Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: Die Kosten-Nutzen-Bewertung

27.03.2008
Kosten-Nutzen-Bewertung in der Kritik
28. und 29. Mai 2008, Wiesbaden, Hotel Nassauer Hof
Die in Folge der Gesundheitsreform geforderte Kosten-Nutzen-Bewertung spaltet die Branche: Das Modell des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) läute eine neue Runde der Rationierung ein, kritisierten Branchenvertreter auf der Handelsblatt Tagung „Pharma“ im Februar in Frankfurt.

Sie sei mit einem zu hohen Aufwand verbunden und gesellschaftlich nicht vertretbar. Der stellvertretende Institutsleiter Dr. Stefan Lange verteidigte die Methode des IQWiG: Zwar habe der Gesetzgeber mit dem Paragraphen 35b SGB einen Hinweis auf die Kosten-Nutzen-Bewertung von Arzneimitteln gegeben, „unsere Methode geht aber über die Forderung des SGB hinaus, weil wir die Mortalität, Morbidität, gesundheitsbezogene Lebensqualität, den interventionsbezogenen Aufwand und die Patientenzufriedenheit berücksichtigen.“

Auf der EUROFORUM-Konferenz „Die Kosten-Nutzen-Bewertung“ (28. und 29. Mai 2008, Wiesbaden) diskutieren Experten unter anderem des IQWiG, des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) und des Spitzenverband Bund (SpiBund) sowie Vertreter der Pharmaindustrie über das Methodenpapier.

Dr. Peter Kolominsky-Rabas, Leiter des IQWiG-Ressorts Gesundheitsökonomie, berichtet über den aktuellen Stand der Methodenentwicklung und stellt die Perspektive seines Instituts vor. Die Position des G-BA vertritt Dr. Matthias Perleth, Leiter der Abteilung Fachberatung Medizin. Er wird die Kosten-Nutzen-Bewertung im Kontext der G-BA-Arzneimittelregelungen betrachten und Optionen der Umsetzung erörtern. Dr. Doris Pfeiffer erläutert die Wahl der richtigen Steuerungsinstrumente aus Sicht der gesetzlichen Krankenversicherungen. Die SpiBund-Vorstandsvorsitzende geht dabei besonders auf Anforderungen der GKV an Perspektive, Indikatoren und Methodik ein.

Ob die Kosten-Nutzen-Bewertung überhaupt standardisiert werden kann, ist Thema einer Podiumsdiskussion, an der neben IQWiG-Experte Dr. Kolominsky-Rabas Wissenschaftler, Pharmafirmen, Patienten- und Versichertenvertreter teilnehmen.
Über die möglichen Folgen der Kosten-Nutzen-Bewertung für den Arzneimittelmarkt sprechen Vertreter von Lilly Deutschland und Janssen-Cilag.

Die Frage, wie die Pharmaindustrie im Studiendesign mit den Anforderungen an die Datenqualität umgehen kann, beantwortet Karin Berger von IMS Health. Beurteilungskriterien für Arzneimittelinnovationen stellt der Präsident der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft, Prof. Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz, vor. Ob die Kosten-Nutzen-Bewertung für Vertragsärzte eine Hilfe oder vielmehr eine Einschränkung in ihrer Therapiefreiheit bedeutet, wird der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns, Dr. Axel Munte, zeigen.

Das vollständige Programm ist im Internet abrufbar unter:
www.euroforum.com/inno-kosten-nutzen08

Weitere Informationen:
Romy König
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Westhafenplatz 1
60327 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69/244-327-3391
Fax: +49 (0) 69/244-327-4391
Mailto:romy.koenig@informa.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

Romy König | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com
http://www.informa.com

Weitere Berichte zu: IQWiG SGB

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen
18.01.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht 6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“
18.01.2018 | Technische Hochschule Wildau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten