Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„Podcasting für Biodiversität“: „Expo der Vielfalt“ nicht nur für Fachleute

23.05.2008
Veranstaltungsprogramm vom 27. bis 30. Mai in Bonn – Über 200 Aussteller aus In- und Ausland – Kostenlos zugänglich
Zu einer Zeltstadt wird der Bonner Robert-Schuman-Platz während der "Expo der Vielfalt" vom 27. bis 30. Mai 2008 - wie 2007 der Garten von Schloss Bellevue während der "Woche der Umwelt" in Berlin.

Ideenwettbewerb "Entdecke die Vielfalt der Natur!": Am Freitag, 30. Mai, werden von 13.30 bis 14.30 Uhr auf der Hauptbühne der "Expo der Vielfalt" vier beispielhafte Wettbewerbsbeiträge vorgestellt.

Sie produzieren eigene Podcasts – also Sendebeiträge – zum Erhalt der Artenvielfalt oder setzen sich singend für sie ein. Sie bauen einen Lebensturm für Insekten und Kleinsäuger oder helfen Schmetterlingen in Not. Am 30. Mai stellen sie ihr Anliegen der internationalen Öffentlichkeit vor: ausgewählte jugendliche Teilnehmer des Ideenwettbewerbs „Entdecke die Vielfalt der Natur!“ Die Präsentation ist Teil des frei zugänglichen Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramms „Expo der Vielfalt“, das die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) vom 27. bis 30. Mai zur Konferenz zur biologischen Vielfalt der Vereinten Nationen (United Nations, UN) in Bonn vorstellt. Über 200 Aussteller aus fünf Kontinenten bieten nicht nur Fachleuten ein breites Programm: Neben Informationsständen zeigt die DBU zwei Ausstellungen, organisiert hochkarätig besetzte Diskussionsrunden und bringt künstlerische Beiträge auf die Bühne. Die Eröffnung am 27. Mai wird von 10 bis 10.45 Uhr live von PHOENIX, weitere Programmpunkte live vom Deutschlandfunk (DLF) übertragen.

"Entdecke die Vielfalt der Natur!": Präsentation von Wettbewerbsbeiträgen am Freitag, 30. Mai, von 13.30 bis 14.30 Uhr

Die vier am 30. Mai von 13.30 bis 14.30 Uhr auf der Hauptbühne der „Expo der Vielfalt“ von Moderatoren des Fernsehkindersenders NICK vorgestellten Beiträge zeigten die Bandbreite der Wettbewerbsprojekte und -teilnehmer zu „Entdecke die Vielfalt der Natur!“, erklärt DBU-Generalsekretär Dr. Fritz Brickwedde. Es handelt sich um die Themen „Schmetterlinge in Not – Hilfe für bedrohte Tierarten“ von Katharina Loevenich aus Bad Honnef, „Bau eines Lebensturms für Insekten, Kleinsäuger und Reptilien und Dokumentation der Besiedlung“ des Verbands Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) in der VCP Siedlung Sindilo Hochspeyer, „Podcasting für Biodiversität“ des „Studios Hoink“ der Katholischen Landjugendbewegung Paderborn und „Nur ein bisschen Leben, das ist uns zu wenig“ des Kinderwaldchores „Erdenkinder“ aus Hannover.

... mehr zu:
»Biodiversität

"Unkonventionelle Herangehensweise ist ausdrücklich erwünscht"

Brickwedde: „Eine unkonventionelle Herangehensweise ist ausdrücklich erwünscht. Von naturwissenschaftlich bis künstlerisch – wir suchen kreative Ideen“. Unter der Schirmherrschaft von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel und zusammen mit NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND, dem zweisprachigen Kinderwissensmagazin NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD und NICK sucht die DBU mit dem Wettbewerb „Entdecke die Vielfalt der Natur!“ seit Februar 2008 Schüler und Jugendliche im Alter von zehn bis 14 Jahren, die im Naturschutz aktiv werden. „Wir wollen versuchen, die junge Generation für die Natur zu begeistern“, so Brickwedde. „Denn man schützt nur das, was man kennt und liebt.“ Nicht das Vorwissen der Teilnehmer sei entscheidend, sondern deren Neugier und Engagement. Für den Wettbewerb läuft die Bewerbungsfrist noch bis zum 19. Oktober.

"Expo der Vielfalt": 70 Programmpunkte unter Federführung der DBU

Weitere der insgesamt etwa 70 Programmpunkte des „Expo der Vielfalt“ werden unter Federführung der DBU von verschiedenen Bundesministerien wie dem Umwelt-, dem Forschungs- oder dem Landwirtschaftsministerium organisiert. Auch die Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit, der Deutsche Akademische Austauschdienst oder der DLF gestalten einzelne Vorträge und Diskussionsrunden.

Zeltstadt: Mehr als 200 Messestände

Mehr als 200 Messestände bilden die Zeltstadt, in der national und international namhaften Unternehmen, Verbände, Forschungs- und Bildungseinrichtungen ihre Naturschutzprojekte präsentieren: Zum Beispiel stellt das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) mit Sitz in Nairobi seine Arbeit vor ebenso wie das Atlantische Regenwaldprojekt Netzwerk (RMA) aus Brasilien. Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) zeigt, wie sie die Erde aus dem Weltraum beobachtet und so zu ihrem Schutz beiträgt. Die DBU-eigenen interaktiven Ausstellungen „FasziNatur – Natur entdecken“ und „Inspiration Natur – Patentwerkstatt Bionik“ können zwischen dem 12. und 30. Mai besucht werden. Für Schüler, Studenten und andere Gruppen bietet die DBU kostenlose Führungen an, für die eine telefonische Voranmeldung unter 0541/9633-921 notwendig ist.

Hochkarätig besetzte Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen

Um die große Bedeutung der Artenvielfalt stärker ins öffentliche Bewusstsein zu rücken, sind die Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen hochkarätig besetzt: Zu den Gästen gehören neben dem Chef des UN-Umweltprogramms, Achim Steiner, Bundesumweltminister Sigmar Gabriel und dem DBU-Kuratoriumsvorsitzenden und Präsidenten des Deutschen Naturschutzringes (DNR), Hubert Weinzierl, unter anderem Dr. Johannes Merck (Direktor für Corporate Social Responsibility der Otto Group, Geschäftsführer der Michael Otto Stiftung für Umweltschutz sowie Mitglied des Präsidiums des Naturschutzbunds Deutschland) oder Prof. Dr. Antonia Kesel (Vorsitzende der Biotechnologie im Verein Deutscher Ingenieure – VDI sowie Leiterin des Internationalen Studiengangs Bionik an der Hochschule Bremen und des Bionik-Innovations-Centrums).

| DBU
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de

Weitere Berichte zu: Biodiversität

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Lebensdauer alternder Brücken - prüfen und vorausschauen
29.05.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Internationale Konferenz an der Schnittstelle von Literatur, Kultur und Wirtschaft
29.05.2017 | Universität Mannheim

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Methode für die Datenübertragung mit Licht

Der steigende Bedarf an schneller, leistungsfähiger Datenübertragung erfordert die Entwicklung neuer Verfahren zur verlustarmen und störungsfreien Übermittlung von optischen Informationssignalen. Wissenschaftler der Universität Johannesburg, des Instituts für Angewandte Optik der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) präsentieren im Fachblatt „Journal of Optics“ eine neue Möglichkeit, glasfaserbasierte und kabellose optische Datenübertragung effizient miteinander zu verbinden.

Dank des Internets können wir in Sekundenbruchteilen mit Menschen rund um den Globus in Kontakt treten. Damit die Kommunikation reibungslos funktioniert,...

Im Focus: Strathclyde-led research develops world's highest gain high-power laser amplifier

The world's highest gain high power laser amplifier - by many orders of magnitude - has been developed in research led at the University of Strathclyde.

The researchers demonstrated the feasibility of using plasma to amplify short laser pulses of picojoule-level energy up to 100 millijoules, which is a 'gain'...

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebensdauer alternder Brücken - prüfen und vorausschauen

29.05.2017 | Veranstaltungen

49. eucen-Konferenz zum Thema Lebenslanges Lernen an Universitäten

29.05.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz an der Schnittstelle von Literatur, Kultur und Wirtschaft

29.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligente Sensoren mit System

29.05.2017 | Messenachrichten

Geckos kommunizieren überraschend flexibel

29.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

1,5 Millionen Euro für vier neue „Innovative Training Networks” an der Universität Hamburg

29.05.2017 | Förderungen Preise