Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ETP-Konferenz: Kohle 2008

21.04.2008
Kohle bleibt wichtiger Energieträger
27. und 28. Mai 2008, Sheraton Essen Hotel
In diesem Jahr wird nach Schätzungen der australischen Rohstoffforschungsanstalt Abare der globale Handel mit der vorwiegend für die Stromherstellung verwendeten Thermalkohle um weitere fünf Prozent auf 692 Millionen Tonnen zulegen. Die starke Kohle-Nachfrage wird von den wirtschaftlich expandierenden Schwellenländern ebenso angetrieben wie durch die starke Nachfrage in den entwickelten Ländern. Trotz erheblicher Preissteigerungen bleibt Kohle weiterhin der wirtschaftlich attraktivste Brennstoff. In Deutschland liegt der Anteil von Braun- und Steinkohle an der Netto-Stromerzeugung bei rund 46 Prozent.

Die 4. ETP-Konferenz „Kohle 2008“ (27. und 28. Mai 2008, Essen) greift die Diskussionen um die zukünftige Bedeutung der Kohle angesichts von Klimaschutzzielen, volatiler Preise und unsicherer politischer Vorgaben für die Einpreisung von CO2-Zertifikaten auf. Prof. Dr. Franz-Josef Wodopia (Gesamtverband Steinkohle) stellt die aktuellen Entwicklungen und Perspektiven der deutschen Steinkohle vor. Einen Überblick über den Stellenwert von Stein- und Braunkohle im Energiemix von heute und morgen vermittelt Dr. Hans-Wilhelm Schiffer (RWE Power AG). Auch wenn der Anteil der Erneuerbaren Energien bis 2020 auf einen Anteil von 25 bis 30 Prozent ansteigen wird, werden immer noch 70 bis 75 Prozent der Stromversorgung aus konventionellen Energiequellen gespeist werden müssen, um die Versorgungssicherheit zu akzeptablen Preisen gewährleisten zu können. „Die Welt setzt auf Kohle, jedenfalls bei 70 Prozent aller derzeit im Bau befindlichen Kraftwerke“, stellte RWE-Chef Jürgen Großmann gegenüber dem Handelsblatt am 14.4.2008 fest und warnte angesichts der Diskussionen um den Bau des Kohlekraftwerks Hamburg-Moorburg davor, den Energieträger Kohle zu verteufeln.

Dr. Wolfgang Ritschel (Verein der Kohleimporteure e.V.) beschreibt auf der ETP-Konferenz die weltweiten Förderungs- und Transportbedingungen für Kohle und geht auf die aktuellen Preisentwicklungen ein. Preistreibend für die Kohleverstromung könnte in den nächsten Jahren auch die Einbindung von Kohlekraftwerken in die Versteigerung von CO2-Zertifikaten sein. Wegen der noch unsicheren Rechtsgrundlage in dieser Frage, halten noch viele Energieversorger ihre Investitionsentscheidungen für Kohlekraftwerke zurück. Als Vertreter des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit geht MinR Franzjosef Schafhausen auf die Inhalte der Versteigerungsverordnung ein und beschreibt den aktuellen Stand der Diskussion. Angesichts des Atomkraftausstiegs und der daraus resultierenden Versorgungslücke spricht Dr. Erich Schmitz (E.ON Kraftwerke GmbH) über die zunehmende Bedeutung moderner Kohlekraftwerke. Kohlekraftwerke der neusten Generation können durch ihren wesentlich geringeren Emissions-Ausstoß maßgeblich zur Erreichung der Klimaziele beitragen und die Stromlücke schließen.

Über die Möglichkeiten, die Risiken im Kohlehandel und bei Frachten zu minimieren, spricht unter anderen Tobias Lausch (BNP Paribas Commodity Futures Ltd.). Die Sicht der energieintensiven Industrie auf die Kohlepreise und die Rolle der Kohle im Erzeugungsportfolio der Stadtwerke stellen Vertreter von Salzgitter und Trianel Power vor.

Das vollständige Programm finden Sie im Internet unter:
www.konferenz.de/inno-kohle08


Kontakt

Dr. Nadja Thomas
Senior- Pressereferentin
IIR Deutschland GmbH – ein Unternehmen der Informa Group
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel: +49 211 9686 3387
Fax: +49 211 9686 4387
E-Mail: nadja.thomas@informa.com

ETP, ein Geschäftsbereich des Kongress- und Seminarveranstalters IIR Deutschland, zählt zu den führenden deutschen Bildungsanbietern für die Energiebranche. Ziel von ETP ist es, die Teilnehmer über aktuelle Themen zu informieren, sie aber auch bei der praktischen Umsetzung von Lösungen zu unterstützen. Grundlage für die praxisnahen Weiterbildungsveranstaltungen sind detaillierte Marktrecherchen und die enge Zusammenarbeit mit erfahrenen Experten der Branche. Das Weiterbildungsangebot von ETP richtet sich an Mitarbeiter aller Hierarchieebenen in Energieunternehmen, Verbänden, Organisationen und öffentlichen Verwaltungen. ETP leitet sich ab von „Energie-Training für die Praxis“.

Dr. phil. Nadja Thomas | IIR Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.iir.de

Weitere Berichte zu: ETP Kohlekraftwerk Kraftwerk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wie Menschen wachsen
27.03.2017 | Universität Trier

nachricht Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme
27.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fließender Übergang zwischen Design und Simulation

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

27.03.2017 | HANNOVER MESSE