Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Homöopathen ohne Grenzen im Museum für Völkerkunde Hamburg

12.06.2008
Internationale Konferenz wertet 10 Jahre homöopathische Hilfsprojekte auf der ganzen Welt aus

Am 21. und 22. Juni 2008 diskutieren im Museum für Völkerkunde Hamburg homöopathisch arbeitende Ärzte, Heilpraktiker und Hebammen mit Kooperationspartnern aus elf betroffenen Ländern die Nachhaltigkeit ihrer ehrenamtlichen Arbeit.

Unter dem Titel "Homöopathische Hilfsprojekte als Katalysator für nachhaltige Entwicklung" treffen sich auf Einladung von "Homöopathen ohne Grenzen" (HoG) und der Ende 2007 gegründeten Weltorganisation "Homeopaths World Wide" (HWW) Experten und Projektbeteiligte zur Auswertung ihres Engagements und stellen dieses erstmals in größerem Umfang der breiten Öffentlichkeit vor.

Ziel der internationalen Konferenz von HoG und HWW in Kooperation mit dem Museum für Völkerkunde Hamburg ist es, in Workshops und informellen Gesprächskreisen zu diskutieren, welchen Beitrag homöopathische Hilfsprojekte für eine nachhaltige Entwicklung im Lande leisten. Die Konferenz richtet sich sowohl an Organisationen und Fachleute aus Entwicklungshilfe und Gesundheitspolitik als auch an homöopathisch arbeitende Ärzte, Heilpraktiker und Hebammen sowie an interessierte Laien.

Die zweitägige Veranstaltung gliedert sich in drei Teile:

Am Samstag von 11.00 bis 13.00 Uhr werten Fachleute aus elf Ländern aktuelle und bereits abgeschlossene Projekte von Homöopathen ohne Grenzen aus.
Ab 14.30 Uhr können auch interessierte Laien an der Konferenz teilnehmen: Im Plenum werden die Ergebnisse des Vormittags zusammengetragen.
Bis hier hin sind die Konferenzsprachen Englisch und Französisch.
Ab 16 Uhr folgt die öffentliche Präsentation zahlreicher homöopathischer Hilfsprojekte in deutscher Sprache: Wer sich für die Arbeit von Homöopathen ohne Grenzen interessiert, hat hier auch Gelegenheit, sich mit Projektbeteiligten persönlich auszutauschen.
Ein Planspiel von 18.00 bis 19.30 Uhr sorgt für ein tieferes Verständnis für die Planung und Umsetzung von humanitären Hilfsprojekten. Vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Am Sonntag Vormittag findet von 9.00 bis 11.15 Uhr ein Training in interkulturellem Konfliktmanagement statt. Unter der Leitung von Diplom-Psychologe Klaus Staudt erleben die Teilnehmer, welche kulturell bedingten Probleme in der Projektarbeit auftreten, und wie diese gelöst werden können. Das Training kostet 30,- Euro, vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Das vollständige Programm und weitere Informationen im Internet auf www.homeopathsworldwide.org.


Kontakt:

Museum für Völkerkunde Hamburg
Marina Lifschitz
Tel +49 40 42 88 79 - 511
Fax +49 40 42 88 79 - 670

Marina Lifschitz | Huginonline.com
Weitere Informationen:
http://www.homeopathsworldwide.org

Weitere Berichte zu: Hebamme HoG Homöopath

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten