Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EFMC 2008 – THE European Facility Management Conference

30.04.2008
Facility Management ist Umweltmanagement
10. und 11. Juni 2008, The Palace Hotel, Manchester, Großbritannien
Klimaschutz ist die zentrale Aufgabe für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Jeder einzelne kann mit seinem Verhalten zum Schutz von Klima und Umwelt beitragen, doch gefordert sind besonders diejenigen, die die Rahmenbedingungen für das Wohnen und Arbeiten vieler Menschen beeinflussen: Facility Manager.

Facility Management (FM) gestaltet die Infrastruktur von Organisationen und ist verantwortlich für den Energie- und Wasserhaushalt, die Abfallentsorgung und die Baumaterialien von Gebäuden, Anlagen und Einrichtungen. „Die FM-Branche ist die größte Vereinigung interdisziplinärer Umweltspezialisten für Gebäude“, so Gordon Ludlow, Nachhaltigkeitsexperte beim British Institute of Facilities Management (BFIM). FM vereint Kompetenzen in Technik, Ökologie, Ökonomie und Recht. Christopher Hodges, Direktoriumsmitglied der International Facility Management Association (IFMA): „Facility Manager steuern die Betriebskosten der Immobilie und haben den größten Einfluss auf die Produktivität.“

Der Klimawandel verlangt jedoch nicht nur Maßnahmen für den Umweltschutz, sondern auch für die Gebäudesicherheit und Katastrophenvorsorge. „Unternehmen sind aufgrund des Klimawandels vielfältigen Risiken ausgesetzt, aber noch nicht richtig auf entsprechende Auswirkungen vorbereitet“, warnt Barend van Bergen, Direktor im Bereich Sustainability Services bei KMPG.

Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft hat im März den Bericht „Climate Changes your Business“ veröffentlicht und empfiehlt eine Optimierung der Risikomanagementsysteme. Auch hier sind die Facility Manager gefordert, denn FM ist ein strategisches Geschäft.

Mit Klimaschutz und anderen globalen Herausforderungen für die Gebäudewirtschaft beschäftigt sich die European Facility Management Conference 2008 (EFMC), die am 10. und 11. Juni in Manchester stattfindet. Gastgeber sind die IFMA und das European Facility Management Network (EuroFM). Über 60 FM-Experten aus Europa und Übersee informieren die Teilnehmer über Nachhaltigkeit und Energieeffizienz, Risiko- und Veränderungsmanagement sowie über ökonomische und technologische Trends. Wertschöpfung und Wirtschaftlichkeit von FM, Service- und Qualitätsmanagement, Globalisierungsstrategien und internationale Partnerschaften sind weitere Themenschwerpunkte.

Keynote Speakers der EFMC 2008 sind Hamish McRae und Dr. Paul A. Tiffany, die über weltweite Geschäftsperspektiven der Zukunft sprechen. Wirtschaftsfachmann McRae gehört zu den führenden europäischen Zukunftsforschern; Managementexperte Tiffany lehrt an der University of California in Berkeley.

Nutzungskonzepte für Immobilien stehen im Mittelpunkt des 7. EuroFM Research Symposiums, das die Konferenz begleitet. Mehr als 28 FM-Verbände und 37 Universitäten und Forschungsinstitute aus ganz Europa unterstützen die EFMC 2008. Aus dem Gastgeberland Großbritannien engagieren sich beispielsweise das BIFM, das Royal Institute of Chartered Surveyors (RICS) und die University of Salford für die Veranstaltung, die in diesem Jahr zum fünften Mal stattfindet.

Informationen zum Veranstaltungsprogramm der EFMC 2008 im Internet unter: www.efmc2008.com

Kontakt:
Carsten M. Stammen
Pressereferent
IBC Euroforum GmbH (Informa Group)
Prinzenallee 3
D-40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211 / 96 86-3390
E-Mail: carsten.stammen@informa.com

Carsten M. Stammen | IBC Euroforum
Weitere Informationen:
http://www.informa.com

Weitere Berichte zu: EFMC IFMA Klimawandel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Gemeinsam innovativ werden
23.01.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

nachricht Leichtbau zu Ende gedacht – Herausforderung Recycling
23.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Optisches Nanoskop ermöglicht Abbildung von Quantenpunkten

Physiker haben eine lichtmikroskopische Technik entwickelt, mit der sich Atome auf der Nanoskala abbilden lassen. Das neue Verfahren ermöglicht insbesondere, Quantenpunkte in einem Halbleiter-Chip bildlich darzustellen. Dies berichten die Wissenschaftler des Departements Physik und des Swiss Nanoscience Institute der Universität Basel zusammen mit Kollegen der Universität Bochum in «Nature Photonics».

Mikroskope machen Strukturen sichtbar, die dem menschlichen Auge sonst verborgen blieben. Einzelne Moleküle und Atome, die nur Bruchteile eines Nanometers...

Im Focus: Optical Nanoscope Allows Imaging of Quantum Dots

Physicists have developed a technique based on optical microscopy that can be used to create images of atoms on the nanoscale. In particular, the new method allows the imaging of quantum dots in a semiconductor chip. Together with colleagues from the University of Bochum, scientists from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute reported the findings in the journal Nature Photonics.

Microscopes allow us to see structures that are otherwise invisible to the human eye. However, conventional optical microscopes cannot be used to image...

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

23.01.2018 | Veranstaltungen

Gemeinsam innovativ werden

23.01.2018 | Veranstaltungen

Leichtbau zu Ende gedacht – Herausforderung Recycling

23.01.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lebensrettende Mikrobläschen

23.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

3D-Druck von Metallen: Neue Legierung ermöglicht Druck von sicheren Stahl-Produkten

23.01.2018 | Maschinenbau

CHP1-Mutation verursacht zerebelläre Ataxie

23.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics