Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EAM bringt Ordnung in IT-Infrastrukturen

29.02.2008
IIR-Forum „Enterprise Architecture Management“ vom 15. bis 18. April 2008 in den Rhein-Main-Hallen, Wiesbaden
Die IT-Infrastrukturen in Unternehmen werden immer komplexer und vielfältiger. Zugleich sollen IT-Systeme eine schnelle und flexible Umsetzung neuer Geschäftsstrategien ermöglichen. Etwa 90 Prozent der 500 größten Unternehmen begegneten diesen Herausforderungen mit Enterprise Architecture Management (EAM), so die Schätzung des Marktforschungsunternehmens Forrester Research (Computerwoche, 9.7.2007).

Auf dem IIR-Forum „Enterprise Architecture Management“ (15. bis 18. April 2008, Wiesbaden) berichten IT-Verantwortliche von unter anderem Kühne + Nagel, Novartis und der Deutschen Telekom, mit welchen EAM-Methoden sie die IT-Architektur in ihren Unternehmen planen, überwachen und steuern.

EAM bei der Deutschen Telekom
Für Gernot Sauerborn von der Deutschen Telekom ist EAM die wichtigste Voraussetzung für eine optimale Unterstützung der Geschäftstrategie durch die IT. Um aber ein EAM-Projekt einführen zu können, sei ein fundiertes Business-IT-Alignment unerlässlich, so der Leiter der konzernweiten IT-Strategie und -Architektur gegenüber IIR. Auf dem Enterprise Architecture Management Forum berichtet er, wie die Deutsche Telekom ihre Geschäftsprozesse mit EAM unterstützt.

Praxisbeispiel Fraport: EAM in einem Großflughafen
145 000 Passagiere zählt der Flughafen Frankfurt jeden Tag, 5 600 Tonnen Fracht und 72 900 Gepäckstücke werden täglich befördert. Auf 19 Quadratmetern Fläche werden derzeit 83 Flugbewegungen pro Stunde gezählt. Und nach dem geplanten Ausbau des Flughafens könnten sowohl die Kapazität der Flugbewegungen als auch die Anzahl der Fluggäste weiter steigen. Laut Dr. Karsten Weronek, Head of Corporate Information Management, ist die Fraport darauf vorbereitet: „Bei uns greifen die Prozesse perfekt ineinander“, sagte er im Dezember 2007 in einer Rede an der Universität Augsburg. „Die IT ist das Nervensystem eines Airports.“ Auf dem IIR-Forum erläutert er die Rolle der Enterprise Architecture (EA) im Rahmen von IT-Governance und IT-Compliance.

Eine navigierbare Architekturkarte setzt die Novartis Pharma AG ein, um ihre Architekturlandschaft abzubilden. Über Erfolge und Stolpersteine bei der Umsetzung dieses Tools berichtet Enterprise Architect Martin Semrau.

Auch das Logistikunternehmen Kühne + Nagel geht sein Architekturmanagement strategisch an: Wie Alexander Krähenbühl, Head of Corporate Systems Architecture, im Vorfeld des EAM-Forums erklärte, erstellen er und sein Team bestimmte Architekturprinzipien und leiten davon Messgrößen ab, um diese anschließend auszuwerten und zu virtualisieren. Einzelheiten dieser Strategie wird Krähenbühl in seinem Vortrag erläutern.

Eine Fallstudie zur Einführung von EAM präsentiert die SBB AG, und BMW stellt EAM als Treiber für eine Strategieumsetzung vor. Auch Evonik Industries, Amazon.com, S.Oliver, die Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft und die TeamBank sind mit Praxisbeiträgen vertreten.

Laut Forrester Research gibt es derzeit über 35 Hersteller, die Produkte für Enterprise Architecture Management anbieten. Für Organisationen, die eine breit angelegte strategische EA-Initiative mit einem Top-down-Ansatz planten, eigne sich nach Prüfung von Forrester das Werkzeug Aris von IDS Scheer. Was die Software leistet und in welchen Fällen sie eingesetzt werden kann, berichtet der IDS-Product Manager Kilian Heinz.

Weitere Informationen sind abrufbar im Internet unter:
www.konferenz.de/inno-eam08

Kontakt:
Romy König
Pressereferentin
IIR Deutschland GmbH – ein Unternehmen der Informa Group
Westhafenplatz 1
60327 Frankfurt am Main
Tel.:++49 (0)69 / 244 327 - 3391
Fax: ++ 49 (0)69 / 244 327 - 4391
E-Mail: romy.koenig@informa.com

Romy König | IIR Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.iir.de

Weitere Berichte zu: EAM

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie