Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Investition in Wissen als entscheidender Faktor für Innovation

03.04.2008
Während auftragsbedingte Innovationen bei Unternehmen und Regierungsbehörden die Prioritäten bestimmen, hat die Investition in Ausbildung und Wissen vorrangige Bedeutung und wird eine entscheidende Rolle spielen, wenn es um die Abgrenzung der Auswirkung von kollaborativer Innovation in unterschiedlichen Bereichen, besonders in der arabischen Welt, geht.

In diesem Sinne wurde eine hochkarätige Diskussion einer Innovationsrunde abgeschlossen, die im Rahmen des "2008 World Summit of Innovation and Entrepreneurship" (Weltgipfel für Innovation und Unternehmertum, kurz: WSIE) organisiert wurde. Es handelt sich hierbei um den inspirierendsten Kongress seiner Art, der derzeit in Dubai stattfindet.

Am 2008 WSIE, der unter der Schirmherrschaft Seiner Hoheit Scheich Hamdan bin Mohammed bin Rashid Al Maktoum, Kronprinz von Dubai, bis zum 3. April 2008 im Jumeirah Beach Hotel veranstaltet wird, nehmen über 800 Delegierte aus allen Gesellschaftsschichten teil.

Roland Berger, Mitbegründer und Direktor von Digital World Foundation und CEO bei NEMATRIX Research, eröffnete die Debatte über "Customer Innovation Joy: In Human-Centered Design We Trust" (Die Freude an der Innovation für den Kunden: Vertrauen in ein auf den Menschen zentriertes Design) und erklärte: "Wir sind Teil einer revolutionären Phase, in der Menschheit und Innovation in unglaublicher Geschwindigkeit voranschreiten. Was wir jetzt brauchen ist Leistungsfähigkeit, damit wir Menschen den bevorstehenden Herausforderungen gewachsen sind."

... mehr zu:
»CEO »Investition »WSIE

Nach diesen einleitenden Worten gab David Rolston, CEO bei Forterra, Aufschluss über virtuelle Gemeinden und darüber, wie sie weltweit an Bedeutung bei der Neudefinition von Teams, Aufgaben und Organisationen gewinnen. Hierzu meinte er: "Es ist wunderbar, wie dank virtueller Möglichkeiten Menschen in virtuellen Gemeinden zueinander finden können. Wir sprechen hierbei von realistischen Avataren, welche das Gefühl persönlicher Präsenz verstärken und somit unseren heutigen Videokonferenzen einen Schritt voraus sind."

Zum Thema Investition in Zusammenarbeit und Innovationsgestaltung durch Wissen sagte Hisham El Sharif, Vorsitzender von RITSEC: "Wir alle glauben an eine bessere Welt und können dazu beitragen. Innovation werden wir nur erreichen, wenn wir in Wissen investieren.

Daher ist es unerlässlich, dass wir alle zusammenarbeiten und gemeinsam die erste Wissensdatenbank aufbauen. Und wenn wir dabei an die etwa 325 Millionen Menschen in der arabischen Welt denken, von denen Zweidrittel unter 30 Jahren sind, erhält die Investition in Wissen eine noch grössere Bedeutung."

Von den 800 Teilnehmern wird erwartet, dass sie an diesen drei Tagen, an denen Innovationsrunden, interaktive Workshops und themengebundene Veranstaltungen stattfinden, das Fundament für verstärkte Innovation legen. Der 2008 WSIE kann mit einer beeindruckenden Anwesenheitsliste führender und bemerkenswerter Persönlichkeiten aufwarten, wozu Designer, Entscheidungsträger, Technologen, Kommunikatoren, geistliche Führer, Ökonomen, Märchenerzähler, Philanthropen, Geschäftsführer und Musiker aus allen Teilen der Welt zählen.

Der 2008 WSIE wird von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), verschiedenen Organen der Vereinten Nationen, der Afrikanischen Union sowie führenden internationalen Geschäftskommissionen und multinationalen Unternehmen unterstützt. Zu den strategischen Sponsoren gehören Sorouh, HP, Agility, Geopost, Nokia Siemens Networks mit CNBC Arabiya als dem offiziellen Medienpartner und Emirates Airlines als dem offiziellen Transportunternehmen.

Informationen zum WSIE:

Der World Summit on Innovation & Entrepreneurship (WSIE), d. h. der Weltgipfel zu Innovation und Unternehmertum, operiert als gemeinnützige Initiative, in der herausragende Vordenker zusammenkommen, um Innovationen als Katalysatoren für Wettbewerbsförderung und Frieden einzusetzen. Das WSIE konzentriert sich hauptsächlich auf die Förderung zukünftiger Kanäle für verantwortungsbewusste Nachwuchsunternehmer und -innovatoren. Dieses Ziel wird vor allem durch kooperative Konzepte, inspirierende Aktionen und unbeschränkte Innovationschancen in allen Bereichen der Wirtschaft, der Gesellschaft und des öffentlichen Dienstes gefördert.

Informationen zu Global Leadership Team:

Global Leadership Team (GLT) ist das einzigartigste Innovationsmanagementunternehmen der Welt und verfügt über weltweite Netzwerkbeziehungen zu bedeutenden Medien, Kultur-, Wirtschafts- und Wissenszentren. In diesem Netz kooperiert GLT in 100 Ländern mit über 5.000 Partnern und bringt als globaler Initiator von Wandlungsprozessen aussergewöhnliche Persönlichkeiten zusammen, um die dringlichsten Probleme von grossen Unternehmen und aufstrebenden, neuen Regierungen zu lösen. Das Unternehmen konzentriert sich hauptsächlich auf neue Märkte und ist auf Innovationsstrategien, die Beziehungen unter Führungskräften, die Beratung im Hinblick auf Richtlinien und die Verwaltung von Programmen spezialisiert. Weitere Informationen stehen unter http://www.gltweb.com zur Verfügung.

| presseportal
Weitere Informationen:
http://www.gltweb.com

Weitere Berichte zu: CEO Investition WSIE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von festen Körpern und Philosophen
23.02.2018 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

nachricht Spannungsfeld Elektromobilität
23.02.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Im Focus: Developing reliable quantum computers

International research team makes important step on the path to solving certification problems

Quantum computers may one day solve algorithmic problems which even the biggest supercomputers today can’t manage. But how do you test a quantum computer to...

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

„Molekularer Schraubstock“ ermöglicht neue chemische Reaktionen

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Internationale Forschungskooperation will Altersbedingte Makuladegeneration überwinden

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Workshop zu flexiblen Solarzellen und LEDs auf der Energiemesse „New Energy“

23.02.2018 | Seminare Workshops

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics