Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Seminar: 1x1 Emissionshandel

21.05.2008
Preise für CO2-Emissionsrechte ziehen an
28./29. Mai 2008 (Hamburg) und 23./24. Juli 2008 (Köln)
Auf Basis der im April vorgelegten Emissionsdaten der Europäischen Union für das Jahr 2007 rechnen Experten mit einer weiter steigenden Nachfrage nach CO2-Verschmutzungsrechten, sogenannten EU Allowances (EUA).

Für die am 1. Januar 2008 gestartete zweite Phase des EU-Emissionshandelssystems wird mit einer steigenden Nachfrage von etwa zehn Prozent gerechnet. 20 Prozent werden für die dritte Handelsperiode von 2013 bis 2020 prognostiziert. Die erhöhte Nachfrage nach europäischen Emissionsrechten verteuerte auch die Preise an internationalen Klimabörsen.

Die marktführende European Climate Exchange und die deutsche European Energy Exchange berichteten von Spitzenpreisen für 2008-er-EUA-Futurekontrakte von 23,95 Euro je Tonne.

Mit einem Anteil von über 40 Prozent an den deutschen Kohlendioxidemissionen ist der Energiesektor der größte CO2-Emittent und gemeinsam mit den energieintensiven Industrien am stärksten von der Einführung der Emissionshandels betroffen. Das EUROFORUM-Seminar „1x1 Emissionshandel“ am 28./29. Mai 2008 in Hamburg und am 23./24. Juli 2008 in Köln stellt die politischen Rahmenbedingungen für den Klimaschutz sowie die Funktionsweise und Ziele des Emissionshandels vor. Die rechtlichen Zusammenhänge zu Zuteilungsverordnung oder dem Projektmechanismen-Gesetz werden ebenso dargestellt wie steuerliche und bilanzielle Faktoren von Emissionszertifikaten.

Dr. Jürgen Landgrebe (Deutsche Emissionshandelsstelle, Umweltbundesamt) stellt die Abläufe der Emissionshandelstelle vor und erklärt Antragsverfahren und die Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Behörden. Aus Sicht einer Bank erklärt Heiko Siemann (UniCredit Markets & Investment Banking, Bayerische Hypo- und Vereinsbank) die Funktionsweise der CO2-Märkte und spricht Handlungsempfehlungen aus.

Besonders betroffen vom Emissionshandel sind auch die energieintensiven Industrien. Über die Erfahrungen der Industrie aus der ersten Handelsperiode und die Entscheidungskriterien für das Engagement bei bestimmten Projekten spricht Thomas Mock (Hydro Aluminium Deutschland GmbH). Die Einbindung des CO2-Emissionshandels in das Risikomanagement eines Unternehmens thematisiert Dr. Kai Hufendiek (EnBW Trading GmbH).

Das EUROFORUM-Seminar wird klimaneutral gestellt.

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.euroforum.de/inno-emissionshandel08


Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/presse/emissionshandel08
http://www.euroforum.de/energie.htm

Weitere Berichte zu: Emissionshandel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics