Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auftakt der Kongressreihe 'Solar Summits Freiburg' im Oktober 2008

25.03.2008
• Messe München organisiert zusammen mit der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH und dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE erstmals eigene Kongresse für Solarenergie in Freiburg • Thema der Erstveranstaltung 2008 ist „Silicon Materials for Photovoltaics“

Vom 22. bis 24. Oktober 2008 findet im Konzerthaus Freiburg ein internationaler Fachkongress zum Thema „Silicon Materials for Photovoltaics“ statt. Es ist die Auftaktveranstaltung der Kongressreihe „Solar Summits Freiburg“, die von der Messe München in Zusammenarbeit mit der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH (FWTM) und dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE organisiert wird.

In jährlichen Veranstaltungen wird die neue Kongressreihe einen Überblick über die neuesten Erkenntnisse der Wissenschaft und deren wirtschaftliche Umsetzung und Nutzung im Bereich erneuerbare Energien und effizienter Energieeinsatz geben. „Mit der Kongressreihe „Solar Summits Freiburg“ haben wir eine neue Diskussionsplattform für die Solarbranche ins Leben gerufen, auf der konkrete Herausforderungen, neue Denkansätze und Praxisbezug in einen fruchtbaren 2 Erfahrungs- und Gedankenaustausch gebracht werden,“ sagt Norbert Bargmann, Geschäftsführer der Messe München. „Dies unterstreicht, dass die Messe München stets darum bemüht ist, eine Brücke zwischen der Wissenschaft und der Wirtschaft zu bauen.

Mit der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH (FWTM) und dem Fraunhofer- Institut für Solare Energiesysteme haben wir exzellente Partner für diesen Kongress im wissenschaftlichen und organisatorischen Bereich gewonnen.“ Auch der Geschäftsführer der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH, Dr. Bernd Dallmann, sieht in der neuen Kongressreihe eine positive Entwicklung für die Solarstadt Freiburg. Mit den Solar Summits Freiburg werde auch die von der FWTM verfolgte Strategie erfüllt, die wissenschaftliche Solar-Elite, trotz Durchführung der Intersolar in München, an Freiburg zu binden. Dies sei ein wichtiges Verhandlungsziel der FWTM gewesen.

... mehr zu:
»Energiesystem »FWTM »MMI »SOLAR »Silizium

„Die Stadt Freiburg hat sich als Entwicklungs- und Anwendungszentrum in der zukunftsträchtigen Solarbranche etabliert,“ betont Dr. Bernd Dallmann. „Mit der Reihe ‚Solar Summits Freiburg’ wird die Kompetenz der Stadt und der dort angesiedelten Wirtschaft und Wissenschaft in diesem Bereich weiter gestärkt. Als Mitveranstalter ist es uns ein Anliegen die Solarentwicklung nicht nur national, sondern auch international weiter voranzutreiben,“ so Dallmann.

Der Kongress 2008 widmet sich der Gewinnung von Silizium für die Solarzellenproduktion. Zahlreiche international renommierte Wissenschaftler aus der ganzen Welt werden unter der Leitung von Prof. Dr. Eicke Weber, Institutsleiter Fraunhofer ISE, an den drei Veranstaltungstagen dem Fachpublikum die neuesten Erkenntnisse und Lösungen zur Gewinnung und Verarbeitung von Silizium vorstellen.

Dabei steht nicht allein die wissenschaftliche Betrachtung im Vordergrund, sondern auch die Umsetzung der Ergebnisse in wirtschaftliches Handeln. „Mit unterschiedlichen Ansätzen arbeiten Industrie und Forschung an der Überwindung der aktuellen Siliziumknappheit für die Photovoltaik-Produktion. Neben der Steigerung des Produktionsvolumens von hochreinem Silizium steht hierbei die Entwicklung neuer Verfahren im Mittelpunkt. Zum einen betrifft dies eine Vereinfachung der herkömmlichen Prozesse für die Erzeugung so genannten ‚solar-grade’ Siliziums, zum anderen ganz neue Verfahren für die Reinigung von metallurgischem Silizium, das für die Solarzellenproduktion nutzbar gemacht werden soll“, so Prof. Eicke Weber. 3 Die Kongressreihe „Solar Summits Freiburg“ richtet sich an führende Wissenschaftler sowie an Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Solartechnik. Angestrebt wird eine lösungsorientierte und praxisbezogene Diskussion zwischen Vertretern der Wissenschaft und Experten aus der Solarbranche.

Veranstalter:

Messe München GmbH
Messegelände
81823 München, Deutschland
Tel. (+49 89) 9 49 - 2 07 20
Fax (+49 89) 9 49 - 2 07 29

Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH
Rathausgasse 33
79098 Freiburg
Telefon: +49(0)761/3881-01
Telefax: +49(0)761/37003
www.fwtm.freiburg.de
Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE)
Heidenhofstr. 2
79110 Freiburg
Telefon +49 (0) 761 / 45 88 - 0
Fax +49 (0) 761 / 45 88 - 9000

Über die Messe München International (MMI)
Die Messe München International (MMI) ist mit rund 40 Fachmessen für Investitionsgüter, Konsumgüter und Neue Technologien eine der weltweit führenden Messegesellschaften. Über 30.000 Aussteller aus mehr als 100 Ländern und mehr als zwei Millionen Besucher aus über 200 Ländern nehmen jährlich an den Veranstaltungen in München teil. Darüber hinaus veranstaltet die MMI Fachmessen in Asien, in Russland, im Mittleren Osten und in Südamerika. Mit sechs Auslandsbeteiligungsgesellschaften in Europa und Asien sowie 66 Auslandsvertretungen, die 89 Länder betreuen, verfügt die MMI über ein weltweites Netzwerk.

Weitere Informationen im Internet unter www.messe-muenchen.de

Kontakt Projektleitung Messe München:
Theresia Strehler
Phone: (+49 89) 949 20545,
Fax: (+49 89) 949 20549
Email: Theresia.Strehler@messe-muenchen.de
Pressekontakt:
Monica Felecan
Phone (+49 89) 949 20717,
Fax: (+49 89) 949 20719
Email: monica.felecan@messe-muenchen.de

Karin Schneider | Fraunhofer ISE
Weitere Informationen:
http://www.ise.fraunhofer.de
http://www.solar-summits.com
http://www.messe-muenchen.de

Weitere Berichte zu: Energiesystem FWTM MMI SOLAR Silizium

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht
05.12.2016 | Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

nachricht Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel
02.12.2016 | Münchner Kreis

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovationen für eine nachhaltige Forstwirtschaft

06.12.2016 | Agrar- Forstwissenschaften

Diabetesforschung: Neuer Mechanismus zur Regulation des Insulin-Stoffwechsels gefunden

06.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Was nach der Befruchtung im Zellkern passiert

06.12.2016 | Biowissenschaften Chemie