Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Symposium Logistik Innovativ 2008

04.03.2008
Das Symposium Logistik Innovativ hat sich seit seiner ersten Ausrichtung im Jahr 1998 zu Süddeutschlands bedeutendstem Kongress für Entscheider aus allen Bereichen der Logistikbranche entwickelt. Logistik Innovativ 2008 konzentriert sich auf aktuelle Trends und Entwicklungen für eine nachhaltige Logistik in einem globalen Marktgeschehen. Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik präsentieren jüngst realisierte Logistikkonzepte und adressieren zukünftige Potenziale.

Schwerpunkte des ersten Kongresstages bilden die politischen Rahmenbedingungen für den weiteren Ausbau der Verkehrsträger Wasser, Schiene und Straße sowie die optimale Umsetzung neuester Logistikkonzepte auf regionaler, nationaler uns internationaler Ebene: Aus Sicht eines globalen Logistikdienstleisters stellt Dr. Norbert Bensel, Vorstand der Deutschen Bahn AG, Strategien für die Märkte Europa, Nordamerika und Asien vor.

Effizienter Ressourceneinsatz und praxisorientierte neue Technologien stehen im Fokus des zweiten Kongresstages. Logistik Innovativ 2008 bietet dazu Einblicke in aktuellste Entwicklungen des europäischen Satellitennavigationsprogramms Galileo, den Einsatz der Erdmagnetfeldsensorik für dynamische Lkw-Parkleitsysteme oder eine -gegen den Trend - innovative Lageroptimierung ohne RFID-Technologie.

Auszug aus dem Logistik Innovativ 2008-Programm:

... mehr zu:
»Logistik

o Markus Sackmann, Staatssekretär, Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, München: Politik für eine zukunftsorientierte Logistik

o Karin Roth, Parlamentarische Staatssekretärin, Bundesministerin für Verkehr,
Bau und Stadtentwicklung, Berlin: Die Bedeutung der Bundeswasserstraßen für eine integrierte Verkehrspolitik

o Christa Kranzl, Staatssekretärin im Infrastrukturministerium, Österreichisches Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, Wien, Österreich: Nachhaltige Verkehrskonzepte am Beispiel des Donauausbaus in Österreich

o Dr. Josef Keller, Volkswirtschaftsdirektor, Mitglied der Regierung Kanton
St. Gallen, Schweiz: Rollende Autobahn am Beispiel der Schweizer Neuen Eisenbahn Alpentransversalen NEAT (Arbeitstitel)
o Dr. Norbert Bensel, Vorstand Transport und Logistik, Deutsche Bahn AG, Berlin: Strategien eines globalen Logistik-Unternehmens in Europa, Nordamerika

und Asien

o Bernhard Simon, Sprecher der Geschäftsleitung, Dachser GmbH & Co. KG, Kempten: Optimierungsmöglichkeiten in der Transport- und Kontraktlogistik

o Dr. Carsten Intra, Leiter der Geschäftseinheit, MAN Nutzfahrzeuge AG, München: Umweltgerechte Logistik - Herausforderung im Nutzfahrzeug-Markt

o Karl Fischer, Geschäftsführer, Logistik Kompetenz Zentrum, Prien: Europäische Projekte zur Optimierung des grenzüberschreitenden Schienengüterverkehrs

o Prof. Dr.-Ing. Uwe Clausen, Institutsleiter, Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik, Dortmund/Prien: Galileo kommt - Chancen für die Logistik durch Satellitennavigation

Einen feierlichen Höhepunkt des Symposiums bildet der traditionelle Staatsempfang im Spiegelsaal auf Schloss Herrenchiemsee, den Bayerns Wirtschaftsministerin Emilia Müller am Abend des 7. Mai 2008 für Kongressteilnehmer und Repräsentanten der Region geben wird.

Die Überfahrt per Schiff und die herausragende Atmosphäre des einstigen Königsschlosses bieten Gelegenheit, die Erfahrungen des ersten Kongresstages zu vertiefen und Kontakte für künftige Partnerschaften zu knüpfen.

Logistik Innovativ 2008 wird von der für das Management des Cluster Logistik verantwortlichen Bayern Innovativ GmbH konzipiert und organisiert - in Zusammenarbeit mit dem Logistik-Kompetenz-Zentrum (LKZ) Prien am Chiemsee und mit umfassender Unterstützung durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie.

Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Leser in Print- und Onlinemedien über Termin und Programm des Symposiums Logistik Innovativ 2008 informieren und möchten Sie bereits an dieser Stelle herzlich als Pressevertreter zu "Logistik Innovativ 2008" einladen.

Ansprechpartner:

Marc Lügger
Bayern Innovativ GmbH
Cluster Logistik,
Tel.: 0911-20671-169,
luegger@bayern-innovativ.de
Christoph Kirsch
Bayern Innovativ GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Tel. 0911-20671-151,
kirsch@bayern-innovativ.de

Christoph Kirsch | idw
Weitere Informationen:
http://www.bayern-innovativ.de/logistik-innovativ08

Weitere Berichte zu: Logistik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?
16.01.2017 | Wissenschaft im Dialog gGmbH

nachricht 14. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“
12.01.2017 | BusinessForum21

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Im Focus: Mit Bindfaden und Schere - die Chromosomenverteilung in der Meiose

Was einmal fest verbunden war sollte nicht getrennt werden? Nicht so in der Meiose, der Zellteilung in der Gameten, Spermien und Eizellen entstehen. Am Anfang der Meiose hält der ringförmige Proteinkomplex Kohäsin die Chromosomenstränge, auf denen die Bauanleitung des Körpers gespeichert ist, zusammen wie ein Bindfaden. Damit am Ende jede Eizelle und jedes Spermium nur einen Chromosomensatz erhält, müssen die Bindfäden aufgeschnitten werden. Forscher vom Max-Planck-Institut für Biochemie zeigen in der Bäckerhefe wie ein auch im Menschen vorkommendes Kinase-Enzym das Aufschneiden der Kohäsinringe kontrolliert und mit dem Austritt aus der Meiose und der Gametenbildung koordiniert.

Warum sehen Kinder eigentlich ihren Eltern ähnlich? Die meisten Zellen unseres Körpers sind diploid, d.h. sie besitzen zwei Kopien von jedem Chromosom – eine...

Im Focus: Der Klang des Ozeans

Umfassende Langzeitstudie zur Geräuschkulisse im Südpolarmeer veröffentlicht

Fast drei Jahre lang haben AWI-Wissenschaftler mit Unterwasser-Mikrofonen in das Südpolarmeer hineingehorcht und einen „Chor“ aus Walen und Robben vernommen....

Im Focus: Wie man eine 80t schwere Betonschale aufbläst

An der TU Wien wurde eine Alternative zu teuren und aufwendigen Schalungen für Kuppelbauten entwickelt, die nun in einem Testbauwerk für die ÖBB-Infrastruktur umgesetzt wird.

Die Schalung für Kuppelbauten aus Beton ist normalerweise aufwändig und teuer. Eine mögliche kostengünstige und ressourcenschonende Alternative bietet die an...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

14. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

12.01.2017 | Veranstaltungen

Leipziger Biogas-Fachgespräch lädt zum "Branchengespräch Biogas2020+" nach Nossen

11.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

16.01.2017 | Architektur Bauwesen

Herzforschung - Neue Katheterklappe in Tübingen entwickelt

16.01.2017 | Medizintechnik