Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IFRA-Veranstaltungen im zweiten Quartal 2008

19.06.2008
Internationale und regionale IFRA-Veranstaltungen in Europa, Nordafrika und Indien

IFRA bietet im zweiten Quartal 2008 ein vielfältiges Programm an Konferenzen und Studienreisen an. Im Fokus stehen dabei neue Entwicklungen und aktuelle Herausforderungen für die Zeitungsindustrie wie Geschäftsmodelle, crossmediale Vermarktung und elektronisches Publizieren sowie verschiedene aktuelle Themen bei den IFRA-Regionalveranstaltungen.

IFRA-Veranstaltungen sind – thematisch immer am Puls der Zeit – die Plattform für Experten und Fachleute aus aller Welt, das Netzwerk für Informations- und Wissensaustausch sowie der Treffpunkt für Entscheider der Zeitungsbranche.

IFRA-Events-Kalender von September bis November 2008

... mehr zu:
»Zeitungsindustrie
17. und 18. September: „IFRA India“
in Goa, Indien (in Englisch).
Auf der 16. Jahreskonferenz mit den attraktiven „Publishers“- und „Technical“-Foren werden aktuelle Themen erörtert, die für Zeitungsverlage aus der Region von Interesse sind.
22. bis 25. September: „Leaders 2008“ –
Das Fortbildungsprogramm für Nachwuchskräfte im Zeitungsmanagement am SIMI in Kopenhagen, Dänemark (in Englisch).

Das Trainingsprogramm in drei Modulen für angehende Führungskräfte in der Zeitungsbranche.

25. und 26. September: „IFRA South East Europe“
in Ljubljana, Slowenien (in Englisch, Slowenisch und Kroatisch).
Zum dritten Mal lädt IFRA Zeitungsverlage und Hersteller aus der Region dazu ein, sich auf dieser jährlichen Konferenz über die neuesten Entwicklungen und Trends im Druck- und Verlagswesen zu informieren.
9. und 10. Oktober: „The Future of News Publishing“
in Rom, Italien (in Englisch).
Die aktuellsten Entwicklungen in der Zeitungsindustrie und ihre Auswirkungen auf die Geschäftsmodelle, Strategien und Taktiken von Medienhäusern.
19. bis 25. Oktober: „Pre-IFRA Expo Study Tour:
Semicommercial-Druck in Europa“, Europa (in Englisch).
Diese Tour widmet sich der technischen Umsetzung des Semicommercial-Drucks, um den raschen Veränderungen in der Zeitungsverlagsbranche Rechnung zu tragen.
27. bis 30. Oktober: „IFRA Expo 2008“
in Amsterdam, Niederlande.
„Das Jahresereignis der Zeitungsindustrie” gibt einen umfassenden Überblick über das Neuste im Bereich Zeitungs- und Media-Publishing sowie Druck. Es werden mehr als 10 000 Führungskräfte von Zeitungen aus über 80 Ländern erwartet.
27. bis 29. Oktober: „Newspapers Today – Focus Sessions auf der IFRA Expo“
in Amsterdam, Niederlande (in Englisch).
IFRA bietet jedes Jahr eine Reihe von messebegleitenden Focus Sessions an, die sich jeweils auf einen speziellen Interessenbereich konzentrieren: Business und Management, Anzeigen, Zeitungsproduktion, Farb- und Qualitätsmanagement sowie Redaktionsstrategien.
6. und 7. November: „IFRA-Konferenz Nordafrika”
in Tunis, Tunesien (in Arabisch und Französisch).
Die wichtigste Veranstaltung für die nordafrikanische Zeitungsindustrie.
20. und 21. November: „Beyond the Printed Word“ –
die 16. internationale Konferenz für digitale Medien
in Budapest, Ungarn (in English, Deutsch, Französisch und Spanisch).
Diese renommierte Konferenz präsentiert erfolgreiche Fallstudien und stellt die neuesten Entwicklungen im digitalen Zeitungsgeschäft aus wirklich globaler Sicht dar.
25. und 26. November: „IFRA Middle East Conference“
in Kairo, Ägypten (in Arabisch und Englisch).
Der Treffpunkt für Verlage im Nahen Osten bietet einen aktuellen Überblick über technische Themen und die dringlichsten Fragen im Business-Bereich.

Weiterführende Informationen zu IFRA-Veranstaltungen stehen unter www.ifra.com/events zur Verfügung oder sind über Telefon +49.6151.733-6 bzw. per E-Mail events@ifra.com erhältlich.

Über IFRA
IFRA (www.ifra.com) ist die weltweite Forschungs- und Serviceorganisation für die Zeitungsindustrie. Seit 1961 ist der Verband mit Hauptsitz in der Wissenschaftsstadt Darmstadt die Plattform für Entscheider aus der Zeitungswelt. Ihre Dienstleistungen bietet IFRA vorrangig ihren mehr als 3100 Mitgliedern in rund 80 Ländern an. Ein aus Verlegern zusammengesetzter Vorstand sowie zentrale, regionale und fachliche Mitgliederkomitees lenken die Aktivitäten der internationalen Zeitungsgemeinschaft. Grundlage hierfür bildet die Forschungsarbeit der IFRA, aus der Standardisierungs¬projekte sowie internationale und regionale Ausstellungen, Konferenzen, Workshops, Studienreisen und Trainings¬veranstaltungen sowie Newsplex-Beratung und internationale Wettbewerbe resultieren. Die jährlich in europäischen Großstädten veranstaltete Leitmesse „IFRA Expo – Das Jahresereignis der Zeitungsindustrie” gilt als die weltweit wichtigste Fachausstellung für Zeitungsunternehmen und deren Partner. Die IFRA Expo 2008 wird vom 27. bis 30. Oktober in Amsterdam unter dem Motto „Get the Big Picture!“ stattfinden (www.ifraexpo.com). IFRAs internationales Magazin für Zeitungsstrategie, Business und Technologie IFRA Magazine erscheint in mehreren Sprachen als voll integrierte Print/Online-Publikation (www.iframagazine.com). IFRA betreibt darüber hinaus mit IFRA Search eine vertikale Suchmaschine für die Zeitungsindustrie (www.ifrasearch.com).

Michael Spinner-Just | IFRA Press Service
Weitere Informationen:
http://www.ifra.com/events
http://www.ifra.com

Weitere Berichte zu: Zeitungsindustrie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von Batterieforschung bis Optoelektronik
23.06.2017 | Justus-Liebig-Universität Gießen

nachricht 10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge
22.06.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften