Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutscher Multimedia Kongress mit internationalen Topreferenten

21.04.2008
Die Themenschwerpunkte Mobile, Online-Werbung, Monetarisierung und IPTV prägen den 16. Deutschen Multimedia Kongress (DMMK) Digitale Wirtschaft am 17. und 18. Juni 2008 in Berlin.

Dem Veranstalter, der MFG Baden-Württemberg, ist es in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. gelungen, namhafte Referenten, darunter internationale Topredner wie David Weinberger (Co-Autor des "Cluetrain Manifesto"), für den führenden Trendsetterevent der Branche zu gewinnen.

Mitte Juni diskutieren Experten aus Wirtschaft und Politik sowie Anbieter und Anwender wieder über die aktuellen Herausforderungen der interaktiven Medien. Den Auftakt bilden dabei halbtägige Warm-Up-Sessions zu den Themen Intranet 2.0, Employer Branding und Mobile (Portability, Usability, Design). Auch Internetphilosoph und Buchautor David Weinberger wird in einem Exklusiv-Workshop seine Visionen für die interaktiven Medien entspinnen. Am folgenden Tag wird er dann den eigentlichen Kongress mit einer Keynote eröffnen.

Zum Abschluss des zweitägigen Sommer-Highlights wird der seit 1995 ausgetragene Deutsche Multimedia Award (DMMA) verliehen. Die Preisverleihung wird Oliver Welke moderieren, was angesichts der angebotenen Aktivitäten (Kick & View) zur Fußball-EM (u.a. Public Viewing, Menschenkicker) kaum besser passen könnte.

... mehr zu:
»Multimedia

Pflichtveranstaltung für Anwender und Anbieter

"Mit seiner einzigartigen Atmosphäre und den hervorragend besetzten Panels ist der DMMK seit Jahren eine echte Pflichtveranstaltung für Anwender und Anbieter interaktiver Lösungen", stellt BVDW-Präsident Arndt Groth die Bedeutung der Kongressveranstaltung heraus. Das bestätigen auch die außergewöhnlich guten Bewertungen der Teilnehmer der letzten Jahre, die Durchschnittsnote von 1,6 spricht eine deutliche Sprache. Um Anbieter und Nachfrager noch besser und gezielter zusammenzubringen, wird es in diesem Jahr erstmals ein "Business Speed Dating" geben, bei dem Interessierte sich in wenigen Minuten einen Überblick über die Bandbreite der Angebote und die Toptrends verschaffen können.

Umfassendes Update zur Zukunft der interaktiven Medien

"Der DMMK greift alle wichtigen Trends und Entwicklungen auf, die richtungweisend für die interaktiven Medien sind", so Marco Zingler, Geschäftsführer des Hauptsponsors denkwerk. "An kaum einem anderen Ort erhalten Interessierte ein so umfassendes Update und haben dabei so ausgiebig Gelegenheit, ihr persönliches Netzwerk zu bereichern."
Zu den namhaften Speakern des DMMK Digitale Wirtschaft gehören u.a.
Marcus Riecke (studiVZ), Marc Samwer (European Founders Fund), Joel Berger (MySpace), Richard Saggers (Haed of European Marketing, Vodafone Group), Harald Neidhardt (smaato) oder Matthias Ehrlich (United Internet Media).

Christoph Salzig | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.bvdw.org
http://www.dmmk.de

Weitere Berichte zu: Multimedia

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin
24.02.2017 | TMF - Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V. (TMF)

nachricht Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie
24.02.2017 | Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie