Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

9. Karlsruher Arbeitsgespräche Produktionsforschung

11.03.2008
Staatssekretär Meyer-Krahmer: "Für unsere Position als Exportweltmeister brauchen wir intelligente Produktionsprozesse"

Ministerium gibt 50 Millionen Euro für höhere Ressourcen- und Energieeffizienz

Zum Auftakt der 9. Karlsruher Arbeitsgespräche Produktionsforschung gibt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) einen neuen Schwerpunkt der Forschungsförderung bekannt: Für Forschungsprojekte zur Steigerung der Ressourcen- und Energieeffizienz in der Produktion werden für drei Jahre mehr als 50 Millionen Euro bereitgestellt.

Damit setzt das BMBF ein klares förderpolitisches Signal. "Für unsere Position als Exportweltmeister brauchen wir intelligente Produktionsprozesse. Angesichts steigender Kosten für Energie und Rohstoffe müssen wir am Standort Deutschland effizienter produzieren, um wettbewerbsfähig zu bleiben", sagte Prof. Frieder Meyer-Krahmer, Staatssekretär im BMBF am Dienstag. "Mit der Hightech-Strategie hat sich das BMBF auch zur globalen Verantwortung der Technologienation Deutschland für den Klimaschutz bekannt. Auch unsere Klimaschutzziele können wir nur mit mehr Effizienz in der Produktion erreichen."

... mehr zu:
»Produktionsforschung

Gefördert wird Forschung in Produktionsbereichen, die hohe Potenziale für mehr Effizienz haben. Dies sind vor allem Prozesse in der Fertigungs- und der Verfahrenstechnik sowie im Maschinen- und Anlagenbau. Ziel ist auch die Gestaltung von Produkten, die über den gesamten Produktlebenszyklus zu mehr Ressourceneffizienz beitragen, zum Beispiel durch höhere Wirkungsgrade oder geringeren Materialverbrauch.

Der weltweite Bedarf an Effizienz steigernden Technologien und Verfahren wird sich künftig erhöhen. Für Innovationen aus Deutschland, die einen intelligenten Umgang mit Energie und Ressourcen ermöglichen, bieten sich damit in Zukunft gute Exportchancen. "Mit der Förderung von Forschungsvorhaben für mehr Effizienz in der Produktion setzt das BMBF ein deutliches Zeichen für die produzierende Wirtschaft, sich verstärkt dieses wichtigen Themas anzunehmen", erläutert Manfred Wittenstein, Präsident des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA). "Wir begrüßen diesen Impuls, der dazu beiträgt, dass wir einen Zukunftsmarkt erschließen."

Über die Karlsruher Arbeitsgespräche Produktionsforschung.

Auf dem alle zwei Jahre ausgerichteten BMBF-Kongress werden aktuelle Erkenntnisse und Forschungsergebnisse aus dem Rahmenkonzept "Forschung für die Produktion von morgen" vorgestellt. Unter dem Motto "Spitzentechnologien für den Wirtschaftsmotor Produktion" treffen sich Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft am 11. und 12. März 2008 im Kongresszentrum Karlsruhe, um sich über die neuesten Trends der Produktionsforschung und die aktuellen Ergebnisse aus den BMBF-Forschungsprojekten auszutauschen. Dabei stehen Praxisbeispiele im Vordergrund, die auch in der begleitenden Ausstellung präsentiert werden.

Über das Förderprogramm "Forschung für die Produktion von morgen"

Mit dem Rahmenkonzept "Forschung für die Produktion von morgen" fördert das BMBF die Forschung zu neuen Produktionstechnologien mit dem Ziel, beispielhafte Lösungen für die zukunftsfähige Produktion in Deutschland zu entwickeln und Forschungsergebnisse für die breite Anwendung besonders in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) bereitzustellen. Das soll dazu beitragen, Beschäftigung und Wohlstand in Deutschland und Europa zu sichern. Seit 1999 wurden bereits rund 340 Verbundforschungsprojekte im Gesamtumfang von 460 Millionen Euro gefördert, in denen knapp 2000 Partner aus Unternehmen und Forschungseinrichtungen gemeinsam wegweisende Produktionssysteme und Fertigungstechnologien entwickelt haben.

| BMBF Newsletter
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de/press/
http://www.produktionsforschung.de/fzk/idcplg?IdcService=PFT

Weitere Berichte zu: Produktionsforschung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics