Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: Masterclass Kommunikation

10.06.2008
Wertschöpfung durch Unternehmenskommunikation
23. und 24. Juli 2008, Hotel InterContinental, Hamburg
Der Strukturwandel der Medien hat Auswirkungen auf die Praxis der Unternehmenskommunikation. Nach Expertenmeinung sei die klassische Fokussierung auf Pressearbeit, Corporate Publishing und Events zukünftig nicht mehr ausreichend. Gefragt sei Dialogkompetenz auf allen Kanälen.

Auch die Themen Wertschöpfung und Controlling nehmen einen immer größeren Stellenwert im Kommunikations-Management ein. Wie Kommunikation die strategischen und finanziellen Ziele des Unternehmens unterstützen und zur Steigerung der Unternehmenswerte beitragen kann, erörtern auf der EUROFORUM-Konferenz „Masterclass Kommunikation“ am 23. und 24. Juli 2008 in Hamburg sechs führende Professoren für Unternehmenskommunikation und Public Relations im deutschsprachigen Raum (www.euroforum.de/inno-mc-kommunikation08).

Weitere Schwerpunkte der Konferenz sind rentable Kommunikationsinvestitionen, Methoden zur Steuerung und Evaluation von PR-Kampagnen sowie Krisenkommunikation und Reputationsmanagement.

Wandel in der Unternehmenskommunikation
Unternehmen haben die Chancen und Entwicklungspotenziale des Web 2.0 für die eigene Organisation erkannt. Mithilfe von Enterprise 2.0 und Open Innovation entsteht eine Kultur des offenen Dialogs zwischen Partnern, Kunden und Mitarbeitern. Prof. Dr. Ansgar Zerfaß (Universität Leipzig) referiert über den Strukturwandel in der Unternehmenskommunikation und stellt Leitideen für ein erfolgreiches Kommunikations-Management vor. Prof. Dr. Ulrike Röttger (Westfälische Wilhelms-Universität Münster) spricht über die zunehmende Moralisierung von Unternehmenskampagnen. Corporate Social Responsibility, als Beitrag der Wirtschaft zu einer nachhaltigen Entwicklung, sieht sie hierbei als größte Herausforderung für die Unternehmenskommunikation. Das ökologische und soziale Engagement muss in eine unternehmensweite Strategie manifestiert werden, nur dann könnten Indikatoren zur Leistung bewertet werden. Prof. Dr. Diana Ingenhoff (Universität Fribourg) stellt in ihrem Vortrag Methoden und Fallbeispiele integrierter Reputationsanalysen vor. Neue Inhalte und neue Positionierung der Kommunikationskanäle, zum Beispiel durch Corporate Publishing, Corporate TV oder Intranet im Unternehmen, fordert auch Prof. Dr. Claudia Mast (Universität Hohenheim). Mast referiert über die bevorstehenden Umbrüche und Neuausrichtungen des Kommunikations-Managements.

Krisenkommunikation: Prävention und Regeln für den Ernstfall
Unternehmen unterschätzen oft die emotionalen Folgen ihrer unternehmerischen Entscheidungen. Umso wichtiger ist es, durch geschickte Kommunikation selbst in kritischen Situationen eine positive Berichterstattung zu erzielen. Die Logik von Krisen und die typischen Fehler der Macher stellt Prof. Dr. Martin Löffelholz (Technische Universität Ilmenau) vor. Löffelholz legt dar, wie Kommunikation in Krisenzeiten erfolgreich gestaltet werden sollte und inwieweit angewandte Forschung Unternehmen dabei unterstützen kann.

Ansprechpartner:
Julia Batzing
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH - ein Unternehmen der Informa Group
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3381
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4381
Mailto:presse@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2007 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 43 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2007 bei circa 62 Millionen Euro.

Julia Batzing | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de

Weitere Berichte zu: Unternehmenskommunikation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik
22.05.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München
22.05.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie