Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EFMC 2008 – THE European Facility Management Conference

30.04.2008
Facility Management ist Umweltmanagement
10. und 11. Juni 2008, The Palace Hotel, Manchester, Großbritannien
Klimaschutz ist die zentrale Aufgabe für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Jeder einzelne kann mit seinem Verhalten zum Schutz von Klima und Umwelt beitragen, doch gefordert sind besonders diejenigen, die die Rahmenbedingungen für das Wohnen und Arbeiten vieler Menschen beeinflussen: Facility Manager.

Facility Management (FM) gestaltet die Infrastruktur von Organisationen und ist verantwortlich für den Energie- und Wasserhaushalt, die Abfallentsorgung und die Baumaterialien von Gebäuden, Anlagen und Einrichtungen. „Die FM-Branche ist die größte Vereinigung interdisziplinärer Umweltspezialisten für Gebäude“, so Gordon Ludlow, Nachhaltigkeitsexperte beim British Institute of Facilities Management (BFIM). FM vereint Kompetenzen in Technik, Ökologie, Ökonomie und Recht. Christopher Hodges, Direktoriumsmitglied der International Facility Management Association (IFMA): „Facility Manager steuern die Betriebskosten der Immobilie und haben den größten Einfluss auf die Produktivität.“

Der Klimawandel verlangt jedoch nicht nur Maßnahmen für den Umweltschutz, sondern auch für die Gebäudesicherheit und Katastrophenvorsorge. „Unternehmen sind aufgrund des Klimawandels vielfältigen Risiken ausgesetzt, aber noch nicht richtig auf entsprechende Auswirkungen vorbereitet“, warnt Barend van Bergen, Direktor im Bereich Sustainability Services bei KMPG.

Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft hat im März den Bericht „Climate Changes your Business“ veröffentlicht und empfiehlt eine Optimierung der Risikomanagementsysteme. Auch hier sind die Facility Manager gefordert, denn FM ist ein strategisches Geschäft.

Mit Klimaschutz und anderen globalen Herausforderungen für die Gebäudewirtschaft beschäftigt sich die European Facility Management Conference 2008 (EFMC), die am 10. und 11. Juni in Manchester stattfindet. Gastgeber sind die IFMA und das European Facility Management Network (EuroFM). Über 60 FM-Experten aus Europa und Übersee informieren die Teilnehmer über Nachhaltigkeit und Energieeffizienz, Risiko- und Veränderungsmanagement sowie über ökonomische und technologische Trends. Wertschöpfung und Wirtschaftlichkeit von FM, Service- und Qualitätsmanagement, Globalisierungsstrategien und internationale Partnerschaften sind weitere Themenschwerpunkte.

Keynote Speakers der EFMC 2008 sind Hamish McRae und Dr. Paul A. Tiffany, die über weltweite Geschäftsperspektiven der Zukunft sprechen. Wirtschaftsfachmann McRae gehört zu den führenden europäischen Zukunftsforschern; Managementexperte Tiffany lehrt an der University of California in Berkeley.

Nutzungskonzepte für Immobilien stehen im Mittelpunkt des 7. EuroFM Research Symposiums, das die Konferenz begleitet. Mehr als 28 FM-Verbände und 37 Universitäten und Forschungsinstitute aus ganz Europa unterstützen die EFMC 2008. Aus dem Gastgeberland Großbritannien engagieren sich beispielsweise das BIFM, das Royal Institute of Chartered Surveyors (RICS) und die University of Salford für die Veranstaltung, die in diesem Jahr zum fünften Mal stattfindet.

Informationen zum Veranstaltungsprogramm der EFMC 2008 im Internet unter: www.efmc2008.com

Kontakt:
Carsten M. Stammen
Pressereferent
IBC Euroforum GmbH (Informa Group)
Prinzenallee 3
D-40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211 / 96 86-3390
E-Mail: carsten.stammen@informa.com

Carsten M. Stammen | IBC Euroforum
Weitere Informationen:
http://www.informa.com

Weitere Berichte zu: EFMC IFMA Klimawandel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung
26.07.2017 | Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

nachricht Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln
26.07.2017 | Technische Hochschule Köln

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Robuste Computer für's Auto

26.07.2017 | Seminare Workshops

Läuft wie am Schnürchen!

26.07.2017 | Seminare Workshops

Leicht ist manchmal ganz schön schwer!

26.07.2017 | Seminare Workshops