Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"see conference #3" - Die Konferenz zur Visualisierung von Information

18.03.2008
Gestalter und Designer begegnen der Informationsflut

"Die einzigen, die heute noch ungestraft und weitgehend unironisiert loben dürfen, ohne deshalb als Trottel und als unkritische Zeitgenossen charakterisiert zu werden, sind die Leute in der Werbe- und in der Public-Relations-Branche. Sie sind die Theologen der heutigen Zeit. Deshalb, wenn ich so professoral-didaktisch sein darf, machen Sie sich, wenn Sie mögen, klar, was es heißt, ungestraft über das Privileg zu verfügen, loben zu dürfen, ohne als nicht satisfaktionsfähig zu gelten." (Prof. Dr. Hörisch, see conference, April 2007)

Gestalter und Designer müssen heutzutage extrem genau hinsehen, was sie vermitteln sollen. Sie geben Produkten bzw. Inhalten eine Form und interpretieren somit für den Kunden die Wirklichkeit. Folglich tragen sie gesellschaftliche Verantwortung. Je komplexer die Botschaften, desto größer auch die Herausforderung, diese Informationen zu übermitteln, sie so aufzubereiten, dass sie interessant und verständlich sind - im Sinne von aufklären statt verklären.

Der heutigen Komplexität zu begegnen und die Informationsflut in verwertbares Wissen umzuwandeln, ist eine Challenge, der sich Gestalter und Kreative aus allen Branchen stellen müssen. Deswegen lädt Scholz & Volkmer ein zu einer interdisziplinären Konferenz: Die "see conference #3", die Konferenz zur Visualisierung von Information, widmet sich der Fragestellung, welche neuen Ansätze sich in Design, Kunst, Architektur, Multimedia und Wirtschaft entwickeln, um der Komplexität zu begegnen und die Flut von Informationen in verwertbares Wissen zu verwandeln.

Die see conference #3 findet am 19. April 2008 in Wiesbaden statt. Es sprechen:
* Dr. Fritz Reusswig, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung: "Der Klimawandel als Kommunikations- und Gestaltungsaufgabe"
* Ben Fry, Designer, Cambridge: "Visualizing Data"
* Frank van Ham, IBM Visual Communication Lab, Cambridge: "Social Collaboration around Visualization"
* Julien De Smedt, JDS Architects, Kopenhagen: "Perception of Space"
* Zachary Lieberman, Performance-Künstler, New York: "Making the Invisible Visible"

* Bruce Sterling, Science-Fiction-Autor, Turin: "When is the Visualization better than the Thing?"

Mehr zu Programm, Sprechern und dem Ticketvorverkauf auf http://www.see-conference.org

Pressekontakt:
Anica Pelivan
Scholz & Volkmer GmbH
Tel: +49 (0) 611/ 180 99-54
Email: a.pelivan@s-v.de
Kurzportrait SCHOLZ & VOLKMER
Seit 14 Jahren entwickelt Scholz & Volkmer interaktive Anwendungen, die sich durch kreative Konzepte, intuitive Nutzerführung und schlanke Backend-Lösungen auszeichnen. In der Full-Service-Agentur für digitale Medien beschäftigen sich rund 100 Mitarbeiter mit der Konzeption, Realisation und Betreuung von Promotion und Corporate Websites. Integrierte Markenführung, Entwicklung von CRM-Konzepten und die Implementierung individueller CMS-Lösungen sind Schwerpunkte der Arbeiten.

Die Projekte wurden mit über 450 Designpreisen ausgezeichnet, darunter Awards des Art Director Club (ADC) in Berlin und New York, Cyber-Lions aus Cannes, New York Festivals und iF Awards.

Anica Pelivan | pts - Workshop (D)
Weitere Informationen:
http://www.s-v.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis
21.04.2017 | Gesellschaft für Informatik e.V.

nachricht Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte
21.04.2017 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten