Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: Aromen 2008

17.03.2008
Gesunde Aromen erobern die Lebensmittelbranche
21. und 22. April 2008, Holiday Inn Munich City Centre
Der Einsatz von neuartigen Aromen und das Wissen über Geschmackspräferenzen sind für den Erfolg neuer Produkte entscheidend. Der Kunde verlangt jedoch mehr als nur guten Geschmack. Wellness, Gesundheit und Natürlichkeit sind die Wachstumsmotoren der Lebensmittelbranche.

Auf der EUROFORUM-Konferenz „Aromen 2008“ am 21. und 22. April 2008 in München informieren Wissenschaftler, Juristen und Experten aus der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie über den rechtssicheren Umgang mit Aromastoffen, Qualitätssicherung und Risikobewertung von Aromen sowie den neuen Trend in der Nahrungsmittelindustrie: Geschmacksstoffe mit Zusatznutzen.

Rechtssicher Umgang mit Aromen

Wie künftig Aromastoffe kategorisiert und gekennzeichnet werden sollen, erklärt Wim Debeuckelaere (Europäische Kommission) anhand der „Food Improvement Agent Package Directive“. Die Verordnung regelt den einheitlichen Einsatz von Aromen in ganz Europa. Die Grundlagen des rechtssicheren Umgangs für Industrie und Aromenhäuser erläutern Bettina Muermann (Deutscher Verband der Aromenindustrie) und Christiane Jarke (Symrise). Schwerpunkt ihrer Vorträge sind das geltende Aromen- und Lebensmittelrecht und die Umsetzung der Regularien in der Praxis. Die EU-weit geltende Aromaverordnung schreibt beispielsweise für das in Zimtsternen enthaltene Cumarin einen Höchstwert von zwei Milligramm pro Kilogramm Lebensmittel vor. Das toxische Potenzial von Cumarin erklären Prof. Karl-Heinz Engel (EFSA) und Klaus Abraham (Bundesinstitut für Risikobewertung).

Der Geschmack der Natur

Für die Nahrungsmittelindustrie werden Aromen und Essenzen zunehmend aus natürlichen Rohstoffen wie Kräutern, Früchten und Gewürzen hergestellt. Bei pflanzlichen Aromaträgern mit gesundheitlichem Zusatznutzen sind jedoch rechtliche Besonderheiten zu beachten. Ina Gerstberger (Ashurst Rechtsanwälte und Solicitors) berichtet über stoffrechtliche Vermarktungsschranken bei sekundären Pflanzeninhaltsstoffen, Aromenextrakten und aromatisierenden Gesundheitskräutern. Weiter geht Gerstberger auf die Health Claims für pflanzliche Aromaträger ein. Den Einfluss von gesetzlichen und privatrechtlichen Regelungen auf das Geschmacksdesign von Ökolebensmitteln erläutert Kirsten Buchecker (ttz Bremerhaven). Mit der Produktion von Aromen aus empirischen Bioprozessen befasst sich Prof. Ralf G. Berger (Universität Hannover) in seinem Vortrag „Vom Wein zur Weißen Biotechnologie“. Wie das natürliche Aroma von Lebensmitteln entschlüsselt wird und wie der Mensch Geruchs- und Geschmacksstoffe wahrnimmt, berichtet Prof. Peter Schieberle (TU München).

Einzelheiten zum Programm sind im Internet abrufbar unter: www.euroforum.de/inno-aromen08

Ansprechpartner:
Julia Batzing
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH - ein Unternehmen der Informa Group
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3381
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4381
Mailto:presse@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

Julia Batzing | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Berichte zu: Aromastoffe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“
22.01.2018 | BusinessForum21

nachricht Transferkonferenz Digitalisierung und Innovation
22.01.2018 | Hochschule Niederrhein - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

Veranstaltungen

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

22.01.2018 | Veranstaltungen

Transferkonferenz Digitalisierung und Innovation

22.01.2018 | Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

22.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Forschungsteam schafft neue Möglichkeiten für Medizin und Materialwissenschaft

22.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Ein Haus mit zwei Gesichtern

22.01.2018 | Architektur Bauwesen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics