Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Von Hybridmaterialien bis Nanotechnologie: Materialforschungstag Mittelhessen

17.06.2008
Die mittelhessischen Materialforscher treffen sich in Marburg: Die Aula der Alten Universität beherbergt am kommenden Freitag, den 20. Juni 2008 den Materialforschungstag Mittelhessen.

Fachwissenschaftler der Universitäten Marburg und Gießen sowie der Fachhochschule Gießen-Friedberg informieren mit Kurzvorträgen und Posterpräsentationen über aktuelle Aktivitäten auf dem Gebiet neuer Materialien. Für die zwei Hauptvorträge konnten Professor Dr. Christof Wöll aus Bochum sowie Professor Dr. Michael Fröba aus Hamburg gewonnen werden, die über die Einbeziehung organischer Substanzen in technische Materialien referieren. Weitere Themen reichen von Biokatalytischen Oberflächen bis zum Nanomagnetismus.

Die Materialforschung ist einer der wissenschaftlichen Schwerpunkte der Philipps-Universität. Die bestehenden Kompetenzen aus Physik und Chemie werden im Wissenschaftlichen Zentrum für Materialwissenschaften (WZMW) gebündelt. Der Materialforschungstag als gemeinsame Veranstaltung der mittelhessischen Hochschulen stärkt deren fachbezogene, interregionale Zusammenarbeit. "Die Veranstaltung dient als Forum, um bestehende Forschungskooperationen zu intensivieren sowie neue interdisziplinäre und interregionale Partnerschaften zu initiieren", erläutert Professor Dr. Bernd Harbrecht, der Geschäftsführende Direktor des WZMW, der die Tagung zusammen mit seinen Kollegen aus Gießen und Friedberg organisiert hat. Beginn der Konferenz ist um 9:00 Uhr, das Ende ist auf 17:00 Uhr angesetzt.

Weitere Informationen:

Ansprechpartner: Professor Dr. Bernd Harbrecht,
Wissenschaftliches Zentrum für Materialwissenschaften
Tel.: 06421 28- 25668
Internet: http://www.uni-marburg.de/wzmw
Programm:
9.00 h
Eröffnung und Begrüßung (Prof. Dr. Bernd Harbrecht,Geschäftsführender Direktor des Wissenschaftlichen Zentrums für Materialwissenschaften der Philipps-Universität Marburg)

Grußwort im Namen des Präsidenten der Universität JLU Gießen (Prof. Dr. Bruno Meyer)

9. 15 h
Weiche Materialien auf harten Substraten: Von molekularen Adschichten zu einer Organischen Elektronik(Prof. Dr. Christof Wöll, Ruhr-Universität Bochum)
10. 00 h
Biokatalytische Oberflächen (Prof. Dr. Martin Eickhoff, I. Physikalisches Institut, JLU Gießen)
10.20 h
Elektronendyamik an der Grenzfläche zwischen einem organischen Halbleiter und einem Metall -PTCDA/Ag(111)(Prof. Dr. Ulrich Höfer, FB Physik, Universität Marburg)

10.40 h Kaffee

11.00 h
Hochauflösende Stofftrennungen auf Mikrochips (Prof. Dr. Ulrich Tallarek, FB Chemie, Universität Marburg)
11.20 h
Nanomagnetismus von Nickeloxid (Dipl. Ing. Marek Petrik, FB Chemie, Universität Marburg)
11.40 h
Morphological study by TEM on three kinds of two-dimensional spherulites of poly(butylene terephthalate)(Dr. Tayo Yoshioka, WZMW, Marburg)
12.00 h
Kompakt-Modellierung des Elektrostatischen Potentials in Double Gate FETs (Dipl. Ing. Michaela Weidemann, Fachhochschule Gießen-Friedberg)

12.20 h Mittagessen

13.15 h
Postersession, Kaffee und Kuchen
14.45 h
Nanoporöse organisch-anorganische Hybridmaterialien(Prof. Dr. Michael Fröba, Universität Hamburg)
15.30 h
Optische Nichtlinearitäten in Quantenfilmen mit indirekter Bandlücke (Dipl. Phys. Martin Schäfer, FB Physik, Universität Marburg)
15.50 h
Transient Gain Spectroscopy on Ge/SiGe/Si (Dr. Sangam Chatterjee, FB Physik, Universität Marburg)
16.10 h
Resonant tunneling as a dominant transport mechanism in n-GaAs/pGaAs tunnel diodes (Dr. Kakhaber Jandieri, FB Physik, Universität Marburg)
16.30 h
Elektrochemie des Stickstoffs in festkörper-elektro-chemischen Zellen (Dr. Ilia Valov, Physikalisch-chemisches Institut, JLU Gießen)
16.50 h
Schlusswort

Johannes Scholten | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-marburg.de

Weitere Berichte zu: Hybridmaterial JLU Materialwissenschaft WZMW

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung
19.06.2018 | Universität Heidelberg

nachricht LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018
19.06.2018 | Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics