Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Klinik wird zum ambulanten Versorger – und zur Konkurrenz für Ärzte?

30.05.2008
Die nächsten Schritte für Kliniken nach ihrer Zulassung zur ambulanten Versorgung sind Thema der 2. IIR-Konferenz „§116b SGB V“, 12. bis 14. August 2008, Barceló Cologne City Center, Köln
Die Öffnung von Kliniken für spezialisierte ambulante Behandlungen gefällt nicht allen Beteiligten: Mehrfach ist die drohende Konkurrenz für niedergelassene Ärzte angemahnt worden.

Doch es gibt auch andere Stimmen: „Eine unserer ersten Fragen direkt nach der Zulassung war: Wie beziehen wir die niedergelassenen Ärzte in die Leistungserbringung ein?“, sagte Harald Stender, Geschäftsführer des Westküstenklinikums Heide in einem Gespräch mit dem Konferenzveranstalter IIR. Ende letzten Jahres bekam sein Haus zehn Zulassungen nach Paragraph 116b SGB V erteilt. Damit darf die Klinik als eine der ersten in Deutschland hoch spezialisierte Leistungen auch ambulant erbringen.

Schon vor dem Antrag hat Stender Kooperationsgespräche mit Ärzten geführt und Vereinbarungen geschlossen – und diese Bereitschaft zur Zusammenarbeit auch gegenüber der Behörde signalisiert: „Es empfiehlt sich, im Antrag den Kooperationsgedanken nachvollziehbar darzustellen“, so der Klinikleiter. Über seine Erfahrungen bei der Antragstellung und Umsetzung speziell im Fachbereich Onkologie berichtet er auf der IIR-Konferenz „§116b SGB V“ (12. bis 14. August 2008 in Köln, http://www.iir.de/116b/inno) Auch Dr. Jörg-Andreas Rüggeberg, Präsident der Gemeinschaft Fachärztlicher Berufsverbände, bezieht Stellung zur bisherigen und künftigen Zusammenarbeit mit niedergelassenen Ärzten.

„Kooperation statt Konfrontation“ beim Vorreiter Schleswig-Holstein
Schleswig-Holstein ist das bisher einzige Bundesland, das Anträge wie die von Harald Stender auf ambulante Versorgung nach §116 positiv beschieden hat. Die hiesige Kassenärztliche Vereinigung (KVSH) will die vermeintlich drohende Konkurrenzsituation zwischen Kliniken und Ärzten vermeiden: „Wir waren erfolgreich mit dem Motto „Kooperation statt Konfrontation“, so dass solche Anträge, die in einem Zusammenhang stehen mit einer geplanten Kooperation von Vertragsärzten mit dem entsprechenden Krankenhaus, zurückgestellt wurden, sofern noch keine abschließende Klärung herbeigeführt werden konnte“, erklärt die Leiterin der Abteilung Zulassung und Praxisberatung, Bianca Hartz, im aktuellen KVSH-Verbandsmagazin. (NORDLICHT aktuell 4/2008) So seien beispielsweise Anträge, die sich auf die Diagnostik und Versorgung von Patienten mit Multipler Sklerose beziehen, zurückgestellt worden, weil ein spezialisierter Neurologe Bedenken angemeldet hatte. Auf der IIR-Konferenz präsentiert Hartz ihre Stellungnahme zur derzeitigen Situation in Schleswig-Holstein.

In weiteren Vorträgen werden die Sichtweisen der Pharmaindustrie, Krankenkassen und Apotheken zu den Konsequenzen der Kliniköffnung deutlich. So gibt zum Beispiel Michael Lueb, Präsident des Bundesverbands Deutscher Krankenhausapotheker (ADKA) e.V. einen Ausblick auf die Zukunft der Krankenhausapotheken.

Weitere Informationen zur Konferenz sind abrufbar unter: www.iir.de/116b/inno

Kontakt:
Romy König
Pressereferentin
IIR Deutschland GmbH – ein Unternehmen der Informa Group
Westhafenplatz 1
60327 Frankfurt am Main
Tel.:++49 (0)69 / 244 327 - 3391
Fax: ++ 49 (0)69 / 244 327 - 4391
E-Mail: romy.koenig@informa.com

Romy König | IIR Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.iir.de/116b/inno
http://www.iir.de

Weitere Berichte zu: SGB

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

Helmholtz International Fellow Award for Sarah Amalia Teichmann

20.01.2017 | Awards Funding

An innovative high-performance material: biofibers made from green lacewing silk

20.01.2017 | Materials Sciences

Ion treatments for cardiac arrhythmia — Non-invasive alternative to catheter-based surgery

20.01.2017 | Life Sciences