Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Tagung zu Möglichkeiten der Förderung von Lebensqualität demenzkranker Menschen

09.05.2008
Universität Heidelberg lädt alle Interessierten zu einer Tagung über Demenz ein am 19. Mai 2008, von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr, in der Neuen Aula der Universität Heidelberg

Demenz, die am meisten gefürchtete Erkrankung der Deutschen, hat aufgrund der demographischen Entwicklungen bereits heute hohe gesundheits- und versorgungspolitische Relevanz.

Ein Leben mit einem demenzkranken Angehörigen in der häuslichen Umgebung oder auch die professionelle Pflege dieser Menschen in Einrichtungen der Altenhilfe würdevoll zu gestalten, stellt eine große Herausforderung dar, die neben fachlicher Kompetenz auch ein außerordentliches Maß an Einfühlungsvermögen erfordert. Die Erhaltung oder - wo notwendig - die Förderung möglichst hoher Lebensqualität trotz nachlassender Fähigkeiten sind zentrale Ziele der Betreuung und Versorgung Demenzkranker, mit denen auch bedeutsame ethische Fragen verbunden sind.

"Wer ist die Frau da im Spiegel...?" "Ich möchte jetzt endlich nach Hause zu meinen Eltern!" - solche oder ähnliche Situationen erleben pflegende Angehörige und professionell Pflegende demenzkranker Menschen fast täglich. Um hier in angemessener, den Betroffenen wertschätzender Weise handeln zu können, bedarf es aus fachlicher Perspektive einerseits spezifischer Betreuungs- und Versorgungskonzepte, die eine positive Beeinflussung von Lebensqualität in objektiven und subjektiven Dimensionen ermöglichen.

... mehr zu:
»Demenz »Gerontologie

Andererseits berührt gerade die subjektive Dimension von Lebensqualität, die jeweils nur vor dem Hintergrund der individuellen Kriterien eines guten Lebens betrachtet werden kann, ethische Aspekte, die bei der Entwicklung solcher Konzepte ausdrücklich zu berücksichtigen sind.

Mit großer Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat das Institut für Gerontologie der Universität Heidelberg (Direktor: Prof. Dr. Andreas Kruse) ein Instrument zur Erfassung von Lebensqualität (H.I.L.DE.) entwickelt, das auf einer internationalen Tagung am 19. Mai 2008 in der Neuen Aula der Heidelberger Universität der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt und mit dieser diskutiert werden soll.

Ziel dieser Tagung ist es, Versorgungskonzepte zur Förderung und Erhaltung der Lebensqualität demenzkranker Menschen vorzustellen und dabei auch einen Blick über die nationalen Grenzen hinaus zu werfen. Nationale und internationale Expertinnen und Experten aus Pflege, Wissenschaft, Recht und Ethik werden den Kenntnisstand ihres Faches im Zusammenhang mit der Frage erörtern, inwieweit die Erfassung und Förderung von Lebensqualität, zum Beispiel mit dem Instrument H.I.L.DE., eine zukünftige Komponente der Regelversorgung demenzkranker Menschen bilden kann. Ethische Gedanken zur gesellschaftlichen Mitverantwortung für Menschen in gesundheitlichen Grenzsituationen schließen die Tagung ab.

Die Tagung beginnt um 10.00 Uhr und endet gegen 18.00 Uhr. Die Tagung ist kostenlos und richtet sich an alle Personen, die an wissenschaftlichen und praktischen Fragen zur Betreuung demenzkranker alter Menschen interessiert sind. Eine kostenfreie Verpflegung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wird gestellt. Anmeldung ist noch möglich unter: Institut für Gerontologie, Sekretariat, Bergheimer Straße 20, 69 126 Heidelberg.

Rückfragen von Journalisten bitte an:
Prof. Dr. Andreas Kruse
andreas.kruse@gero.uni-heidelberg.de
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
Irene Thewalt
Tel. 06221 542310, Fax 542317
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

Dr. Michael Schwarz | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-heidelberg.de

Weitere Berichte zu: Demenz Gerontologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht „Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg
25.04.2017 | Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.

nachricht Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle
25.04.2017 | Optence e.V. - Kompetenznetz Optische Technologien Hessen/Rheinland-Pfalz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette

25.04.2017 | Verkehr Logistik

Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen