Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der neue Weg nach Indien: SAI Heidelberg und DAAD veranstalten Indientage

27.05.2008
Gewinner des Quiz "A Taste of India - A Test of India" werden vom DAAD-Präsidenten persönlich begrüßt

Auf eine virtuelle Entdeckungsreise durch Indien lockte der DAAD mit seinem Internetquiz "A Taste of India - A Test of India". Mehr als 1.650 Teilnehmer aus ganz Deutschland beteiligten sich am Gewinnspiel.

Den glücklichen Hauptgewinnern wird der Präsident des DAAD, Prof. Stefan Hormuth, beim großen Indientag an der Universität Heidelberg am 7. Juni 2008 persönlich gratulieren. Neben einem Wochenende in Berlin mit Übernachtung im Hotel Adlon und Einladung in die indische Botschaft sowie über 100 Sachpreisen winkt ein Praktikum an der DAAD-Außenstelle in Neu Delhi, für das sich 118 der Quizteilnehmer bewarben. Wegen dieser großen Resonanz vergibt der DAAD nicht nur ein, sondern gleich zwei Auslandspraktika in Indien.

Die Indientage am 6. und 7. Juni, veranstaltet vom Südasien-Institut (SAI) der Universität Heidelberg in Zusammenarbeit mit dem DAAD, bieten die Gelegenheit, sich über das Land sowie die dortigen Studien- und Forschungsmöglichkeiten umfassend zu informieren. Beim feierlichen Auftakt am Freitag, 6. Juni 2008, erörtern namhafte Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft in einer Podiumsdiskussion das Thema "Bildung und Wissen - entscheidende Rohstoffe für die Zukunft?". Dem Panel gehören an: Meera Shankar (Indische Botschafterin in Deutschland), Prof. Stefan Hormuth (DAAD-Präsident), Cornelia Pieper (MdB), Mohan Murti (Reliance Ind. Ltd.), Clas Neumann (Präsident des SAP Labs in Bangalore, Indien), Prof. Dhruv Raina (Wissenschaftskolleg Berlin). Moderator ist Jürgen Osterhage, TV-Korrespondent im ARD-Hauptstadtstudio.

... mehr zu:
»DAAD »SAI

Am Samstag erwartet die Besucher in der Neuen Universität ein breitgefächertes Programm mit Vorträgen, Workshops und Informationsständen. Das Angebot reicht von einem Vortrag über "Indiens Stellung in der Welt" (Prof. Dietmar Rothermund, Heidelberg) über eine Lesung mit dem Autor Kiran Nagarkar bis hin zur Vorstellung der renommierten Indian Institutes of Technology durch deren Direktoren. Wer möchte, kann seine Indientauglichkeit in Hindi- und Bengali-Schnupperkursen und beim Kricketspiel auf die Probe stellen oder abends bei einer "Bombay Boogie Night" im Karlstorbahnhof.

Die Indientage bilden den Startschuss für "A New Passage to India", die neue Programminitiative des DAAD zur Förderung von Studien- und Forschungsvorhaben in Indien. Mit 4,3 Mio. Euro, finanziert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, wird der DAAD in den nächsten Jahren durch ein ganzes Maßnahmenbündel Studierenden und Wissenschaftlern den Weg nach Indien ebnen.

Der Eintritt zu den Indientagen ist frei. Für die Eröffnungsveranstaltung wird um vorherige Anmeldung gebeten. Das Programm und eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie auf der Interseite des SAI unter http://www.sai.uni-heidelberg.de.

Wer das Quiz "A Taste of India - A Test of India" verpasst hat, aber sein Wissen außer Konkurrenz noch testen möchte, kann dies unter http://www.a-taste-of-india.de nachholen. Dort werden im Anschluss an die Indientage auch die Namen der Gewinner bekannt gegeben.

Kontakt:
Susanne Scherzer / Susanne Kammüller,
DAAD, Referat Süd- und Südostasien,
Tel. 0228 / 882-566 oder -797, indien@daad.de

Benjamin Knuth | idw
Weitere Informationen:
http://www.sai.uni-heidelberg.de
http://www.a-taste-of-india.de

Weitere Berichte zu: DAAD SAI

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge
22.06.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht „Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni
22.06.2017 | Hochschule Darmstadt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Individualisierte Faserkomponenten für den Weltmarkt

22.06.2017 | Physik Astronomie

Evolutionsbiologie: Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie