Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Service im deutschen Telekommunikations-Markt - Von der Wüste zum Paradies?

09.04.2008
Fachtagung der Arbeitsgemeinschaft für Marketing in Merseburg

Vom 17. bis zum 19. April 2008 lädt Prof. Dr. Bruno Horst, Professor für Allgemeine Betriebswirtschaft und Marketing an der Hochschule Merseburg (FH), die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft für Marketing zur Jahrestagung nach Merseburg.

Die Teilnehmer treffen sich zu Fachvorträgen, Exkursionen zu Praxisunternehmen und der jährlichen Mitgliederversammlung. Bei der Arbeitsgemeinschaft für Marketing handelt es sich um einen Zusammenschluss von zurzeit fast 500 Professorinnen und Professoren für Marketing und angrenzende Fachgebiete an deutschsprachigen Fachhochschulen.

Die diesjährige Tagung befasst sich mit dem Thema "Touch and Trust - Marketing zwi-schen realen Produkten und virtuellen Welten" und legt damit einen Fokus auf die He-rausforderungen, mit denen das Marketing sich heutzutage im Zwiespalt zwischen realen Produkten und zunehmend virtuellen Rahmenbedingungen konfrontiert sieht.

... mehr zu:
»CEO

Einen besonderen Punkt des umfassenden und vielseitigen Programms stellt die Po-diumsdiskussion zum Thema "Serviceversprechen" dar. Vor dem Hintergrund, dass kaum ein Unternehmen der Telekommunikationsbranche bisher von negativen Schlag-zeilen zum Service verschont blieb, und dennoch von Managern und Beratern propa-giert wird, dass Service der entscheidende Erfolgsfaktor für Dienstleistungsunternehmen ist, stellen sich Prof. Dr. Jens Gutsche, Marketingvorstand von Arcor, und Dr. Christian Hahn, verantwortlich im Bereich Marketing-Management der Deutschen TelekomAG, im Rahmen einer Podiumsdiskussion Fragen zur Servicepolitik ihrer Unternehmen.

Prof. Dr. Bruno Horst, Hochschule Merseburg (FH), wird die Diskutanten mit den aktuellen Ergebnissen seiner Studie "Service 2010" konfrontieren. Neue Ansätze über den Service der Zukunft werden in dieser Runde an den Fähigkeiten von Arcor und Deutscher Telekom gemessen.

Als Hauptredner des ersten Veranstaltungstages wird Erich Joachimsthaler, Ph.D., Gründer und CEO der strategischen Unternehmensberatung Vivaldi Partners, erläutern, welche Kundenbedürfnisse in welchem Kontext entstehen und wie die genaue Beobachtung von Menschen hilft, Innovations- und Wachstumschancen zu erkennen.

Im weiteren Verlauf der 3-tägigen Tagung lernen die Teilnehmer die beeindruckenden realen Erfolgsgeschichten von Rotkäppchen, Dell, Porsche und Halloren kennen und besuchen deren Heimstätten.

Vertreter der Medien sind herzlich zu folgenden Tagunspunkten der Fachtagung eingeladen:

17. April 2008

Ort: Ständehaus Merseburg, Oberaltenburg 2, 06217 Merseburg

13.00h Begrüßung
13.30h Panel-Diskussion zum Thema "Serviceversprechen"
Jens Gutsche, CMO Arcor AG & Co. KG
Christian Hahn, FB-Leiter Marketingservices & Media Deutsche Telekom
AG
15.00h Vortrag "Hidden in Plain Sight"
Erich Joachimsthaler, Gründer und CEO Vivaldi Partners
16.30h Vortrag "Rotkäppchen - eine prickelnde Marke"
Peter Claußen, Marketingdirektor Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien GmbH
Um Akkreditierung bis zum 15. April 2008 wird gebeten. Richten Sie diese bitte an Alma Berneburg unter alma.berneburg@hs-merseburg.de.

Katharina Wilsdorf | idw
Weitere Informationen:
http://www.hs-merseburg.de

Weitere Berichte zu: CEO

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni
24.05.2017 | Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.

nachricht Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet
24.05.2017 | Deutsche Diabetes Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten