Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: Energieeffiziente IT

12.03.2008
Green IT verändert IT-Welt
26. und 27. Mai 2008, Hilton Hotel, Düsseldorf
CIOs entdecken ihr Umweltbewusstsein:

24 Prozent der europäischen IT-Verantwortlichen fühlen sich verpflichtet, für eine umweltfreundliche IT in ihrem Unternehmen zu sorgen. Das ergab eine IDC-Studie im vergangenen Herbst. 13 Prozent der Befragten erhofften sich von Green IT vor allem einen wirtschaftlichen Vorteil. (Computerwoche, 6.9.2007) „Green IT läutet einen bedeutenden materiellen Wandel in den Unternehmen ein“, stellte Gartner-Analyst Simon Mingay fest. (Computer Zeitung, 30.1.2008)

Wie Unternehmen den IT-Energieverbrauch drosseln, zugleich aber der Hitzeentwicklung in Rechenzentren entgegenwirken können, zeigt die EUROFORUM-Konferenz „Energieeffiziente IT“ (26. bis 27. Mai 2008, Düsseldorf).
Der Internet-Dienstleister Strato senkte seinen Stromverbrauch innerhalb von 18 Monaten um 30 Prozent. „Diesen Effekt spüren wir bar in der Kasse“, sagte Strato-Chef Damian Schmidt gegenüber den Computerwoche (23.1.2008). Auf der EUROFORUM-Konferenz berichtet CIO Julien Ardisson über effektive Maßnahmen, die helfen, den Stromverbrauch von Rechenzentren zu senken.

Auf Energieeffizienz achtete auch der Internetserviceanbieter Host Europe, als er im vergangenen Jahr ein neues Rechenzentrum baute. Sein Ziel: Eine möglichst hohe Server-Dichte bei möglichst geringem Stromverbrauch. Host Europe entschied sich gegen Techniken wie Blade-Server und Rack-Kühlung, um mehr Sicherheit und bessere Möglichkeiten zur Wärmerückgewinnung zu haben, so Geschäftsführer Patrick Pulvermüller. (Computerwoche, 10.1.2008) Über die Konzeption von energieeffizienten, aber zugleich hochverfügbaren Rechenzentren wird er auf der EUROFORUM-Konferenz informieren.

Auch die Wilken Rechenzentrum GmbH kann von Energieeinsparungen von über 30 Prozent berichten. Ein Zusammenspiel aus Open Source, Virtualisierung und SAN-Technologie habe dieses Ergebnis ermöglicht, stellte Geschäftsführer Roman Hoffmann gegenüber EUROFORUM fest. In den vergangenen zwei Jahren habe das Unternehmen die Serveranzahl um 20 Prozent aufgestockt, den Stromverbrauch aber konstant halten können. 1,5 Millionen Euro habe das Unternehmen in energieeffiziente Ausstattung investiert. Auf der Konferenz erläutert Hoffmann seine Strategie und gibt seine Erfahrungen wieder.

Als „eines der ökologischsten Rechenzentren der Welt“ beschreibt die Citigroup ihr aktuelles Bauprojekt in Frankfurt am Main: Die neue Anlage soll bis zu 25 Prozent weniger Energie als andere Rechenzentren verbrauchen. Pro Jahr würden 16 000 Megawatt Stunden Strom eingespart. (www.citibank.de, 13.7.2008) Wie in Rechenzentren die Belastung minimiert, die Leistung aber maximiert werden kann, erläutert Dirk Schubert, Managing Director der Citigroup Realty Services GmbH.
Auch die Berliner Verkehrsbetriebe und T-Systems berichten von ihren Anstrengungen, den Energieverbrauch in der Unternehmens-IT zu senken.

Die Informationstechnik ist für rund zwei Prozent des von Menschen verursachten CO2-Ausstoßes verantwortlich, wie eine Studie der britischen Umweltorganisation Global Action Plan ergab. (FTD, 7.3.2008) Möglichkeiten zur CO2-Reduktion stehen daher im Mittelpunkt weiterer Vorträge.

Das vollständige Programm ist im Internet abrufbar unter:
www.euroforum.com/inno-energie-it08


Weitere Informationen:
Romy König
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Westhafenplatz 1
60327 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69/244-327-3391
Fax: +49 (0) 69/244-327-4391
Mailto:romy.koenig@informa.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

Romy König | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Berichte zu: CIO Stromverbrauch

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Lebensdauer alternder Brücken - prüfen und vorausschauen
29.05.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Internationale Konferenz an der Schnittstelle von Literatur, Kultur und Wirtschaft
29.05.2017 | Universität Mannheim

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Methode für die Datenübertragung mit Licht

Der steigende Bedarf an schneller, leistungsfähiger Datenübertragung erfordert die Entwicklung neuer Verfahren zur verlustarmen und störungsfreien Übermittlung von optischen Informationssignalen. Wissenschaftler der Universität Johannesburg, des Instituts für Angewandte Optik der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) präsentieren im Fachblatt „Journal of Optics“ eine neue Möglichkeit, glasfaserbasierte und kabellose optische Datenübertragung effizient miteinander zu verbinden.

Dank des Internets können wir in Sekundenbruchteilen mit Menschen rund um den Globus in Kontakt treten. Damit die Kommunikation reibungslos funktioniert,...

Im Focus: Strathclyde-led research develops world's highest gain high-power laser amplifier

The world's highest gain high power laser amplifier - by many orders of magnitude - has been developed in research led at the University of Strathclyde.

The researchers demonstrated the feasibility of using plasma to amplify short laser pulses of picojoule-level energy up to 100 millijoules, which is a 'gain'...

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebensdauer alternder Brücken - prüfen und vorausschauen

29.05.2017 | Veranstaltungen

49. eucen-Konferenz zum Thema Lebenslanges Lernen an Universitäten

29.05.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz an der Schnittstelle von Literatur, Kultur und Wirtschaft

29.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligente Sensoren mit System

29.05.2017 | Messenachrichten

Geckos kommunizieren überraschend flexibel

29.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

1,5 Millionen Euro für vier neue „Innovative Training Networks” an der Universität Hamburg

29.05.2017 | Förderungen Preise