Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2. Konferenz Regulatorische Risiken am 21./22. April 2008 in Halle (Saale)

16.04.2008
Am 21. und 22. April 2008 veranstalten das Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) und die Handelshochschule Leipzig (HHL) gemeinsam die 2. Konferenz Regulatorische Risiken: "Regulierung und Wettbewerbsfreiheit: Wem soll Wettbewerbspolitik nützen?" im Konferenzraum des IWH, Kleine Märkerstraße 8, in Halle (Saale). Weitere wissenschaftliche Kooperationspartner sind die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und das CIRANO, ein gemeinsames wirtschaftswissenschaftliches Forschungsinstitut der Universitäten in Montreal.

Auf der 2. Veranstaltung ihrer Art wird das Thema "Regulatorisches Risiko" sowohl unter einer volkswirtschaftlichen als auch unter einer betriebswirtschaftlichen Perspektive betrachtet und Auswirkungen auf die Unternehmensstrategien untersucht.

Die Konferenz spricht die Regulierung in einzelnen Märkten wie der Elektrizitäts-, der Gas-, der Kommunikations-, der Verkehrswirtschaft und im Finanzsektor an. Hinterfragt werden soll, ob diese ihrer Aufgabe, Märkte zu öffnen und Innovationen zu fördern, genügt, oder ob die "Medizin gelegentlich schädlicher als die Krankheit" ist.

Ausgehend vom Konferenztitel "Regulierung und Wettbewerbsfreiheit: Wem soll Wettbewerbspolitik nützen?" wird der so genannte "More-Economic"-Ansatz in der EU-Missbrauchsaufsicht genauer betrachtet. Hierbei geht es um eine Regulierung, die nicht auf Wettbewerb um seiner selbst willen abzielt, sondern die Steigerung der Wohlfahrt der Konsumenten als Ziel verfolgt. Dies impliziert, dass Regulierung nicht statisch ist, sondern einem Wandel unterliegt. Da regulierende Eingriffe oft fallspezifisch und wenig regelgebunden sind, erwachsen aus ihnen spezifische Risiken für die regulierten Unternehmen, die mit dem Standardinstrumentarium des Riskmanagements nicht gehedgt werden können.

... mehr zu:
»IWH
Jede Sitzung wird von einem Wissenschaftler und einem Unternehmensführer im Rahmen einer "keynote speech" eröffnet und im direkten Anschluss diskutiert sowie von zwei weiteren wissenschaftlichen Beiträgen mit Diskussion begleitet.

Als prominente Gäste sprechen Prof. Dr. Marcel Boyer vom CIRANO (Centre interuniversitaire de recherche en analyse des organisations) und der Universitäten in Montréal sowie Prof. Kenneth Dam von der University of Chicago. Die Konferenzsprache ist Englisch.

Die Veranstaltung findet im Konferenzsaal des IWH statt. Teilnehmer sind neben den Vortragenden Interessierte aus Wissenschaft und Wirtschaft sowie der Praxis. Die Konferenz beginnt jeweils 9 Uhr und endet am 1. Konferenztag um 16.30 Uhr, am 2. Konferenztag um 13.30 Uhr.

Die Konferenz wird unterstützt von der Deutschen Bahn, der Deutschen Telekom, enviaM und der VNG - Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft.

Informationen & Programm der Veranstaltung

Ansprechpartner (IWH): Dr. Johannes Stephan, +49 345 7753 835
Ansprechpartner (HHL): Prof. Dr. Wilhelm Althammer, +49 341 9851 640
Programm: http://www.iwh-halle.de
Akkreditierung für Journalisten
Journalisten, die an der Veranstaltung teilnehmen möchten, akkreditieren sich bitte unter Angabe der Redaktion/des Mediums in der Pressestelle des IWH:
* Stefanie Müller
Stefanie.Mueller@iwh-halle.de, +49 345 7753 720 oder
* Ingrid Dede
Ingrid.Dede@iwh-halle.de, +49 345 7753 721

Volker Stößel | idw
Weitere Informationen:
http://www.iwh-halle.de

Weitere Berichte zu: IWH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik
21.02.2017 | Westfälische Hochschule

nachricht Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?
21.02.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie