www.ifra.com

Weitere Berichte zu: Zeitungsindustrie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW
08.12.2016 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie